Pazdera AG stellt Insolvenzantrag

Das hat der vorläufige Insolvenzverwalter (Klaus-Christof Ehrlicher) mitgeteilt. Die Gehälter der insgesamt 73 Arbeitnehmer an den Standorten Coburg und Naila sind über das Insolvenzgeld für drei Monate gesichert. Nun soll ein Investor gesucht werden, um den Geschäftsbetrieb weiterführen zu können. Die Pazdera AG entwickelt, produziert und errichtet Metallfassaden. Überwiegend aus Aluminiumprofilsystemen und Glas. Die Gründe für die Insolvenz seien die Corona-Pandemie und steigende Material- und Energiepreise.