Polizeibericht für Donnerstag, 7.1.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Sonnefeld -  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch besprühten bislang unbekannte Täter das Häuschen am Kinderspielplatz sowie das Transformatorenhäuschen mit goldener Farbe. Weiterhin wurde mit schwarzer Farbe der Schriftzug „ACAB“ hinterlassen. Der Sachschaden wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt.

 

Bad Rodach - In einem Waldgebiet bei Bad Rodach entsorgte am 06.01.2021, gegen 16.15 h, ein 58jähriger Mann seinen Hausmüll. Da er dabei beobachtet wurde konnte er durch die Polizei schnell ermittelt werden. Er gab zu etliche Kilometer weit von seinem Wohnort aus in den Wald gefahren zu sein, um den Müll zu entsorgen. Ihn erwartet nun wegen der illegalen Müllentsorgung nun auch eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

 

Neustadt b. Coburg/Ebersdorf - In der letzten Woche montierten bislang unbekannte Täter von einem, An der Gebrannten Brücke 2, abgestellten Lkw die zwei rückwärtigen sowie einen Arbeitsscheinwerfer ab und entwendeten diese. Ebenso stahlen sie von der unverschlossenen Ladefläche des Lkw einen Möbelrollwagen. Der Entwendungsschaden wurde auf ca. 125 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg unter der Telefonnummer 09568-94310.


Landkreis Kronach

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels -  Im Rahmen einer Streifenfahrt durch die Krappenrother Straße konnten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Mittwochnachmittag einen 33-Jährigen auf einem E-Scooter fahrend feststellen. Die Geschwindigkeit des E-Scooter betrug zu diesem Zeitpunkt ca. 20 bis 30 km/h. Bei der darauffolgenden Kontrolle des 33-Jährigen stellte sich heraus, dass der E-Scooter nicht versichert ist. Daraufhin haben die eingesetzten Beamten die Weiterfahrt unterbunden. Den 33-Jähirgen erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

Lichtenfels - Am Mittwochabend fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Bamberger Straße ein 16-Jähriger auf. Aufgrund seines auffälligen Verhaltens wurde er kontrolliert. Dabei wurde von den eingesetzten Beamten ein deutlicher Marihuana-Geruch festgestellt. Als die Beamten den 16-Jährigen darauf ansprachen, gab er das Rauschgift freiwillig aus. Den 16-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Bad Staffelstein - Am Dienstag wurde in der Bamberger Straße/Jahnstraße ein Plastikrohr eines Energieversorgers durch einen bis jetzt unbekannten Pkw Fahrer beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.  Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein - Während einer Verkehrskontrolle am Dienstagnachmittag wurden bei einem 20-Jährigen drogentypische Erscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Dem 20-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

 

Bad Staffelstein - Ein 22-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag einer Personenkontrolle unterzogen. Die Streifenbesatzung konnte bei ihm eine geringe Menge Rauschgift auffinden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige. 

 

 

 

 

 


Landkreis Hildburghausen

KORREKTUR: 

Hildburghausen 

Der Geschädigte des Unfalles von Mittwochmittag, der bei Grün die Ampel an der Kreuzung Coburger Straße/Birkenfelder Straße in Hildburghausen überquerte ist nicht wie berichtet eine 61-jährige Frau, vielmehr handelte es sich um einen 61-jährigen Mann. Dieser kam nach dem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus.

ERSTMELDUNG: 

Hildburghausen - Ein 74-jähriger Mann befuhr Mittwochmittag die Coburger Straße in Hildburghausen und bog von dieser nach links in die Birkenfelder Straße ab. Dabei streifte er eine 61-jährige Fußgängerin, die gerade die Straße bei grüner Ampel überquerte. Die Frau wollte daraufhin die Autotür des Opel öffnen, aber in diesem Moment gab der Fahrer Gas und die 61-Jährige wurde auf die Straße geschleudert. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Fahrer erhielt eine Anzeige.

 

Hildburghausen - Ein 28-jähriger Opel-Fahrer befuhr Mittwochmorgen die Dammstraße von Hildburghausen in Richtung Birkenfeld. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn kam er nach links von der Straße ab und prallte erst an einen Hydranten und danach an einen Baum. Am Fahrzeug entstand Sachschaden und auch der Hydrant hielt dem Aufprall nicht Stand. Es trat jedoch kein Wasser aus. Der 28-jährige Fahrer blieb unverletzt.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.