Polizeibericht für Samstag, den 21.11.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg - Am Freitagnachmittag wollte eine 42-jährige Kronacherin mit ihrem Pkw auf der B4 wenden und übersah auf Höhe Haarbrücken den Pkw einer aus Fahrtrichtung Rödental kommenden Sonnebergerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Pkw wurden totalbeschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 17.000.- Euro. Beide Frauen hatten Glück im Unglück und kamen mit lediglich leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die B 4 wurde für die Unfallaufnahme ca. 2 Stunden vollgesperrt. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten sich mit der Polizei in Neustadt bei Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Coburg – Eine böse Überraschung erlebte der 52-jährige Fahrer eines Transporters, als dieser bei einem Elektrogeschäft in der Rosenauer Straße Ware anlieferte und wenig später zu einem Fahrzeug zurückkehrte.

Ein bis dato unbekannter Täter entwendete aus dem nicht versperrten VW ein Navigationsgerät sowie den Haustürschlüssel des 52-jährigen Coburgers und entfernte sich. Dummerweise ließ er aber seine Geldbörse an Ort und Stelle zurück und konnte somit wenig später durch die hinzugerufene Streife ausfindig und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die eingesetzten Beamten konnten bei dem 58-jährigen Mann, der bei der Polizei kein unbekannter ist,  noch weiteres Diebesgut sowie Rauschgiftutensilien auffinden und sicherstellten.

Mit seinem Verhalten hat sich der Coburger nun mehrere Strafanzeigen eingehandelt.

 

Coburg – Zu einem Auffahrunfall im Unteren Pelzhügel in Ketschendorf wurde eine Streife der Polizeiinspektion Coburg am Freitag, um 07.15 Uhr, beordert.

Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf den vor ihr haltenden Omnibus eines 32-Jährigen auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand Blechschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

 

 

Itzgrund - Ein bislang unbekannter Einbrecher hat in der Zeit von Donnerstag, 12.00 Uhr bis Freitag, 10.00 Uhr, dass Vereinsheim vom SV Schottenstein aufgesucht und hohen Sachschaden angerichtet. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt.

Mit einem Hebelwerkzeug versuchte der Täter die Eingangstüre des Heims zu öffnen und richtete dabei einen Schaden von rund 1.000 Euro an.

Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-0 erbeten.

 

 

Niederfüllbach - Unterwäsche und Nahrungsmittel im Wert von 17.73 Euro versuchte am Freitagabend ein alkoholisierter Mann aus einem Einkaufsmarkt in der Carl-Brandt-Straße zu entwenden. Das Personal bemerkte allerdings den Diebstahl und stellte den Langfinger zur Rede. Dieser wurde anschließend der hinzugerufenen Streife der Polizeiinspektion Coburg übergeben. Neben einem Hausverbot erwartet den 52-jähirgen Mann nun eine Strafanzeige wegen Diebstahls.


Landkreis Kronach

Tschirn - Am 20.11.2020 gegen 18:00 Uhr musste die Polizeiinspektion Ludwigsstadt eine Geburtstagsfeier in Tschirn auflösen. Das Geburtstagskind welches hier seinen besonderen Tag trotz Corona mit der gesamten Familie feiern wollte verstieß leider gegen die aktuellen Beschränkungsmaßnahmen des Infektionsschutzgesetztes. Zwar waren alle Anwesenden Familienangehörige, jedoch leider aus 5 verschiedenen Haushalten. Die aktuelle 8. Bayrische  Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gestattet private Feiern leider nur noch mit bis zu 10 Personen aus maximal 2 Haushalten. Allen Erwachsenen der Feier droht nun ein Bußgeld bis zu 400,-€.

