Polizeibericht für Sonntag, 14.2.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Am Samstag fiel in Coburg im Kreuzungsbereich zwischen Vorderen Kreuzgasse und der Bahnhofstraße die Ampelanlage aus. Aus diesem Grund kam es dort zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 49-jährigen Mercedesfahrer und einer 41-jährigen Toyotafahrerin. Der 49-jährige Mann fuhr von der Vorderen Kreuzgasse über die Kreuzung Richtung Hindenburgstraße und übersah dabei das vorfahrtsberechtigte Auto einer 41-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 20.000,- €.

 

Coburg – Am Samstag, gegen 04.00 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Coburg ein schwarzer Ford Focus auf der Lauterer Höhe auf, da dieser über den ursprünglichen Kennzeichen jeweils ein weiteres Kennzeichen angebracht hatte. Bei einer anschließenden Verfolgung mit mehreren Dienstfahrzeugen konnte das Fahrzeug im benachbarten Thüringen angehalten und die beiden Fahrzeuginsassen kontrolliert werden. Bei der Überprüfung und Feststellung der Personalien der zwei Thüringer, stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen beim Fahrer fest und zudem stellte sich heraus, dass der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten in Erscheinung getreten ist. Bei der anschließend durchgeführten Fahrzeugkontrolle, staunten die Beamten dann nicht schlecht, als im Fahrzeuginneren zehn Packungen Kohlebriketts zum Vorschein kamen. Auf Nachfrage räumten die Beiden sofort ein, die Briketts von der Freifläche eines Baumarktes in Coburg entwendet zu haben. Anschließend wurde der Pkw nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg vorläufig sichergestellt und zur Polizeidienststelle nach Coburg verbracht. Das Resultat, der 36-jährige Thüringer hat sich gleich zwei Anzeigen eingehandelt. Zu Einem erwartet ihn eine nicht unerhebliche Strafe wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis und zum Anderen eine Anzeige wegen Diebstahls. Auf seine 32-jähirge Beifahrerin kommt ebenfalls eine Anzeige wegen Diebstahls zu.

 

Neustadt b. Coburg - Am Samstag, im Zeitraum von ca. 07:00 Uhr bis ca. 10:00 Uhr, parkte eine 37-jährige Frau aus Rödental ihren silberfarbenen Ford Focus in der Heubischer Straße. Nach der Rückkehr zu ihrem Pkw bemerkte die Geschädigte, dass ein bislang unbekannter Unfallverursacher den linken Pkw-Außenspiegel angefahren und nicht unerheblich beschädigt hatte. Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden in zu kümmern und seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Neustadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

Rödental - Im Zeitraum von Freitag, ca. 12:00 Uhr, bis Samstag, ca. 04:00 Uhr, entwendeten bislang mehrere unbekannte Täter insgesamt 2 Ortsschilder des Ortsteils Waldsachsen. Von den insgesamt 4 vorhandenen Schildern in Waldsachsen entfernten die Täter das Ortsschild am Ortsausgang Richtung Neuhof und das Ortsschild Richtung Gewerbegebiet Rödental mit erheblichen Kraftaufwand aus den Schilderrahmen und nahmen diese mit. Vor Ort wurden Schuhabdruckspuren von mehreren Personen festgestellt und als Beweismittel zur Ermittlung und Überführung der Täter ermittelt. Die Polizei Neustadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

Dörfles-Esbach – Am Freitag ereigneten sich in einem Einkaufsmarkt in der Coburger Straße gleich Ladendiebstähle. Gegen 11.45 Uhr, fiel dem Detektiv ein 70-jähriger Rentner ins Auge, als dieser eine Packung Waldpilze in seiner Jackentasche verschwinden ließ. Beim Passieren der Kasse, wurde er dann schließlich angehalten. Außerdem konnte noch eine kleine Porzellanfigur bei dem Mann aufgefunden werden. Der Wert des Diebsgutes beläuft sich auf 5,48 Euro. Ein Paar Sony Kopfhörer und ein Shirt im Gesamtwert von 24,98 Euro versuchte gegen 15.45 Uhr, ein 48-Jähriger zu entwenden. Der Mann wurde ebenfalls vom Ladendetektiv nach dem Passieren der Kasse angehalten. dabei beobachtet. Die beiden Herrschaften wurden jeweils der hinzugerufenen Polizeistreife übergeben und müssen sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

Neustadt bei Coburg - Der Schleierfahndung der Verkehrspolizeiinspektion Coburg fiel am Freitagvormittag, gegen 08.30 Uhr, ein Mercedes Sprinter mit ungarischer Zulassung auf der Stadtumgehung (B 4) von Neustadt bei Coburg auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 25jährige Fahrer offensichtlich unter dem akuten Einfluss von Betäubungsmitteln steht, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Bei der Durchsuchung des Mannes und des Fahrzeuges konnte noch eine Dose mit Marihuanablüten aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den jungen Ungarn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes und der Fahrt unter Drogeneinfluss eingeleitet.


