Passagierschiff-Unfall auf der Donau: 100.000 Euro Schaden

Beim missglückten Wendemanöver eines Passagierschiffs auf der Donau ist in Passau ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden. Es stieß am Freitag mit dem Heck gegen ein festgemachtes Schiff, als der 48-jährige Fahrer Richtung Österreich wenden wollte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Bei dem Vorfall in der Nähe des Ortsteils Lindau wurden beide Schiffe auf einer Länge von rund fünf Metern eingedellt. Verletzt wurde niemand.