Polizeibericht für Samstag, den 3.10.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg -  Den Spiegel eines geparkten Pkw abgefahren und geflüchtet ist ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Freitagmorgen in Neustadt.

Ein 75-jähriger hatte seinen grauen Audi zwischen 10:00 – 11:00 Uhr ordnungsgemäß in der Marienstraße in einer Parkbucht geparkt. Als er zur seinem Fahrzeug zurück kam musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer den linken Außenspiegel abgefahren hat und geflüchtet ist. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

 

Rödental - Die Hauswand eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Mönchröden beschädigt hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag.

Der Eigentümer des Anwesens in der Schulstraße erstattete am Freitagnachmittag bei der PI Neustadt Anzeige, da im Zeitraum von Mittwoch, 20:00 Uhr bis Donnerstag, 16:30 Uhr seine Hauswand durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt wurde. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 entgegen.

 

 

 

Sonnefeld - Am Freitagnachmittag eskalierte ein Streit zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar.

Die 36-jährige wollte im Ortsteil Hassenberg ihren gemeinsamen Sohn von ihrem 38-jährigen noch Ehemann abholen. Diese Gelegenheit nutzte der Beschuldigte, um die Heckklappe und einen Scheibenwischer am Pkw der Ehefrau zu beschädigen. Der Sachschaden wird hierbei auf 1000 Euro beziffert. Der 38-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug strafrechtlich verantworten.

 

 

 

Neustadt bei Coburg - Ohne Führerschein war ein 36-jähriger am Freitagabend mit seinem Traktor im Ortsteil Wellmersdorf unterwegs.

 

Streifenpolizisten wollten in der Schmiedsgasse gegen 20:38 Uhr einen Traktorfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Hierbei missachtete er allerdings das Anhaltesignal, bog unvermittelt auf ein Feld ab und entzog sich so der Kontrolle. Der Traktor konnte nur noch verlassen und unversperrt in Tatortnähe aufgefunden werden. Durch intensive Ermittlungen der Beamten konnte noch in der Nacht der Beschuldigte ermittelt werden. Der 36-jährige muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.  

 

 

Coburg Am Freitag in der Zeit von 07.45 Uhr bis 13.00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen VW Golf, der in der Oberen Anlage parkte. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen leichten Streifschaden an der hinteren Stoßstange. Schadenshöhe: ca. 100 Euro. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Unfallflucht. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-0 erbeten.

 

 

 

Lautertal – Bei einer Verkehrskontrolle eines 38-jährigen Mitsubishifahrers am Freitagabend in Unterlauter, wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Der daraufhin durchgeführte Test am Alkomaten erbrachte einen stolzen Wert von 2,24 Promille. Aufgrund des hohen Wertes wurde eine Blutentnahme im Klinikum Coburg durchgeführt sowie der Führerschein des Mannes sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist nun die Folge.  

 

Dörfles-Esbach – Bei der Polizei ging am Freitag, um 07.40 Uhr, die Mitteilung über einen Verkehrsunfall mit einem Radfahrer an der Örtlichkeit Saalfelder Straße Rosenauer Straße ein.

Beim Passieren der Kreuzung übersah die 74-jährige Lenkerin eines Renault Modus, den bevorrechtigten 57-jährigen Radler und es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Am Pkw sowie am Zweirad entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 2.000 Euro


Landkreis Kronach

Kronach - Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am späten Freitagabend im Gewerbegebiet Hammermühlweg. Nachdem ein 20jähriger Landkreisbewohner eine Plastikflasche gegen das Auto eines 22jährigen Ilmenauers warf und bereits vorher alkoholbedingt provozierend auftrat, revanchierte sich der Ältere mit einem Faustschlag ins Gesicht seines Kontrahenten. Die Folge war eine aufgeplatzte Lippe und zwei lockere Schneidezähne. Der mit über 2,5 Promille alkoholisierte junge Mann kam deswegen zur Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik.

 

 

Wallenfels - Knapp über dem Grenzwert von 0,5 Promille lag eine 62jährige Frau aus dem westlichen Landkreis, die am späten Freitagabend mit ihrem Pkw Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Neben einer Geldbuße in Höhe von 500 Euro wird sie demnächst für einen Monat zu Fuß unterwegs sein.

 

 

Kronach - Am frühen Samstagmorgen wurden vor einer Kronacher Kneipe mehrere junge Männer einer Kontrolle unterzogen. Bei einem 18jährigen aus dem südlichen Landkreis konnte in einer Hosentasche ein Druckverschlusstütchen mit einem weißen Pulver aufgefunden werden. Auf Nachfrage wusste der junge Mann jedoch nichts davon. Da in seiner Geldbörse auch noch ein zusammengerollter Geldschein mit Anhaftungen des weißen Pulvers gefunden wurde und ein durchgeführter Stofftest positiv auf Methamphetamin (Chrystal) verlief, erscheinen die Ausreden nicht sehr glaubhaft. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz ist nun die Folge.

