Polizeibericht für Sonntag, den 22.11.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Montagabend parkte ein 34-jähriger Fachinformatiker seinen grünen Land Rover in der Hinteren Kreuzgasse. Als der Coburger am Dienstag zur Arbeit fahren wollte, bemerkte er, dass der hintere rechte Reifen platt war. Auch das Ersatzrad war platt und wies Einstichstellen auf. Wer hat etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

 

Meeder - Am Samstag gegen 18 Uhr fuhr ein 72-jähriger Mann mit seinem Mitsubishi in Fahrtrichtung Wiesenfeld. Auf Höhe der Milchwerke Oberfranken streifte er den Audi eines 53-Jährigen Mannes, obwohl dieser ins Bankett auswich und fast bis zum Stillstand abbremste. Die dazu gerufenen Polizeibeamten stellten beim 72-Jährigen Rentner Alkoholgeruch fest. Der freiwillig durchgeführte Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,56 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 7.000,- €. Verletzt wurde beim Unfall zum Glück niemand.

 

Ebersdorf b. Coburg - Am Sonntag gegen 03 Uhr waren die Beamten der Polizeiinspektion Coburg auf der A73 von Ebersdorf in Fahrtrichtung Suhl unterwegs. Dabei kam ihnen ein Falschfahrer entgegen. Der ukrainische Staatsbürger konnte sofort angehalten werden. Die Beamten stellten bei dem 48-Jährigen Berufskraftfahrer Alkoholgeruch fest. Der freiwillig durchgeführte Test ergab bei dem Mann einen Wert von 1,28 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Kronach

Kronach - Am Samstagnachmittag wurde bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines Pkws festgestellt, dass der 23 jährige Fahrer aus

 

Marktrodach - Die bei ihm amtlich angeordnete häusliche Quarantäne missachtete. Der junge Mann muss sich daher nun wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz verantworten.

 

Kronach – Im Zeitraum 19.11.20, 22:30 Uhr, bis , 20.11.20, 20.11.20 Uhr, wurde der linke Außenspiegel eines Pkw Fiat Punto beschädigt. Der Punto war parkend Innerer Ring abgestellt. Dem Schadensbild zu urteilen wurde der Spiegel von einem vorbeifahrenden Fahrzeug touchiert und abgerissen. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0

 

Marktrodach  – Am Freitagmittag, 20.11.20, gegen 12:40 Uhr, kam es auf der Bundesstraße (B) 303 zwischen Seibelsdorf und Großvichtach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Eine 53-jährige BMW-Fahrerin verstieß gegen das Rechtsfahrgebot und geriet dadurch mit ihrem Pkw zu weit nach links. Dadurch touchierte sie einen Lkw MAN, welcher dem BMW entgegen kam. Durch die seitliche Kollision war der Pkw nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Beide Unfallbeteiligte Fahrer blieben unverletzt. Es entstand lediglich Blechschäden an den Fahrzeugen.

 

Küps -  Im Zeitraum von Freitag 14:30 Uhr bis Samstag 12:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter am Tennisclub Küps eine Stahlkette, welche zur Einfriedung des dortigen Schotterparkplatzes angebracht war. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Zeugen für den Vorfall werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach zu melden.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Sonntag gegen 00.40 Uhr stieß eine 41 jährige Fahrerin aus dem Landkreis Lichtenfels mit ihrem Pkw gegen einen Baum und drei Holzpfosten. Trotz des entstandenen Fremdschadens in Höhe von ca. 1000 Euro und einem komplett beschädigten Fahrzeuges entfernte sie sich fahrend von der Unfallstelle. Nach kurzer Fahndung konnte die Dame von der Polizei gestellt werden. Die 41 jährige stand sichtlich unter Alkoholeinfluss und verhielt sich gegenüber den eingesetzten Beamen unkooperativ und beleidigend. Nach erfolgter Blutentnahme im Klinikum, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein sichergestellt. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Beleidigung.

 

Lichtenfels - Am Samstag gegen 10.15 Uhr konnte in einem Baumarkt ein 54 Jähriger aus dem Landkreis Lichtenfels des Ladendiebstahls überführt werden. Der Langfinger konnte dabei beobachtet werden, wie er einen Glasschneider im Wert von 29,99 Euro aus der Verpackung nahm und einsteckte. Den 54- Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

 

Burgkunstadt -  Am Samstag ging bei der Polizei der Hinweis ein, dass sich mehrere Personen in einer Wohnung treffen würden. Durch die Beamten konnten schlussendlich insgesamt sechs Personen angetroffen werden, die aus drei verschiedenen Hausständen stammen. Ebenfalls am Samstag wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich eine Personengruppe in einer Spielothek aufhalten und Billard spielen soll. Die vier angetroffen Personen erwartet nun ähnlich wie der Personengruppe aus der Wohnung je eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Am Freitag, den 20.11.2020, gegen 11 Uhr kam es in Eisfeld zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 45-jährige Mercedesfahrerin wollte vom Coburger Tor nach links auf den Kirchplatz abbiegen. Hierbei übersah sie eine von links kreuzende, vorfahrtsberechtigte E-Bikefahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Verkehrsteilnehmern. Die 68-jährige E-Bikefahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Mercedes entstand Sachschaden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Beamte der PI Sonneberg beabsichtigten am Samstagmittag eine AUDI-Fahrerin zu kontrollieren, welche plötzlich in Richtung Wehd in Sonneberg die Flucht ergriff. Im Bereich des Schlossberges verlor sich, aufgrund des riskanten und rücksichtslosem Fahrverhaltens, der Sichtkontakt. Das Fahrzeug konnte allerdings tief in einem Waldstück, oberhalb der Wiefelsburg festgestellt und kontrolliert werden. Die Beamten waren überrascht, dass plötzlich eine männliche Person auf dem Fahrersitz, die Frau und ein Kleinkind im hinteren Teil saßen. Gegen die 37-Jährige wird ein Strafverfahren wegen des Verdachtes eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Die Fahrerin stand zudem unter Einfluss von Betäubungsmitteln, wodurch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Polizei Sonneberg bittet Zeugen, welche das Fahrzeug auf seiner Flucht beobachtet haben und Hinweise zum Fahrtweg geben können (v.a. im Wald), sich bei der PI Sonneberg zu melden.

 

Sonneberg -  In der vergangenen Nacht kam es im Stadtgebiet Sonneberg zu mehreren Diebstählen von Regenwasserfallrohren. Unbekannte Täter lösten die Fallrohre, vorrangig aus Kupfer, von den Hauswänden und flüchteten in unbekannte Richtung. Die entwendeten Stücke sind teilweise 2-3 m lang. Die Tatorte erstrecken sich von der Karlstraße über Juttastraße bis Marienstraße. Die Polizei Sonneberg nahm die Ermittlungen auf und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.