Polizeibericht für Freitag, den 8.10.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Ahorn - Seit Freitagnachmittag wird der 9-jährige Tuner Kaczmarek aus Ahorn vermisst. Derzeit sucht ein Großaufgebot an Polizeikräften nach dem Jungen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Junge zuletzt heute Mittag gegen 13.30 Uhr am Theaterplatz in Coburg gesehen. Hier soll er wohlmöglich in den Bus in Fahrtrichtung Dörfles-Esbach gestiegen sein. Seit den Nachmittagsstunden fahndet die Coburger Polizei mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften. Tuner Kaczmarek dürfte sich im Bereich Stadt oder Landkreis Coburg aufhalten. Die bekannten Anlaufadressen sind bereits überprüft worden. Bislang blieb die Suche jedoch erfolglos.

 

Der 9-Jährige Tuner kann wie folgt beschrieben werden:

  • Ist zirka 140 Zentimeter groß und schlank
  • hat kurze, dunkle Haare
  • ist vermutlich mit einer schwarzen Jacke bekleidet, trägt eine blaue Jeans und einen braunen Pullover
  • führt einen schwarz-grauen Schulrucksack mit sich
  • trägt eine Brille

Zeugen, die den Jungen sehen, melden sich bitte umgehend bei der Polizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.

 

Neustadt bei Coburg - Ein Sachschaden im 5-stelligen Bereich ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagvormittag, der sich in der Eckardtstraße Straße ereignete. Eine 22-Jährige, fuhr mit ihrem VW die Eckardtstraße entlang, um nach links in die Heubischer Straße abzubiegen. Zeitgleich fuhr ein Lkw die vorfahrtsberechtigte Heubischer Straße entlang. Beim Abbiegevorgang übersah die Polo-Fahrerin den von rechts kommenden Lkw, der ihr infolgedessen frontal in die rechte Fahrzeugseite fuhr. Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, am Lkw ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Ein Rettungswagen brachte die Frau mit leichten Verletzungen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus, der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

 

Coburg - Ein unbekannter Unfallfahrer fuhr am Donnerstag im Laufe des Tages im Stadtteil Lützelbuch gegen ein Auto und machte sich aus dem Staub. Die Polizei bittet um Hinweise.

Zirka um 7.30 Uhr parkte die 43-jährige Halterin ihren roten Citroen in der Weiherstraße in der Nähe des Schotterparkplatzes. Gegen 18.15 Uhr gab es dann die böse Überraschung, denn ein Unbekannter war zwischenzeitlich gegen die rechte Fahrzeugseite gefahren. Offenbar war der Flüchtige mit einem blauen Fahrzeug unterwegs und hinterließ einen Schaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Hinweise auf den Unfallfahrer nimmt die Coburger Polizei entgegen.

 

Seßlach - Ein unbekannter Dieb verschaffte sich zwischen vergangenem Freitagabend und Mittwochnachmittag Zutritt in ein Gewächshaus am Erlenbacher Weg im Gemeindeteil Autenhausen und klaute daraus eine Motorsense. Das weiß-orangene Gartengerät der Marke „HONDA“ hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Zeugen, die eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/6450 bei der Coburger Polizei zu melden.

 

B303/Grub am Forst - Mit über einem Promille Alkohol intus fuhr ein 29-jähriger Coburger am Donnerstagabend gegen die Schutzplanke auf der Bundesstraße B 303 bei Grub a. Forst. Er kam leichtverletzt ins Klinikum.

Wenige Minuten vor 21 Uhr erreichte die Polizei eine Unfallmeldung auf der B 303 bei der Anschlussstelle Roth a. Forst. Dort trafen die Beamten auf den 29 Jahre alten Coburger und seinen erheblich deformierten Mazda. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest zeigte den Beamten einen Wert von 1,2 Promille an. Zuvor fuhr der 29-Jährige auf der B 303 in Richtung Kronach und kam zwischen Roth a.Forst und der Abfahrt Zeickhorn aufgrund seiner Alkoholisierung mit dem Auto ins Bankett. Anschließend geriet er ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstanden Schäden in einer Gesamthöhe von ungefähr 10.000 Euro. Die B 303 musste für ungefähr eine halbe Stunde komplett gesperrt und der Verkehr durch die Feuerwehr über Grub a.Forst umgeleitet werden. Ein Abschleppdienst entfernte den ramponierten Mazda. Zum Beseitigen auslaufender Betriebsstoffe kam die Straßenmeisterei ebenfalls an die Unfallstelle

Mit dem Rettungsdienst kam der leichtverletzte Unfallfahrer ins Klinikum. Dort musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem stellten die Polizisten den Führerschein des 29-Jährigen sicher, den er sicherlich nicht so schnell wiederbekommen wird. Nun erwartet ihn eine saftige Geldstrafe und er muss auch mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

 

Ebersdorf bei Coburg - Offenbar in den frühen Donnerstagmorgenstunden fuhr ein unbekannter Unfallfahrer im Gemeindeteil Friesendorf gegen Verkehrszeichen und verursachte weitere Schäden.

Zwischen Mitternacht und 6.30 Uhr bog wohl ein Sattelzug zunächst nach links in den Herrnbrunnen ab, ehe der Lkw-Fahrer wieder auf die Oberfüllbacher Straße zurücksetzte. Beim Rangieren fielen ihm der Metallzaun, eine Steinfigur sowie der Kirschlorbeerstrauch eines Anwohners zum Opfer. Zudem beschädigte der Unfallfahrer die Leitbaken der Fahrbahnverengung. Ohne sich um die Schäden in Höhe von zirka 1.000 Euro zu kümmern, entfernt sich der unbekannte Brummifahrer. Die Polizei sucht Zeugen des Unfallgeschehens.

              

 


Landkreis Kronach

Noch sind keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Lichtenfels

Ebensfeld - Am Dienstag, zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr wurde in der Straße „Wörth“ ein Paket, das vor einer Hauseingangstüre abgestellt war, entwendet. Das Paket hatte einen Wert von 120 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen wurden durch Unbekannte zwei Blumenkübel im Gesamtwert von 100 Euro in der "Obere Marktstraße" in Hildburghausen entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und nimmt diese unter der Rufnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Im Zeitraum von Mittwochmorgen bis Donnerstagmorgen betrat ein bislang unbekannter Langfinger unberechtigt einen Kellerabteil in der Karl-Liebknecht-Straße in Hildburghausen. Hierzu überstieg dieser den Kellerverschlag und entwendete Werkzeug im Wert von 200 bis 300 Euro. Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg/Neuhaus-Schierschnitz - Am Donnerstag zwischen 00:00 Uhr und 07:15 Uhr beschädigten Unbekannte die Vorhängeschlösser der Autowaschanlage in der Neustadter Straße in Sonneberg und suchten im Inneren nach möglichen Beutegut. Da die Kassen am Vorabend geleert wurden, blieb der Entwendungsschaden gering. Die Einbrecher richteten Sachschaden von etwa 50 Euro an. In der Nacht zum Donnerstag versuchten Unbekannte einen Münzstaubsauger an der Tankstelle in der Bahnhofstraße in Neuhaus-Schierschnitz aufzubrechen. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 100 Euro geschätzt. Auch hier hatten die Täter kein Glück. Es entstand kein Entwendungsschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 entgegen.

 

Sonneberg - Unbekannte entwendeten zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen mehrere Meter Fallrohr sowie den Blitzschutz im Gesamtwert von etwa 150 Euro von der Bürgerschule in der Straße "Unterer Markt" in Sonneberg. Zeugen, die Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Sonneberg unter der Telefonnummer 03675 875-0 zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.