Landkreis Kronach

Kronach - Ein 53-Jähriger aus Kronach ist einem Fake-Shop auf den Leim gegangen. Der Geschädigte bestellte über den Online-Shop eine Geschirrspülmaschine und überwies vorab 291,- Euro. Als er im Nachhinein versuchte, den Online-Shop zu erreichen, stellte er fest, dass die angegebene Telefonnummer nicht vergeben ist. Weitere Nachforschungen ergaben, dass es sich um einen Fake-Shop handelt.


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Samstagnacht suchten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung eine Wohnung am Marktplatz auf. Vor Ort konnten sie dann zwar keinen unzulässigen Lärm, jedoch Cannabisgeruch aus der besagten Wohnung feststellen. Bei einer anschließenden Nachschau konnte dann in der Küche des dort wohnhaften 45-jährgien Mannes eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Den Wohnungsinhaber erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Landkreis Hildburghausen

Schleusingen - Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 12.02.2021, 6.30 Uhr, bis 13.02.2021, 15:00 Uhr, das hintere Kennzeichen von einem PKW Renault Twingo. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum durch seinen Besitzer auf einem Parkplatz in der Schützenstraße abgestellt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum möglichen Täter machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer: 03685 778-0 entgegen.

 

Eisfeld - Dreiste Diebe schlugen in der Zeit vom 11.02.2021, 19:30 Uhr, bis 12.02.201, 6:10 Uhr, zunächst das Fenster an der Rückfront des Kindergartens Am Volkshaus in Eisfeld ein und drangen in das Gebäude. Im Inneren durchwühlten der oder die Diebe sämtliche Räume. Ob und was entwendet wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Einbruch oder zu möglichen Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

 

Hildburghausen  - Der zunächst unbekannte Fahrer eines PKW Audi sollte am 12.02.2021 einer Verkehrskontrolle in Hildburghausen, OT Weitersorda, unterzogen werden. Als der Audi-Fahrer des bemerkte, flüchtete er mit seinem Fahrzeug in Richtung Bürden. Die Beamten der Polizeiinspektion Hildburghausen nahmen die Verfolgung auf. Kurz vor der Ortslage Bürden stellte die Beamten den PKW Audi augenscheinlich verunfallt fest. Der Fahrer war zu Fuß weiter flüchtig. Ca. 2 Kilometer vom Unfallort entfernt, konnten die Beamten den Unfallverursacher in einem Waldstück feststellen. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet. Nach bisherigen Erkenntnissen kollidierte der PKW-Fahrer bei seiner Flucht zunächst mit einen Straßenbaum. In der Folge kam das Fahrzeug quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Hildburghausen - Am 12.02.2021 befuhr der Fahrer eines PKW Golf gegen 14:30 Uhr die Friedrich-Rückert-Straße in Hildburghausen in Richtung Stadtmitte und wollte auf Höhe Burghof nach links abbiegen. Er musste verkehrsbedingt anhalten. Der dahinterfahrende Fahrer eines PKW Seat hielt ebenfalls an. Dies erkannte der Fahrer eines PKW Ford, der noch hinter dem Seat fuhr, zu spät und krachte auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat noch auf den PKW Golf geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sodass alle Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.


Landkreis Sonneberg

Ernstthal  - Durch Polizeibeamte wurde in der Nacht vom Freitag zum Samstag gegen 02:00 Uhr ein 33-jähriger Kraftfahrer angehalten. Grund war die auffällige Fahrweise des Mannes. Während der Kontrolle gab er zu, vor Fahrtantritt alkoholische Getränke konsumiert zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet und die Weiterfahrt unterbunden. Ihn erwartet laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog mindestens eine Geldbuße in Höhe von 500,- Euro und ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg.

 

Sonneberg/Frankenblick - Am Samstagabend gegen 18:15 Uhr kam es auf der B89 am Isaak zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Die 18-jährige Fahrerin eines Ford fuhr mit ihrer Beifahrerin in Richtung Sonneberg, als sie aufgrund der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier kollidierte sie mit der Leitplanke und geriet anschließend auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihr ein 23-jähriger Mercedesfahrer entgegen, welcher nicht mehr ausweichen konnte. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch es zur Feuerentwicklung im Ford kam. Der PKW brannte trotz Feuerwehreinsatz völlig aus. Alle Personen konnten sich selbständig aus den Fahrzeugen befreien, jedoch wurden alle Insassen leicht, die Fahrerin des Ford sogar schwer verletzt und im Krankenhaus behandelt. Die B89 musste im Bereich der Unfallstelle etwa 4 Stunden voll gesperrt werden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf etwa 28.000 Euro.

 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.