Polizeibericht für Mittwoch, den 10.2.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen und mindestens 20.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag um 15:55 Uhr in der Rodacher Straße. Beim Abbiegen am Thüringer Kreuz geriet der Peugeot einer 20-jährigen Coburgerin in den gegnerischen Fahrstreifen und stieß dort mit dem Dacia einer 44-Jährigen aus dem Itzgrund zusammen. Die Unfallverursacherin selbst blieb unverletzt. Im zweiten beteiligten Fahrzeug verletzten sich die 44-jährige Fahrerin sowie deren Beifahrerin leicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Unfallursächlich war eine nicht angepasste Geschwindigkeit bei teilweise schneeglatter Straße beim Abbiegen. Die Coburger Polizei ermittelt gegen die Unfallverursacherin wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.

 


Landkreis Kronach

Ludwigsstadt - Ein 36- Jähriger wurde am Dienstagnachmittag durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt kontrolliert. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen diesen seit Ende November ein rechtskräftiges Fahrverbot besteht. Auch lag eine Beschlagnahmeanordnung seines Führerscheins vor. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wird ein Strafverfahren wegen „Fahren trotz Fahrverbot“ eingeleitet.

 

Küps - In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde am Markplatz ein geparkter Chevrolet Spark von einem unbekannten Schadensverursacher beschädigt. Die Halterin des Pkw stellt bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug fest, dass der linke Außenspiegel abgeschlagen bzw. -getreten wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030

 

Kronach - Am Dienstagabend gegen 18:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen 29-jährigen Kronacher, der mit einem Kastenwagen im Bereich Neuses unterwegs war. Der junge Mann zeigte bei der Kontrolle Auffälligkeiten, die auf Betäubungsmitteleinfluss hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Der Betroffene räumte gegenüber den Beamten ein, kürzlich einen Joint geraucht zu haben. Der Nissan-Fahrer wird demnächst Post von der Zentralen Bußgeldstelle Viechtach bekommen und ein Bußgeld in Höhe von 500,- Euro zahlen müssen.


Landkreis Lichtenfels

 

Obristfeld - Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmittag in der Weidnitzer Straße in Obristfeld ereignete. Der 25-jährige Fahrer eines Kleintransporters befuhr die Weidnitzer Straße und bog nach rechts in die Luitpoldstraße ab. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte der Transporter auf der schneeglatten Fahrbahn gegen ein dortiges Hauseck, sodass die Fassade beschädigt wurde. Verletzt wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht.

 

Weismain - Am Dienstagmorgen befuhr ein 28-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße LIF 22 von Weismain in Richtung Baiersdorf. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei den herrschenden schlechten Witterungsverhältnissen kam der junge Mann nach rechts von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und blieb schließlich im Straßengraben stehen. Der 28-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur ärztlichen Behandlung in Klinikum Lichtenfels gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

 

Lichtenfels - Ein Leichtverletzter und etwa 7.250 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße LIF 2, zwischen Lichtenfels und Kösten, ereignete. Ein 25-Jähriger fuhr mit seinem Opel von Lichtenfels in Richtung Kösten und geriet in einer Linkskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit einem entgegenkommenden Audi zusammen, der durch den Aufprall in den Graben geschleudert wurde. Der Unfallverursacher selbst prallte gegen die dortige Leitplanke. Der 25-jährige Audi-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum von Montag bis Dienstag wurde an der Skateranlage erneut ein Stromkasten durch Unbekannte beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09574/2223-0.


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.