Polizeibericht für Mittwoch, 11.11.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Mehrere hundert Euro Schaden verursachte ein bislang unbekannter Unfallfahrer am Dienstagmorgen im Gewerbegebiet „Lauterer Höhe“ und fuhr einfach weg. Die Polizei bittet um Hinweise. Nachdem ein Autofahrer seinen Daimler der C-Klasse am Dienstagmorgen auf einem Parkplatz in der Niorter Straße links neben einem weißen Mercedes Vito abstellte und zum Einkaufen ging, musste er wenige Minuten später einen Schaden an der rechten Heckpartie feststellen. Offenbar fuhr der bislang unbekannte Unfallverursacher zwischen 9.45 Uhr und kurz nach 10 Uhr gegen den geparkten Daimler und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro zu kümmern. Der weiße Mercedes Vito hatte ein Coburger Kennzeichen, war mit einem Doppelauspuffrohr ausgestattet und kommt als Unfallfahrzeug in Betracht. Hinweise nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg - Tiefe Kratzer im Lack hinterließ ein unbekannter Vandale von Montag auf Dienstag an einem geparkten Auto im Stadtteil Creidlitz. Gegen 7.15 Uhr stellte der Fahrzeugbesitzer eines schwarzen Ford Mondeo am Dienstagmorgen fest, dass die linke hintere Türe erheblich zerkratzt war. Sein Auto hatte er am Montag gegen 17.30 Uhr ohne derartige Schäden in der Bachleite abgestellt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, der einen Sachschaden von mindestens 500 Euro verursachte.

 

Coburg -  „Die Polizei kann ich jetzt nicht gebrauchen!“, waren die Worte eines Ladendiebs, der beim Klauen von Süßigkeiten erwischt wurde und flüchtete. Er konnte wenig später festgenommen werden. Einen 38-jährigen Ladendieb beobachtete die Filialleiterin eines Supermarktes am Viktoriabrunnen, als dieser gegen 15 Uhr eine Packung „Kinder Maxi King“ in seinen Rucksack steckte. Ohne irgendwelche Anstalten zu machen, passierte der Mann den Kassenbereich. Als ihn die Chefin auf den Diebstahl ansprach, händigte er das Diebesgut im Wert von etwas über einem Euro an die Frau aus und flüchtete mit dem Wortlaut: „Die Polizei kann ich jetzt nicht gebrauchen!“, umgehend aus dem Laden. Mit mehreren Streifenwagen und mit Unterstützung eines Polizeihundeführers fahndete die Polizei nach dem Dieb. Den Langfinger konnten die Beamten wenig später in der Herrengasse festnehmen. Hier gab der Amtsbekannte den Diebstahl zu. Trotz des geringen Warenwertes muss der 38-jährige Coburger mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

 

Neustadt bei Coburg - Ein Gesamtschaden von ca. 10000 Euro entstand am Dienstagfrüh bei einem Verkehrsunfall in der Sonneberger Straße. Gegen 09:55 Uhr musste eine 67-jährige Pkw-Fahrerin in der Sonneberger Straße, auf Höhe der Wildenheider Straße, verkehrsbedingt anhalten. Eine hinter ihr fahrende 41-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr ungebremst auf den Seat Altea der 67-Jährigen auf. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand entstand lediglich Sachschaden an den beiden Fahrzeugen, wobei der Seat Ibiza der Unfallverursacherin so stark beschädigt wurde, dass ein Abschleppdienst erforderlich war.


