Polizeibericht für Freitag, 19.2.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Sonnefeld - Am Donnerstagabend, gegen 18:49 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem schwarzen Nissan Navara die Kreisstraße 11, von Sonnefeld in Richtung Neuensorg. Auf dieser Strecke bemerkte er einen Anstoß an seinen linken Außenspiegel. Nachdem der junge Mann anhielt musste er einen Schaden am Gehäuse des linken Außenspiegels feststellen. Allerdings konnte er kein anderes Fahrzeug in der Gegenrichtung sehen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand stieß höchstwahrscheinlich ein Fahrzeug des Gegenverkehrs gegen den Spiegel des 22-Jährigen und verursachte einen Schaden von ca. 200 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Die Polizei Neustadt bittet um Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer.

 

Coburg - Unbekannte Diebe entwendeten am Donnerstagabend drei Einkaufswagen vor einem Discountmarkt im Kanonenweg. Ein Zeuge beobachtete drei Männer, die am Donnerstag um 20:35 Uhr drei der Einkaufswagen vom Parkplatz des Verbrauchermarktes wegschoben. Die Männer liefen samt ihres rollenden Diebesgutes in Richtung Blumenstraße davon. Eine polizeiliche Fahndung nach Tätern und Beute blieb bislang ohne Erfolg. Der Entwendungsschaden liegt bei mindesten 500 Euro. Zeugenhinweise zu den unbekannten Dieben nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

 

Coburg -  In einem Linienbus, der verkehrsbedingt bremsen musste, verletzte sich am Samstagnachmittag ein Fahrgast an der Einmündung von der Kantstraße in den Heimatring. Der Fahrer des Buses musste im dortigen Einmündungsbereich aufgrund von Querverkehr bremsen. Einer der Fahrgäste, ein 63-jähriger Coburger, zog sich eine leichte Verletzung am Kopf zu, nachdem er während des Bremsvorgangs gegen die Scheibe des Busses gestoßen war. Die Coburger Polizeiinspektion sucht nun nach Unfallzeugen. Zeugen, die am Samstag, den 13. Februar 2021 um 17:26 Uhr, im Bereich der Kantstraße Wahrnehmungen gemacht haben oder sich als Insassen in dem Linienbus befanden, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 an die Coburger Polizeiinspektion zu wenden. Die Polizei ermittelt aktuell wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.


Landkreis Kronach

Kronach - Wegen Handels mit Crystal nahmen Coburger Kriminalbeamte vergangene Woche einen 28-Jährigen aus Kronach fest. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg in Untersuchungshaft. Seit mehreren Wochen hatten die Beamten des Fachkommissariats den Mann, der mit Crystal in nicht geringer Menge handelte, bereits im Visier. In diesem Zusammenhang konnten sie in Erfahrung bringen, dass der 28-Jährige, zusammen mit einem 33 Jahre alten Komplizen, der als Fahrer fungierte, am Mittwoch, 10. Februar 2021, für ein Rauschgiftgeschäft nach Sonneberg fahren wird.
Daraufhin hefteten sich die Kripobeamten an die Fersen des Duos. Auf der Rückfahrt von Sonneberg stoppten sie dann das Fahrzeug und nahmen beide Männer vorläufig fest.
Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen sowie ihres Wagens wurden sie wie erwartet fündig. Insgesamt stellten die Beamten zirka 60 Gramm Crystal und Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich sowie die Handys der Männer sicher. Bei seiner Festnahme führte der 28-Jährige auch ein Messer mit sich.
Nach weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei erging am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Untersuchungshaftbefehl gegen den 28-jährigen Beschuldigten. Anschließend brachten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt. Sein Komplize muss sich ebenfalls strafrechtlich verantworten.
Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft, insbesondere zu weiteren Beteiligten der Rauschgiftgeschäfte, dauern an.

 

Kronach - Donnerstagabend gegen 20:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach einen VW-Fahrer, der in der Güterstraße unterwegs war. Den Beamten fiel hierbei auf, dass der Fahrer diverse Umbauten an seinem Fahrzeug vorgenommen hatte, die nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragen waren. Durch die Veränderung des Fahrzeugs ist die Betriebserlaubnis erloschen. Dem 27-jährigen Fahrzeugführer wurde eine Fahrtuntersagung ausgesprochen. Außerdem wird er demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen.

