Die Spieler vom FC Bayern München gehen auf dem Münchner Flughafen zum Abflugterminal., © Peter Kneffel/dpa

Ohne de Ligt und Goretzka: FC Bayern startet USA-Reise

Ohne Matthijs de Ligt ist der FC Bayern München nach zweijähriger Corona-Pause wieder zu seiner Sommer-Tour in die USA aufgebrochen. Der deutsche Fußball-Meister startete seine Werbereise nach Washington und Green Bay am Montagnachmittag am Münchner Flughafen. Neben de Ligt, der beim FCB unmittelbar vor der Vertragsunterschrift stehen soll, fehlte nach Sky-Informationen auch Mittelfeldspieler Leon Goretzka wegen Knieproblemen.

Am Mittwoch könnte de Ligt im ersten Bayern-Testspiel gegen Gastgeber D.C. United erstmals im FCB-Trikot auflaufen. Der Niederländer wurde am Montagabend in München erwartet. Nach absolviertem Medizincheck und der Vertragsunterschrift soll der 22-Jährige Medienberichten zufolge am Dienstag in die Vereinigten Staaten nachreisen.

Nach einem ereignisreichen Wochenende und dem Abschied von Robert Lewandowski begibt sich das Münchner Starensemble um Neuzugang Sadio Mané zum insgesamt fünften Mal in die USA. Im Rahmen der Summer Tour bestreitet die Mannschaft kurz vor der Rückreise einen weiteren hochkarätigen Test in Green Bay gegen Manchester City um den früheren Bayern-Coach Pep Guardiola.

Daneben stehen bei dem einwöchigen Trip Marketing-Aktivitäten und Trainingseinheiten auf dem Programm. Weniger als zwei Wochen bleiben Trainer Julian Nagelsmann noch, um den Offensiv-Spielstil – wie er es nannte – «ein bisschen umzustellen». Schon am 30. Juli findet mit dem Supercup bei Pokalsieger RB Leipzig das erste Pflichtspiel der Münchner in der neuen Saison statt.