Landkreis Kronach

Kronach -  Aus dem verschlossenen Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Gerhart-Hauptmann-Straße wurde Ende letzter Woche ein Fahrrad entwendet. Es handelt sich um ein Rad der Marke Superior, blau/ rosa. Das Rad war mit einem Zusatzschloss versperrt und hat einen Wert von etwa 360,- Euro. Hinweis nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Ludwigsstadt - In der Nacht von Montag auf Dienstag touchierte vermutlich ein Lkw in der Straße „Am Anger“ in Lauenstein/ Ludwigsstadt die Fassade eines Wohnhauses. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Montag, 09.11.2020 bis Mittwochvormittag, 11.11.2020 ereignete sich in Bad Staffelstein/Kreisstraße LIF 16 eine Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen Verkehrsspiegel und entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein/Kurpark - Zum wiederholten Male beschmierten Unbekannte am vergangenen Wochenende den Pavillon sowie eine sich dort befindliche Sitzbank mit rotem Filzstift. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Staffelstein entgegen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Burgkunstadt - Am Dienstagmittag gegen 11.15 Uhr stellte eine 53-Jährige ihren Suzuki auf den Parkplatz eines Discounters in der Straße Seewiese ab. Als sie gegen 12.15 Uhr zurückkehrte, musste sie Schäden an ihrer Stoßstange, an dem linken Kotflügel und an ihrer linken Hintertür feststellen. Die Schäden belaufen sich insgesamt auf 1500 Euro.  Ein Verursacher war nicht mehr vor Ort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Burgkunstadt -Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung Kirchleiner Straße auf die Straße „Schindgraben“ ein Verkehrsunfall. Darin verwickelt waren eine 18-jährige VW-Fahrerin und ein 28-jähriger Fiat-Fahrer. Die 18-Jährige Fahranfängerin befuhr die Kirchleiner Straße in Richtung Burgkunstadt und wollte an der dortigen Kreuzung in den „Schindgraben“ fahren. Der 28-Jährige kam aus dem „Schindgraben“ und folgte der Vorfahrtstraße nach links. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden von ca. 6000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Lichtenfels - Am Dienstagmorgen gegen 07.30 Uhr  befuhr eine 52-jährige Nissan-Fahrerin zunächst die A73 von Bad Staffelstein in Richtung Lichtenfels. Auf der B173, fuhr ein Mercedes ständig sehr nah ihrem Fahrzeug auf und der Fahrer zeigte ihr den Mittelfinger. Kurz vor der Abfahrt in Richtung Kronacher Straße überholte der Mercedes die 52-Jährige und bremste diese stark aus, sodass auch sie eine Vollbremsung machen musste. Die Nissan-Fahrerin erstattete Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr, sowie Beleidigung gegen den Mercedes-Fahrer. Die Ermittlungen zur Anzeige dauern noch an.   

 

Lichtenfels - Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich am Bürgermeister-Dr.-Hauptmann-Ring ein Verkehrsunfall. Darin verwickelt waren ein 26-jähriger Citroen-Fahrer und ein 57-jähriger Fiat-Fahrer. Der 57-Jährige befuhr den Bürgermeister-Dr.-Hauptmann-Ring bei Grünlicht in Richtung Kösten. Der 26-Jährige kam entgegen und bog an der Kreuzung nach links ab, ohne dem Fiat-Fahrer die Vorfahrt zu gewähren. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Autos, wobei ein Sachschaden von 8000 Euro entstand.


Landkreis Hildburghausen

Eisfeld - Eine 32-jährige Frau stellte ihren Kinderwagen im gemeinschaftlich genutzten Abstellraum eines Mehrfamilienhauses im Steudacher Weg in Eisfeld ab. Als sie einige Tage später nach diesem sehen wollte, war er verschwunden. Bei ihrer eigenen Recherche im Internet fand sie am Dienstag den Wagen, der durch eine ihr bekannte Person zum Kauf angeboten wurde. Sie kontaktierte diese und die Frau gab ihr gegenüber an, dass er bereits verkauft sei. Die Beamten der Hildburghäuser Polizei nahmen sich der Sache an und suchten die 27-jährige Verkäuferin auf. Die Ermittlungen führten zu einer Garage, in der der Kinderwagen abgestellt war. Eine Anzeige war die Folge und das Diebesgut konnte der rechtmäßigen Eigentümerin zurückgegeben werden.


Landkreis Sonneberg

Steinach - Eine auf einer Fensterbank im Erdgeschoss der Grundschule Steinach abgestellte Handtasche entwendete ein bisher unbekannter Täter am Dienstag in der Zeit von 06:30 Uhr bis 06:45 Uhr. Darin befand sich neben Bargeld und diversen Dokumenten außerdem ein Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl gegeben kann, wird gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.