Polizeibericht für Mittwoch, den 18.11.2020

Stadt und Landkreis Coburg

B4 Coburg/Weichengereuth: Die Verkehrspolizeiinspektion Coburg sucht im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4, Höhe Ahorner Berg nach Unfallzeugen.

Am Dienstag (17.11.2020) gegen 10.30 Uhr ereignete sich auf der B 4 ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Ersten Ermittlungen zu Folge bremste der Unfallverursacher, ein Audi mit Kennzeichen aus dem Landkreis Lichtenfels, plötzlich sehr stark ab und bog in den Ahorner Berg ein. Die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer waren durch das Fahrmanöver des Audis gezwungen voll zu bremsen und auszuweichen. Dabei stieß ein Fahrzeug gegen die Leitplanke. Glücklicherweise entstand nur ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.Die Verkehrspolizei Coburg sucht nun Verkehrsteilnehmer, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Verursacher machen können. Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645211 zu melden.

 

 

Neustadt - Bereits am Montag gegen 17:00 Uhr überquerte eine 18-Jährige die Coburger Straße auf Höhe eines Autohändlers an der dortigen Ampel. Hierbei wurde sie von einem aus der Mühlenstraße abbiegenden Pkw-Gespann erfasst und stürzte. Vermutlich weil die Geschädigte vor Ort keine Schmerzen angab, fuhr der Fahrer des silbernen Kombi mit Anhänger, nach einem kurzen Gespräch mit der jungen Frau, weiter. Am Dienstag kam die Frau dann zur Polizei um den Unfall anzuzeigen, da sie Beckenschmerzen und Hämatome bemerkte. Die Personalien des Unfallverursachers sind jedoch noch unbekannt. Die Polizei Neustadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden.

 

Neustadt - In der Zeit von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag entfernten Unbekannte zwei Verkehrsschilder im Bereich der Ortsverbindungsstraße zwischen Horb und Fechheim. Die Verkehrszeichen, inklusive Standrohr, sind seitdem verschwunden. Hinweise zu den Dieben erbittet die Polizei Neustadt.

 

 

Sonnefeld - Am Dienstagmorgen touchierten sich die Außenspiegel zweier entgegenkommender Pkw auf der Ortsverbindungsstraße von Weickenbach nach Gestungshausen. Eine 25-Jährige fuhr gegen 08:30 Uhr mit ihrem schwarzen Audi S3 von Weickenbach nach Gestungshausen. Ungefähr 150 Meter vor Gestungshausen kamen ihr zwei Pkw entgegen, wobei einer dieser Pkw’s den linken Außenspiegel der jungen Frau streifte. Obwohl die junge Frau gleich anhielt, fuhren die beiden anderen Pkw weiter. Die Audi-Fahrerin beklagt nun einen Schaden von ca. 100 Euro an ihrem linken Außenspiegel. Hinweise zu den zwei möglichen Unfallbeteiligten erbittet die Polizei Neustadt.

 

 

Neustadt - Während ein 39-Jähriger mit der Kehrmaschine des städtischen Bauhofs am Dienstagfrüh in der Heubischer Straße die Fahrbahn säuberte, fuhr ein weißer Kleintransporter an ihm vorbei und erfasste seinen linken Außenspiegel. An dem Kehrfahzeug entstand hierbei ein Schaden von ca. 400 Euro. Der Fahrer des unfallverursachenden Kleintransporters fuhr weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen, bzw. den Unfall bei der Polizei zu melden. Die Polizei Neustadt bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer.

 

COBURG. Mit Streichhölzern hat ein bislang Unbekannter zwischen Montagabend und Dienstagmorgen im Stadtteil Wüstenahorn gezündelt und dabei ein Fensterbrett beschädigt. Mehrere angebrannte Streichhölzer fand eine städtische Mitarbeiterin am „Haus am See“, dem Bürgerhaus in Wüstenahorn. Dabei stellte die Frau auch einen Schaden in Form von Verfärbungen an einem Fensterbrett fest. Offensichtlich hatte jemand in der Zeit zwischen 18 Uhr am Montag und 9 Uhr am Dienstag beim „Haus am See“ in der Karl-Türk-Straße gezündelt und dabei auch brennende Streichhölzer auf das Fensterbrett gelegt. Eine Brandgefahr für das Gebäude bestand nach Überprüfung durch die Polizei nicht. Dennoch entstand durch die Flammenbildung der Streichhölzer ein Schaden von ungefähr 100 Euro. Hinweise auf den oder die Zündler nimmt die Polizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 

 

 

COBURG. Ohne Fahrer rollte am frühen Mittwochmorgen ein Audi gegen einen Stromkasten, ehe das Auto an einer Mauer zum Stehen kam. Kurz nach 5 Uhr hielt ein 23-Jähriger mit seinem Audi vor einem Wohnanwesen in der Rodacher Straße und verließ das Auto, weil er noch schnell etwas holen wollte. Dabei vergaß er jedoch seien Audi A3 ordnungsgemäß zu sichern. Folglich machte sich der Audi selbstständig. So rollte der A3 rückwärts bergab und kam erst nach dem Bahnübergang auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einer Mauer zum Stillstand. Bei der autonomen Fahrt kollidierte der A3 mit einem Stromkasten der Deutschen Bahn und richtete erheblichen Schaden daran an. Deswegen musste auch ein Notfallmanager der Deutschen Bahn von der Polizei verständigt werden. Der Gesamtschaden an dem Stromkasten, der Mauer und dem Audi lässt sich mit rund 10.000 Euro zusammenfassen.

