Polizeibericht für Sonntag, den 21.03.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -  In eine Gartenlaube in der Rodacher Straße versuchte ein Unbekannter in der vergangenen Woche einzubrechen. Vermutlich mittels einer Zange versuchte der Täter die Schließeinheit der Laube aufzubrechen, was ihm jedoch nicht gelang. Lediglich das Schließblech war verbogen und der Türgriff fehlte. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 50 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 09561/645-0 zu melden.

 

Coburg - Vier Jugendliche liefen am Samstagabend den Jugendberg entlang und machten durch lautes Schreien auf sich aufmerksam. Außerdem riss einer der Vier einen Straßenleitpfosten heraus und nahm diesen mit. Ein aufmerksamer Zeuge teilte dies bei der Polizei mit. Die hinzugerufene Polizeistreife konnte die Vier wenig später aufgreifen und nach ersten Leugnen gab ein 16-jährige Coburger gegenüber den Beamten auch zu, den Leitpfosten herausgerissen zu haben. Ihn erwartet nun einen Anzeige wegen Diebstahls. Den Pfosten selbst konnte man wieder einsetzen, ein Schaden entstand somit nicht.

 

Coburg - Bei einer Kontrollstelle in Weichengereuth führten Beamte der Polizeiinspektion Coburg, am Samstag in der Zeit von 17.25 Uhr bis 18.00 Uhr, durch.

Bei insgesamt neun Autofahrern mussten die kontrollieren Beamten einen Handyverstoß ahnden, was ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge hat.


Landkreis Kronach

Tettau - Am Donnerstagvormittag blieb für einen Audi-Fahrer, der auf den Parkplatz der Festhalle einbiegen wollte, ein entgegenkommender und bevorrechtigter Leichtkraftrad-Fahrer unbemerkt und es kam zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Während an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von insgesamt geschätzt 6000 Euro entstand, verbrachte der Rettungsdienst den 16jährigen Zweiradfahrer mit leichten Verletzungen und zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Saalfeld. Die Unfallaufnahme und die Einleitung der Ermittlungen erfolgte durch die PI Ludwigsstadt.

 

Weißenbrunn  – Am Freitag, 19.03.21, wurde ein blauer Audi, welcher am Kindergarten in der Zeit von 07:30 bis 13:30 Uhr, parkend abgestellt war, von einem unbekannten Täter die Motorhaube, der Kotflügel als auch die Stoßstange vorne links offensichtlich mutwillig verkratzt. Am Audi entstand Sachschaden von ca. 500,-€ . Zeugen, welche Hinweise auf den oder die Täter geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 in Verbindung zu setzen.


Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - Ein Mitarbeiter eines Versandhändlers wurde am Samstagabend beim Verlassen des Geländes per Zufallsprinzip kontrolliert. Bei der Nachschau in seinem Rucksack konnten insgesamt 9 original verpackte Artikel gefunden werden. Als Begründung dafür gab der 32-Jährige an, dass er die Artikel erst zuhause anprobieren und dann wieder in die Firma zurückbringen wollte. Danach wollte er dann diejenigen bestellen, welche ihm gefallen haben. Die 46-jährige Ehefrau gab gegenüber der Polizei zu, dass sie die besagten Gegenstände in den Rucksack gelegt und er nichts davon mitbekommen hätte. Der entstandene Schaden steht derzeit noch nicht fest. Das Ehepaar muss sich nun wegen Diebstahl verantworten.  

 

Redwitz - Am Samstagmorgen vergaß ein Kunde im Ablagebereich neben den Backwaren des Netto-Marktes in Redwitz a.d.Rodach seinen Geldbeutel. Er bemerkte dies jedoch sofort und fand diesen nach kurzer Zeit im besagten Bereich wieder. Leider waren zu diesem Zeitpunkt schon 150€ an Bargeld durch einen unbekannten Täter entwendet worden. Hinweise zur Ermittlung des Täters nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 entgegen.

 


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Föritztal - Ein Postzusteller stellte am Freitag Vormittag sein Fahrzeug in Neuhaus-Schierschnitz, Ortsteil Mark am Straßenrand ab, um Sendungen zuzustellen. Während dessen fuhr ein unbekanntes Fahrzeug am Zustellerfahrzeug vorbei und kollidierte dabei mit dessen Außenspiegel, wodurch dieser beschädigt wurde. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges hielt nicht an, sondern entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, welche Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

 

Sonneberg - Ein 48-jähriger Mann fuhr am frühen Freitag Abend mit seinem Fahrzeug zu einem Einkaufsmarkt in der Sonneberger Innenstadt. Eine Funkstreifenwagenbesatzung wurde auf das Fahrzeug aufmerksam und folgte diesem. Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes konnte der Fahreugführer schließlich einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei diesem einen Wert von 1,5 Promille. Infolge dessen wurde mit diesem anschließend eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.