Nutzungskonzept für Festung Rosenberg greift

Es ist deutlich mehr los auf der Festung Rosenberg in Kronach. Das war im zweiten Halbjahr zu spüren, wie Tourismuschefin Löw im Tourismusausschuss klar gemacht hat. Während in der ersten Jahreshälfte noch an vielen Ecken gebaut wurde, wurden dann die Festungsstraße fertig saniert, das Jufa-Hotel und der Zeughaussaal eröffnet. Damit kamen mehr Gäste, was gleich in den Einnahmen im zweiten Halbjahr zu spüren war. Im nächsten Jahr wird trotzdem ein Verlust von 930 000 Euro erwartet, das liegt auch an einer letzten Kostensteigerung im Zusammenhang mit dem Personalentwicklungskonzept. Der Wirtschaftsplan wurde vom Gremium verabschiedet.