Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Obduktion nach Fund von zwei Toten

Nach dem Fund von zwei Toten und einem Schwerverletzten in einem Wohnhaus in Passau sind die beiden Leichen obduziert worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sind die 85 Jahre alte Seniorin und ihr 59 Jahre alter Sohn wohl durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf sowie Stichverletzungen getötet worden. Der tatverdächtige, 86 Jahre alte Ehemann der Frau befinde sich in einem Krankenhaus und habe noch nicht vernommen werden können, hieß es.

Ein Mitarbeiter eines Pflegedienstes hatte am Sonntag die Leichen und den schwer verletzten 86-Jährigen gefunden. Tathergang und Motiv seien unklar. Die Polizei schließt nach eigenen Angaben nicht aus, dass der Senior mit der Betreuung seiner Angehörigen überfordert war.