© Feuerwehr Hamburg/Privat

Pferd fällt in Pool

Hamburg (dpa) – In eine missliche Lage hat eine Erkundungstour von sieben ausgebüxten Pferden ein Tier im Hamburger Stadtteil Duvenstedt gebracht. Das Pferd musste bereits am Freitag aus einem Swimmingpool gerettet werden, wie die Hamburger Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Demnach hatten Bewohner eines Einfamilienhaus spät abends merkwürdige Geräusche gehört, bevor sie bemerkten, dass sieben Pferde von der angrenzenden Koppel abgehauen waren und nun frei umher liefen. Eines der Tiere war in einen mit einer Plane abgedeckten Pool gefallen und stand den Angaben zufolge bis zum Hals im Wasser.

Die alarmierten Einsatzkräfte pumpten daraufhin Wasser ab und wärmten das Pferd mit einer Decke. Eine Tierärztin sedierte das Pferd und es konnte gesichert mit einem Feuerwehrschlauch den Pool unverletzt über eine eingebaute Treppe verlassen. Die anderen sechs Pferde konnten zwischenzeitlich eingefangen und ihrem Besitzer übergeben werden. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über den Einsatz berichtet.