Polizeibericht für Montag, den 5.10.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Ein verbogener Laternenmast und eine herabgefallene Warnleuchte für Fußgänger sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag in der Coburger Innenstadt.

Kurz vor 13.30 Uhr rangierte ein 30-jähriger Coburger in der Goethestraße rückwärts mit seinem Auto und stieß gegen eine Straßenlaterne. Durch den Anstoß verbog sich der Mast. Auch die gelbe Warnleuchte für Fußgänger an der Laterne hielt der Erschütterung nicht stand, sodass diese herunterfiel. Am Auto des Coburgers entstand nur geringer Sachschaden. Der Schaden an der Straßenbeleuchtung samt Warnlicht beträgt ungefähr 500 Euro.

 

 

Ebersdorf bei Coburg -  Im Ortsteil Friesendorf beschädigte ein bislang unbekannter Täter übers Wochenende ein geparktes Auto. Die Polizei sucht Zeugen.

 

Sonntagvormittag stellte der Fahrzeugbesitzer eines VW Polo eine Schraube in einem seiner Reifen fest. Offensichtlich hatte ein Unbekannter die Schraube absichtlich in den Reifen gedreht. Der Polo war am Freitagnachmittag, gegen 16 Uhr, in der Pferchleite abgestellt worden. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 150 Euro. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr.: 09561/645-0 entgegen.

 

Neustadt bei Coburg - Bereits zum zweiten Male entwendeten unbekannte Diebe Autokennzeichen von einem geparkten schwarzen VW Polo. Schon vom 25. auf den 26.09.20 stahlen Diebe beide Kennzeichen vom Fahrzeug einer 24-Jährigen in der Straße am Kalmusrangen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das „neue“ vordere Kennzeichen CO-SF396, ebenfalls am Kalmusrangen, gestohlen. Der Entwendungsschaden beläuft sich mittlerweile auf 120 Euro. Hinweise zu den Dieben erbittet die Polizei Neustadt.


Landkreis Kronach

Noch keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Samstag Nachmittag fiel einer Streife bei Horsdorf ein Fahrradfahrer auf, der ohne in die Pedale zu treten seine Geschwindigkeit halten konnte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 69-jährige Tourist sein Pedelec derart technisch verändert hat, dass aus dem Pedelec ein E-Bike wurde. Grundsätzlich wäre das Fahren mit so einem Gefährt möglich, jedoch hat er „vergessen“ das Fahrzeug durch den TÜV abnehmen zu lassen und mit einem Versicherungskennzeichen zu versehen. Den 69-jährigen erwartet nun eine Anzeige.

 

Bad Staffelstein - Am Sonntagabend kollidierten zwei Radfahrer in Fahrtrichtung Ebensfeld auf Höhe Unterzettlitz und stürzten zu Boden. Die beiden Männer waren in gleicher Richtung unterwegs. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 65-jährigen Unfallverursacher erbrachte einen Wert von 1,32 Promille. Der Unfallbeteiligte 54-jährige Mann hatte einen Atemalkoholwert von 1,04 Promille. Aufgrund der Alkoholisierung und den Ausfallerscheinungen wurde den Männern die Weiterfahrt mit ihren Fahrrädern untersagt. Bei den beiden wurde im Anschluss eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Verletzt wurde niemand. Die zwei Radler erhalten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Hildburghausen

Themar - Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte in der Zeit von Freitag- bis Sonntagnachmittag einen Audi, der in der Karl-Marx-Straße in Themar geparkt war. Ohne sich um den beschädigten Außenspiegel zu kümmern, verließ der Unfallverursacher den Unfallort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.