Ortsumgehung Zeyern: Gutachter nimmt Baustelle unter die Lupe

Seit dem Herbst geht auf der Baustelle für die Ortsumgehung von Zeyern im Kreis Kronach nichts mehr. Wie der Fränkische Tag berichtet, streiten sich das Staatliche Bauamt und eine Baufirma. Ihr wirft das Bauamt vor, sich nicht an die Vorgaben in der Ausschreibung gehalten zu haben. Die Baufirma sieht das anders. In diesen Tagen prüft ein Gutachter, ob die für die Stabilität wichtigen Rüttelstopfsäulen auf der Baustelle richtig eingebaut wurden. Das Ergebnis der Untersuchung wird noch in diesem Monat erwartet. Wie berichtet soll die Ortsumgehung über 15 Millionen Euro kosten.