 

 

COBURG. Gewaltsam öffnete ein bislang Unbekannter die Seitentür eines Kleintransporters und klaute daraus eine Werkzeugkiste. Die Polizei sucht Zeugen.Kurz nach 10 Uhr stellte der Eigentümer am Freitagmorgen an seinem weißen Citroen Jumper fest, dass die linke Seitentür einen Spalt offenstand. Bei genauerem Hinsehen musste der Mann erkennen, dass sein Kleintransporter aufgehebelt wurde und daraus eine schwarz-gelbe Werkzeugkiste samt Inhalt fehlte. Den Jumper stellte der Fahrzeughalter bereits in der Vorwoche, am Samstagnachmittag, den 07. November, in der Garden-City-Straße auf einem öffentlichen Parkplatz ab. Das Diebesgut hatte einen Wert von mehreren hundert Euro. Wer zwischen dem 07.11. und dem 14.11. verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Coburger Polizei in Verbindung zu setzen.

 

 

B303 / GRUB A.FORST, LKR. COBURG. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Autofahrerin und einem Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich kam es am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße B303, nachdem eine 21-Jährige auf einen Audi auffuhr.Kurz nach 17 Uhr fuhr eine 51-jährige Autofahrerin mit ihrem Audi TT auf der B303 in Richtung Niederfüllbach. Ungefähr einen Kilometer vor Niederfüllbach kam ihr ein Rettungswagen mit Sirene und Blaulicht entgegen, weshalb die Frau ihren Audi abbremste. Dies bemerkte die hinter dem TT fahrende 21-Jährige in ihrem Opel Corsa zu spät und konnte einen Auffahrunfall nicht mehr vermeiden. Beide verletzten sich bei dem Unfall leicht und kamen jeweils mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Unfallautos entstanden Sachschäden in Höhe von mindestsens 10.000 Euro.

 

 

B303 / GRUB A.FORST, LKR. COBURG. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr am frühen Dienstagmorgen auf der Bundesstraße B303 einfach weiter, nachdem es zum Kontakt mit einem entgegenkommenden Auto kam.

 

Gegen 5 Uhr war ein 56-Jähriger mit seinem VW Golf auf der B303 von Grub am Forst aus in Richtung Coburg unterwegs, als ihm wenige hundert Meter nach der dortigen Tankstelle ein Transporter entgegenkam. Als der Golf-Fahrer an dem Transporter vorbeifuhr, scherte plötzlich ein dahinter fahrendes Auto aus. Bei der anschließenden Kollision zwischen dem Golf und dem unbekannten Auto entstand zumindest am linken Außenspiegel des VW ein Schaden in Höhe von gut 500 Euro. Während der 56-Jährige nach dem Unfall anhielt, setzte der Verursacher seine Fahrt einfach fort. Zeugen des Unfalls werden gebeten, mit der Coburger Polizei in Kontakt zu treten.


Landkreis Kronach

Pressig - Im Laufe des Montags haben ein oder mehrere unbekannte Täter fünf Opferstöcke in der Katholischen Kirche in Pressig aufgebrochen. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Wie viel Geld letztendlich erbeutet werden konnte, bedarf weiterer Ermittlungen.

Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun dringend Zeugen die etwas Verdächtiges gesehen haben.


Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Da er ohne Sicherheitsgurt fuhr, wurde am Dienstag ein 56-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

 

Lichtefels - Am Dienstagabend teilte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes in der Bamberger Straße einen Ladendiebstahl der Polizeiinspektion Lichtenfels mit. Als sie die Überwachungskameras überprüfte, konnte die Zeugin genau sehen, wie eine Frau Waren auf das Kassenband legte. Danach nahm die Kundin eine kleine Flasche Wodka aus dem Kassenbereich, welche sie nicht zu den anderen Artikeln legte. Sie zahlte die Waren auf dem Kassenband, allerdings nicht die kleine Flasche Wodka. Die unbekannte Täterin trug zu diesem Zeitpunkt ein blaues Kopftuch mit weißen Punkten, einen roten Mundschutz und einen schwarzen Mantel.  Sachdienliche Hinweise zur Ladendiebin erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

 

Redwitz - Eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Lichtenfels bemerkte am Dienstagnachmittag einen Jugendlichen auf einem Fahrrad, welcher sich gerade einen Joint in den Mund steckte. Als der junge Mann die Beamten erkannte, warf er den Joint schnell auf die Straße. Als die Beamten ihn anhielten und befragten, zeigte der 18-Jährige sich uneinsichtig um machte keinerlei Angaben zu der Herkunft des Betäubungsmittels . Den 18-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.