 

Pressig - Am 18.11.2020 gegen 17:30 Uhr kam es auf der Bundesstraße 85 zwischen Förtschendorf und Pressig zu einem Unfall, als ein Pkw und ein 7,5t-Lkw gleichzeitig einen vorausfahrenden Sattelzug überholen wollten. Der Pkw einer 20-Jährigen wurde dabei von dem 7,5-Tonner gegen die Leitplanke der Gegenfahrspur gedrückt. Glücklicherweise kamen bei dem Unfall keine Personen zu Schaden. Da der Unfallhergang bisher noch unklar ist, die Spurenlage keine eindeutigen Hinweise liefert und die Beteiligten unterschiedliche Angaben machen, bittet die Polizei Zeugen welche den Unfall beobachten konnten sich bei der Polizeiinspektion Ludwigsstadt zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer: 09263/975020 oder persönlich auf der Wache entgegen genommen.

Der Aufruf richtet sich besonders an den Fahrer eines Mercedes der nach dem Unfall kurz bei der 20-Jährigen Fahrerin angehalten haben soll und mit ihr gesprochen hat. Leider sind bislang keinerlei Daten dieses wichtigen Zeugen vorhanden.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Freitagnachmittag luden zwei Personen auf dem Flugplatz in Lichtenfels eine Walze auf einen Lkw auf. Nach dem Aufladen bemerkten die Beiden nach kurzer Fahrt eine Rauchentwicklung unterhalb des Fahrersitzes. Höchstwahrscheinlich kam eine Feder mit der darunterliegenden Batterie in Kontakt und löste dabei einen Funkensprung aus, welcher das Schaumstoffpolster in Brand setzte. Der Versuch das Feuer selbstständig zu löschen schlug leider fehl. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Führerhaus in Flammen. Der Brand konnte danach schnell gelöscht werden. Die beiden Personen blieben unverletzt. Der Sachschaden am Lkw wird auf 5000€ geschätzt.

 

Altenkunstadt - Auf dem Parkplatz einer Rewe-Filiale ereignet sich am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall beim Ausparken. Die Verursacherin kümmerte sich jedoch nicht weiter um den Schaden, obwohl die Unfallbeteiligte noch vor Ort war. Ein aufmerksames Ehepaar notierte sich das Kennzeichen des flüchtigen Pkws und teilte dies der Geschädigten mit. Nach Verständigung der Polizei rief fast zeitgleich auch die Verursacherin an und teilte mit, dass jemand gegen ihren Pkw gefahren sei. Der entstandene Sachschaden wird auf 2500€ geschätzt.

 

Lichtenfels - Zwei 17-jährige aus Altenkunstadt ergriffen kurzerhand die Flucht, als sie kurz nach Mitternacht von einer Polizeistreife kontrolliert werden sollten. Nach einer Fahndung mit mehreren Streifen konnte eine Person gestellt werden. Im Zuge der Abklärung konnte ermittelt werden, dass die weiterhin flüchtige Person zwei E-Scooter von einer Firma, bei welcher diese gerade ein Praktikum absolviert, außerhalb des Betriebsgeländes abgestellt und kurz vor der Kontrolle durch beide Personen entwendet worden waren. Weiterhin konnten die Personalien des Flüchtigen ermittelt werden. Der Wert beider E-Scooter wird auf 700€ beziffert. Die beiden Jugendlichen müssen sich nun wegen Diebstahls verantworten.

 

Bad Staffelstein - Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Coburg stellte am gestrigen Abend, gegen 23 Uhr, auf dem Standstreifen der A 73 auf Höhe Bad Staffelstein einen nicht abgesicherten Pkw fest. Jedoch mussten die Beamten feststellen, dass es sich nicht um ein Pannenfahrzeug handelte, sondern dass der 20jährige Fahrer an dieser äußerst ungeeigneten Stelle mit zurückgestellter Rückenlehne einfach nur ein Nickerchen machte. Erst nach längeren Bemühungen konnte der Fahrer aus den Träumen gerissen und zum Öffnen der Tür bewegt werden. Nun mussten die Beamten beim jungen Mann allerdings auch noch Anzeichen eines kürzlichen Drogenkonsums feststellen, worin auch der Grund für die ungewöhnliche Wahl des Schlafplatzes zu suchen sei. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet.


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.