© Luca Zennaro/Pool

Papst beruft Nobelpreisträger Genzel in seine Akademie

Rom (dpa) – Nach dem Nobelpreis kommt der Ruf des Vatikans: Papst Franziskus (83) hat den deutschen Astrophysiker und frisch gekürten Nobelpreisträger Reinhard Genzel in die Päpstliche Akademie der Wissenschaften berufen. Der Direktor des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik in Garching bei München werde dort ordentliches Mitglied, teilte die Pressestelle des Kirchenstaates am Donnerstag mit. Der 68-Jährige hatte am 6. Oktober den Physik-Nobelpreis zugesprochen bekommen.

Das Gremium des Papstes hält internationale Tagungen ab. Es soll den wissenschaftlichen Fortschritt fördern. Die Akademie vereint um die 80 Forscher und Forscherinnen aus verschiedenen Disziplinen, darunter auch weitere Experten aus Deutschland.