Nur wenige „Skimming“-Fälle in der Region

Während in anderen Teilen Deutschlands Kontodaten wieder vermehrt ausgespäht werden, meldet die Polizei in Oberfranken nur sehr wenige Fälle. Beim sogenannten Skimming werden Automaten oder Bezahlterminals manipuliert, um an die Daten der Kontoinhaber zu kommen. Wie man vorbeugen kann, erklärt Franziska Schramm von der Polizei Oberfranken:

Ebenso rät die Polizei, mit der Hausbank ein monatliches Abhebelimit für Bargeld zu vereinbaren.