 

Weißenbrunn - Im Ortsteil Wildenberg führte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer innerhalb der letzten Tage sog. „Triftübungen“ durch. Im Bereich des „Alten Wasserhäusla“ drehte der Unbekannte mehrere Runden auf einer angesäten Ackerfläche und verursachte hierbei einen Schaden in Höhe von rund 200,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Stockheim - Eine Frau aus dem Gemeindebereich ist offensichtlich ein Online-Betrüger auf den Leim gegangen. Die Geschädigte hatte über das Internet einen Tefal-Optigrill im Wert von 79,99 Euro bestellt und den Kaufpreis per Vorkasse auf ein spanisches Konto überwiesen. Im Nachgang stellte sich heraus, dass die Frau wohl bei einem Fake-Shop bestellt hat.

Kronach - Am Donnerstagmorgen zwischen 05:05 und 05:10 Uhr kam es in der Kreuzbergstraße zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Zur besagten Zeit war der Mini Cooper einer Kronacherin vor dem Anwesen Nr. 51 geparkt. Laut Zeugenangaben soll ein silberfarbener Audi hinten links auf den ordnungsgemäß geparkte Pkw aufgefahren sein und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 4000,- Euro verursacht haben. Der Unfallverursacher suchte nach dem Aufprall das Weite, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter gekümmert zu haben. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Kronach unter Tel: 09261/5030

 


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Im Zeitraum von Montag, 9.45 Uhr bis Donnerstag, 18.00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter die beiden Kennzeichen-Schilder eines schwarzen Kleintransporters, welcher im Hof eines Autohauses in der Bamberger Straße geparkt war. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Grünewaldstraße ein Verkehrsunfall. Darin verwickelt war ein 50-jähriger Mitarbeiter eines Entsorgungsbetriebes. Dieser befuhr mit dem Müllwagen die Grünewaldstraße. Aufgrund von Bauarbeiten war die Straße gesperrt und der 50-Jährige musste wenden. Beim Wendemanöver fuhr der Müllwagenführer zu weit nach vorne und rammte zwei Einfahrtspfosten der Tiefgarage. In einem der betroffenen Pfosten war die Elektronik für die Einfahrt verbaut. Am Müllwagen entstand kein Schaden. Der Sachschaden der Einfahrtspfosten beläuft sich auf ca. 750 Euro.

 

Lichtenfels - Auf Kleidung hatten es Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag bei einem Einbruch in einem Geschäftskomplex in der Innenstadt abgesehen. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Zwischen Mittwoch, 16.30 Uhr, und Donnerstag, 8.40 Uhr, verschafften sich die Täter über die Rückseite des Gebäudes in der Coburger Straße gewaltsam Zugang zu dem Antiquitätengeschäft. Dort durchsuchten sie die Geschäfts- und Lagerräume nach Wertgegenstände. Anschließend gelangten sie von dort in das danebenbefindliche Bekleidungsgeschäft. Mit Textilien im Wert eines oberen fünfstelligen Eurobetrages entkamen die Diebe im Anschluss unerkannt und hinterließen einen Sachschaden von 3.000 Euro. Die Beamten der Kriminalpolizei sind sich sicher, dass die Täter zum Abtransport des Diebesguts ein größeres Fahrzeug benutzt haben müssen, welches im nahen Umfeld der Geschäfte geparkt war.

Die Kriminalpolizei Coburg bittet um Hinweise:

- Wer hat die Täter bei dem Einbruch in der Nacht auf Donnerstag gesehen?

- Wem sind verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Nähe der Geschäfte in der Coburger Straße oder auch im Bereich der angrenzenden Badgasse oder der Straße „Marktplatz“ aufgefallen?

- Wer hat die Flucht der Täter beobachtet oder kann sonst Hinweise auf sie geben? Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 


Landkreis Hildburghausen

Gleichamberg - Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß bereits am 21.01.2021 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr gegen einen Mazda, der auf dem Parkplatz einer Zahnarztpraxis in der Schäfergasse in Gleichamberg abgestellt war. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verließ er anschließend den Unfallort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Hildburghausen - Beamte der Hildburghäuser Polizei fuhren Donnerstagabend in der Schleusinger Straße in Hildburghausen Streife. Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes bemerkten sie einen Mann, der beim Erblicken des Streifenwagens die Beine in die Hand nahm und davon lief. Die Polizisten verfolgten ihn und fanden ihn wenig später auf dem Parkplatz der Feuerwehr versteckt hinter einem Fahrzeug. Die Kontrolle des Mannes brachten Betäubungsmittel zum Vorschein und an seinem Versteck fanden sie zudem Utensilien für den Konsum von Drogen. Der 18-Jährige erhält eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.