Polizeibericht für Montag, den 2.11.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Landkreis Coburg - Am vergangenen Wochenende gingen erneut mehrere Anrufe falscher Microsoft-Mitarbeiter im Stadtgebiet und Landkreis Coburg ein, in denen die Opfer dazu gebracht wurden, den Betrügern Zugriff auf ihren Computern zu gewähren und dadurch an die Bankdaten der Angerufenen zu gelangen. Die oberfränkische Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Masche. Die oftmals englisch oder gebrochen deutsch sprechenden Betrüger rufen ahnungslose Bürger mit oft nicht existenten Nummern an und täuschen am Telefon vor, für die Firma Microsoft tätig zu sein. Die Anrufer werden davon überzeugt ein Programm zur Fernwartung herunterzuladen, mithilfe dessen angebliche Fehler und Viren auf dem Computer aufgezeigt und behoben werden könnten. Lassen sich die Opfer darauf ein, gelingt es den Betrügern auf gespeicherte Daten des Computers zuzugreifen und insbesondere mit Bank- oder Kreditkartendaten online Transaktionen durchzuführen.

Der entstandene Schaden durch die kriminellen Machenschaften, allein am vergangenen Wochenende, beläuft sich bereits auf einen niedrigen vierstelligen Betrag.

Die oberfränkische Polizei rät daher:

• Beenden Sie derartige Telefonanrufe sofort. Die Firma Microsoft nimmt auf diese Weise keinen Kontakt mit Kunden auf.

• Gewähren Sie einem unbekannten Anrufer keinesfalls Zugriff auf Ihren Rechner, beispielsweise mit der Installation einer Fernwartungssoftware.

• Öffnen Sie nie ungeprüft Anhänge in E-Mails, insbesondere von unbekannten Absendern. Seien Sie besonders vorsichtig bei Programm-Dateien mit den Endungen .exe, .bat, .com oder .vbs.

• Befüllen Sie keine Formulare, die angeblich von Banken, Dienstleistern, etc. stammen, zur Prüfung/Verifizierung Ihrer Daten.

• Wurde ein Schadprogramm installiert, sollte der Rechner sofort vom Netz getrennt und möglichst durch einen Experten untersucht werden.

• Bei ungewollten Geldtransaktionen setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung.

• Wenn Sie Opfer geworden sind, fertigen Sie ein Digitalfoto der Bildschirmanzeige und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

• Installieren Sie eine Virenschutzsoftware und Firewall auf Ihrem Rechner und aktualisieren Sie diese regelmäßig und nutzen Sie auch hier automatische Update-Möglichkeiten.

 

Coburg - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden im fünfstelligen Eurobereich kam es am Sonntagabend, als eine Autofahrerin beim Abbiegen den Gegenverkehr übersah. Kurz nach 18.30 Uhr war eine 19-Jährige mit ihrem Mini Cooper auf der Callenberger Straße in östlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung zum Kanonenweg wollte die junge Frau nach links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden 21 Jahre alten Twingo-Fahrer. Beim Abbiegen kollidierten beide Autos miteinander und es entstand jeweils Totalschaden. Sowohl der Mini Cooper als auch der Renault Twingo mussten abgeschleppt werden. Verletzte gab es glücklicherweise nicht zu beklagen. Der Gesamtsachschaden an den ramponierten Autos wird mit über 13.000 Euro beziffert.

 

Grub am Forst - Ein Dieb holte sich am Sonntag im Laufe des Tages ein Fahrrad aus einer Garage und verschwand damit unerkannt. Die Polizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe.

In der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 16 Uhr entwendete der unbekannte Langfinger am Feiertag ein weiß-grünes Mountainbike der Marke „CUBE“, Modell „All Mountain“. Das gestohlene Fahrrad im Wert von ungefähr 450 Euro hatte die Eigentümerin in ihrer Garage in der Coburger Straße abgestellt. Zeugen ist ein weißer Mercedes Sprinter mit den Kennzeichenbuchstaben „HG-Y“ (Hochtaunuskreis - Hessen) aufgefallen, der in der Coburger Straße auf und ab fuhr. Ob ein Zusammenhang mit dem Diebstahl besteht, wird derzeit ermittelt.

