Polizei im Kreis Sonneberg hat den Verkehr im großen Stil überprüft

Im Rahmen eines Verkehrssicherheitstags im Kreis Sonneberg hat die Polizei dort am Mittwoch verstärkt den Verkehr kontrolliert. Über 80 Autofahrer waren schneller als erlaubt., 17 Fahrzeuge hatten technische Mängel, etliche Fahrer hatten ihre Papiere nicht dabei oder waren ohne Versicherungsschutz unterwegs. Alkoholisierte Fahrer wurden nicht erwischt. Die meisten Temposünder kamen mit einem Verwarngeld davon, aber zwei Autofahrer waren deutlich zu schnell. In Scheibe-Alsbach raste ein Autofahrer mit 110 Stundenkilometern durch die Ortschaft. In Limbach wurde ein anderer mit 103 km/h erwischt. In beiden Orten gilt Tempo 50. Die Raser bekommen jeweils zwei Punkte in Flensburg, 280 Euro Bußgeld und müssen zwei Monate lang ohne Führerschein leben.