© Matthias Balk

Oberleitungsstörung und Bäume im Gleis: Bahn-Ausfälle

München (dpa/lby) – Viel Geduld haben Pendler in München und Umgebung am Montagmorgen mitbringen müssen. Dort wurde eine Oberleitungsstörung gemeldet. Es kam zu Ausfällen und Verspätungen bei der S-Bahn München, die Stammstrecke konnte etwa eine Stunde lang nicht befahren werden. Ein Sprecher der Deutschen Bahn vermutete als Ursache einen technischen Defekt an einem Fahrzeug. Bei Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) fuhr ein Auto in einen Oberleitungsmast. Der Bahnhof Puchheim wurde komplett gesperrt, und es wurde ein Pendelverkehr eingerichtet.

Nach heftigem Schneefall waren im Bereich der S 7 bei Icking sowie zwischen Aying (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) und Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Landkreis München) mehrere Bäume in die Gleise gefallen. Hier wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet. Auch im Regionalverkehr kam es wegen Weichenstörungen zu einigen Verspätungen. Bei der Bayerischen Oberlandbahn endeten die Züge Richtung Bayrischzell (Landkreis Miesbach) bereits in Holzkirchen. Es wurden Busse eingesetzt.