Zeugen, die eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Coburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09561/6450 in Verbindung zu setzten.

 

Ebersdorf bei Coburg -  Den Diebstahl von Dekorationsgegenständen für den Garten konnte am späten Samstagabend eine Überwachungskamera aufzeichnen.

 

Insgesamt drei Diebe erfasste eine Kamera in der Canterstraße, als diese gegen 21 Uhr aus einem Auto ausstiegen und einen Dekorationsbaum sowie zwei Solarleuchten aus dem Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses klauten. Die Sachen im Wert von über 100 Euro packten die Langfinger ins Auto und fuhren in unbekannte Richtung davon. Die Coburger Polizei hat die Ermittlungen zu den mindestens drei Tätern aufgenommen.

 

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Landkreis Kronach

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Lichtenfels

Burgkunstadt - In der Nacht von Sonntag auf Montag, fuhr eine 62-Jährige mit ihrem Roller in der Kulmbacher Straße. Während sie fuhr stellte sie fest, dass das Kraftrad überhitzt. Sie hielt umgehend an und verständigte die Rettungskräfte. Bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Burgkunstadt stand der Roller bereits im Vollbrand. Am Roller entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Veletzt wurde die Fahrerin glücklicherweise nicht.

 

Redwitz - Ein 27-Jähriger teilte am späten Samstagabend telefonisch den Diebstahl seines Kleinkraftrades mit, welches zuvor in der Siemensstraße abgestellt war. Kurze Zeit später konnte der Zeuge seinen Roller ca. 300 Meter vom Tatort entfernt am Straßenrand auffinden. Allerdings hatte der unbekannte Täter bereits einige Fahrzeugteile entwendet, u. a. die Verkleidung der Fahrzeugfront und die lichttechnischen Einrichtungen. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Burgkunstadt - Eine 41-Jährige teilte Sonntagmorgen der Polizeiinspektion Lichtenfels telefonisch mit, dass sich in ihrem Garten in der Phillip-Brückner-Straße neun Schafe aufhalten würden. Die Polizeibeamten konnten den Besitzer der Schafe schnell ermitteln, es handelt sich um einen 52-jährigen Burgkunstadter. Wie sich herausstellte fiel ein Ast auf den Weidezaun am Silberbach, sodass die Tiere entwischen konnten.


Landkreis Hildburghausen

Themar - Ein unbekannter Dieb entwendete in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag ein Kinderfahrrad von einem Grundstück in der Römhilder Straße in Themar. Das Rad hat einen Wert von 300 bis 400 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Samstag, den 31.10.2020 klingelte gegen 18 Uhr eine Mutter mit ihrer 10-jährigen Tochter im Rahmen eines Halloweenumzuges an einer Wohnungstür in der Dammstraße. Beim Öffnen der Tür kam aus der Wohnung ein Hund durch den Türspalt, sprang das Mädchen an und biss es in den Oberschenkel. Durch die Besitzerin wurde der Hund zurück ins Haus gezogen. Das Mädchen wurde durch den Hundebiss leicht verletzt, die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die Hundehalterin wurden aufgenommen.

 

Föritztal/Heubisch - Ein bisher noch unbekannter Täter öffnete im Zeitraum von Samstagabend gegen 17 Uhr bis Sonntag gegen 3 Uhr mittels unbekanntem Werkzeug das Vorhängeschloss des Milchautomaten der Firma Agrarprodukt in Rohof und entwendete daraus die Geldkassette mit dem darin befindlichen Bargeld in Höhe von 270 Euro. Der durch den Aufbruch entstandenen Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Die Polizei bittet um ihre Mithilfe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sonneberg unter der Rufnummer 03675-8750 entgegen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.