Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs., © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Polizei stoppt Autobahnraser

Mit mehr als 200 Stundenkilometern ist ein Autofahrer trotz eines Tempolimits in Oberfranken über die Autobahn 9 Richtung Berlin gerast. In der Spitze habe der 24-Jährige mit seinem Wagen 219 Stundenkilometer erreicht, obwohl wegen Baustellen nur 100 erlaubt gewesen seien, teilte die Verkehrspolizei Bayreuth am Sonntag mit. Auch habe er andere Fahrzeuge mit Lichthupe, Blinken und Auffahren zur Seite gedrängt.

Nach 46 Kilometern konnte die Verkehrspolizei Hof den Raser stoppen. Er muss nach Polizeiangaben nun mit einem Bußgeld von 1400 Euro, zwei Punkten und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Zudem erwarte ihn ein Strafverfahren wegen eines Fahrzeugrennens und wegen Nötigung im Straßenverkehr. Selbst weiterfahren durfte er nicht mehr, stattdessen musste sich einer seiner beiden Beifahrer ans Steuer setzen.