 


Landkreis Lichtenfels

Marktzeuln, Zettlitz - Am Freitag, gegen 12.00 Uhr, teilten Angestellte einer Autowerkstatt in Zettlitz mit, dass sie einen Dieb auf frischer Tat betroffen haben und die Polizei benötigen würden. An der Werkstatt wurde ein 46jähriger Slowake angetroffen. Nach Angaben der Zeugen, bediente sich der Mann beim Altreifenlager selbst und trug sechs Altreifen zu seinem Kleintransporter. Nachdem er darauf angesprochen wurde, trug er die Reifen im Wert von 70 Euro zurück zum Altreifenlager. Der Mechaniker aus der Slowakei wurde zur Feststellung seiner Personalien zur Dienststelle verbracht. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg,  wurde der Mann wieder entlassen.

 

 

Burgkunstadt - Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, besuchte eine Dame aus Redwitz einen Sonderpreismarkt in der Kulmbacher Straße in Burgkunstadt. Ihren schwarzen Pkw BMW parkte sie auf dem dazugehörigen Parkplatz. Nachdem sie zum BMW zurückkam, stellte sie eine Beschädigung am hinteren linken Radlauf fest. Ein Unbekannter war vermutlich mit seinem Pkw beim Ein- oder Ausparken dagegen gefahren und ging flüchtig. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000,- Euro. Zeugen die Angaben zum Unfall oder dem Unfallflüchtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

 

Lichtenfels-Oberlangheim - Am Freitag, gegen 14.30 Uhr, befuhr eine Lichtenfelserin mit ihrem silbernen Ford Fiesta die Ortsverbindungsstraße von Oberlangheim aus in Richtung Uetzing. Ca. 100 m nach dem Wanderparkplatz, an der Kreuzung in Richtung Vierzehnheiligen, kam ihr auf ihrer Seite zügig ein Kradfahrer entgegen. Die Pkw-Fahrerin wich noch nach rechts aus, konnte aber einen Anstoß nicht mehr vermeiden. Der Kradfahrer schrammte mit Krad und Motorradstiefel an der gesamten linken Seite des Ford entlang. Der Fahrer des Krades sah sich in Richtung des Fiesta um, fuhr dann jedoch einfach in Richtung Oberlangheim weiter.Der Kradfahrer war komplett schwarz gekleidet und fuhr eine schwarze Straßenmaschine. Zudem hinterließ er am Unfallort Teile eines Motorradstiefels der Marke „Shark“. Am Fiesta entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

 

Pfaffendorf - Am Freitag, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine Dame aus Altenkunstadt mit ihrem Opel die Staatsstraße 2203 in Richtung Lichtenfels. In der Ortsdurchfahrt von Pfaffendorf wollte die Fahrerin des Opels nach links abbiegen. Verkehrsbedingt musste sie dabei anhalten.  Dies bemerkte die Fahrerin eines Audi A 3, die sich dahinter befand zu spät. Trotz Bremsung fuhr sie auf mit dem Audi auf den Corsa auf. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 6000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

 

Weismain-Modschiedel - Am Freitag, gegen 09.18 Uhr, befuhr ein 67jähriger Bamberger mit seinem Traktor die Kreisstraße LIF 12 von Azendorf in Richtung Modschiedel. Momentan finden dort Bauarbeiten statt, wobei die alte Straße abgetragen wurde und eine provisorische Umgehungsstraße errichtet wurde. Dem Traktorfahrer kam ein Lkw entgegen und vorsichtshalber wollte er weiter rechts fahren, dabei er in das unbefestigte Bankett und stürzte mit dem Traktor die Böschung hinunter. Der Traktor musste von einer Abschleppfirma geborgen werden. Der Traktorfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An der Böschung und dem Traktor entstand ein geschätzter Schaden von 5000 Euro.

 

 

Michelau - Am Freitag, um 23.11 Uhr, wurde von einer Streife der PI Lichtenfels der Fahrer eines Pkw zwischen Michelau und Schney kontrolliert. Bei der Kontrolle des 51jährigen wurde Alkoholeinfluss bemerkt. Ein gerichtsverwertbarer Alkotest erbrachte 0,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Fahrer erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeld von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

 

 

Bad Staffelstein - Am Freitag gegen 19.34 Uhr, schlug bei einem Drogeriemarkt in der Horlachenstraße in Bad Staffelstein die Diebstahlsalarmierung an. Die Angestellte des Marktes verfolgte den 42jährigen Lichtenfelser auf den Parkplatz des Marktes. Dort konnte sie beobachten, wie dieser Diebesgut aus dem Markt im Wert von 29 Euro unter seinen Pkw warf. Die Angestellte verbrachte den Mann ins Büro und verständigte die PI Lichtenfels von dem Diebstahl.


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.