© Andreas Gebert

Patronatstag der Gebirgsschützen

Bichl (dpa/lby) – Rund 4000 bayerische Gebirgsschützen feiern heute in Bichl im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen den Patronatstag. Alljährlich kommen Vertreter aller 47 Kompanien am ersten Sonntag im Mai zu Ehren der «Patrona Bavariae» zusammen – unter diesem Namen wird die Muttergottes Maria als Schutzheilige Bayerns verehrt.

Schirmherr der Gebirgsschützen ist traditionell der Ministerpräsident des Freistaates Bayern. Regierungschef Markus Söder (CSU) wird dieses Jahr persönlich kommen und die Festansprache halten. Im vergangenen Jahr hatte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) den Ministerpräsidenten vertreten.

Nach dem Eintreffen formieren sich die Gebirgsschützen zum Kirchenzug (9.00 Uhr); der Festgottesdienst (10.00 Uhr) findet unter freiem Himmel statt. Danach ziehen die Gebirgsschützen in ihren farbenfrohen Monturen mit Blaskapellen und Spielmannszügen durch den Ort zum Festzelt.

Entlang der oberbayerischen Alpen gibt es an die 12 000 Gebirgsschützen. Einst verteidigten sie ihre Heimat gegen Angreifer, heute verstehen sie sich als Hüter des Brauchtums.