Planungen für Suchthilfezentrum verzögern sich

Bis das neue Suchthilfezentrum in Kronach fertig ist, dauert es noch. Die Planungen am Haus „St. Georg“ in der Rodacher Straße verzögern sich, wie der Leiter des Deutschen Ordens, Gerhard Steidl mitteilt. Was bleibt, ist die Grundidee einer dreigeteilten Einrichtung: Es entsteht eine barrierefreie Eingliederungshilfe für Suchtkranke. Patienten, die sich mehr nach außen orientieren wollen, können im Dachgeschoß wohnen. Und im Erdgeschoss entsteht ein inklusives Café, das für alle offen ist.