Polizeibericht für Sonntag, 21.2.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Rödental - An einem Anwesen in der Schmiedsgasse wurde in der Zeit von Anfang Februar 2021 bis zum 20.02.2021 eine Schaufensterscheibe beschädigt. Vermutlich wurde ein Stein gegen das Glas geworfen. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Neustadt bei Coburg, unter Tel.: 09568/9431-0, entgegen.

 

Rödental - Etwa im Zeitraum der letzten zwei Wochen wurden an Scheunen auf einem Anwesen in Schönstädt mehrere Vorhängeschlösser aufgebrochen. Der Sachschaden ist relativ gering. Bislang geht die Polizei von keinem Entwendungsschaden aus. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Tel.: 09568/9431-0

 

Weidhausen bei Coburg - Am Samstag, gegen 11:30 Uhr, kam es in einem Anwesen, Gartenstraße, zu einer Rauchentwicklung mit Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Offensichtlich war eine vergessene eingeschaltete Herdplatte mit Kochgut die Ursache. U.a. durch das schnelle Eingreifen eines Nachbarn kam es zu keinem Personen- bzw. Sachschaden.

 

Coburg - Am Samstagabend, gegen 20 Uhr, kam es in der Judengasse zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, im Alter von 20 und 21 Jahren. Hierbei trug zumindest 20 Jährige leichte Verletzungen an der Hand und am Kopf davon. Wer von beiden die Auseinandersetzung und aus welchem Grund begann, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

 

Coburg - Am Samstag gegen 22 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Coburg eine Mitteilung über eine „Corona-Party“ im Hahnweg ein. Vor Ort stellten die Beamten der Polizeiinspektion Coburg sechs Personen aus vier unterschiedlichen Haushalten fest, die entgegen der geltenden Kontaktbeschränkungen, in einer Wohnung gemeinsam Alkohol konsumierten. Alle erwartet nun, wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz, ein Bußgeld.

 

Coburg - In der Zeit von Freitagabend bis Samstagfrüh, beschmierten Unbekannte das Werbebanner einer Gaststätte, in der Doktor-Walter-Langer-Str., mit schwarzer Farbe. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Hinweise  auf den oder die Täter, nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 -0 entgegen.

 

Seßlach - In der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagmorgen, verkratzte ein bis dato unbekannter Täter, in Hattersdorf, den Lack eines roten Dacia-Logan. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf  ca. 2000,- €. Hinweise  auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 -0 entgegen.

 

Rödental - Am Samstag, gegen 17.15 Uhr, ging bei der Polizei Oberfranken die Meldung ein, dass ein Klein-Lkw aus dem Zulassungsbezirk Oberbergischer Kreis (GM) auf der B 4 von Neustadt in Richtung A 73 in Schlangenlinien unterwegs sei. Beamte der Verkehrspolizei Coburg konnten das Fahrzeug auf der A 73 aufnehmen und am Parkplatz Coburger Forst einer Kontrolle unterziehen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 20jährige Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain und Cannabis. Der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Es wird darum gebeten, dass sich Zeugen die die Fahrweise des Lkws beobachtet hatten, bei der Verkehrspolizeiinspektion in Coburg melden.


Landkreis Kronach

Ebersdorf - Weil ihm ein roter Pkw auf seiner Fahrspur entgegen kam, musste am Donnerstagvormittag in der unteren scharfen Kurve der Kreisstraße KC 1 zwischen Ebersdorf und Kleintettau, ein 35jähriger mit seinem Seat Leon ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Manöver kam es zu einer Beschädigung an der Verkehrseinrichtung in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen des Vorfalles, sowie der Fahrer des roten Fahrzeuges werden gebeten, sich mit der Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 in Verbindung zu setzten.

 

Steinbach am Wald - Am Samstagvormittag erstatte ein 67jähriger Hobbyholzmacher Anzeige wegen des Diebstahls von von ihm geschlagenem und aufbereitetem Buchenholz. Der Mann hatte sich im Wald einen Ster zurechtgesägt und am Wegrand gelagert. Der ermittelte Beschuldigte lud das Holz auf seinen Anhänger und transportierte es zu sich nach Hause. Er räumte die Tat ein und verbrachte das Brennmaterial im Wert von ca. 50 Euro zurück zum Verladeort.

 

Marktrodach – Am Samstag, 20.02.21, gegen 21:25 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Kronach in Marktrodach, Kirchplatz, eine Verkehrskontrolle durch. Im Laufe der Kontrolle stellten die Beamten bei einem 53-jährigem Pkw-Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Eine Überprüfung mittels Alkotest bestätigte die Wahrnehmung der Beamten. Der Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie dessen Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr – infolge Alkohol.  


Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Samstagnachmittag entwendete ein bislang unbekannter Täter  ein schwarz/blaues Pedelec der Marke Cube samt Schloss, welches versperrt vor der Norma Filiale in der Bamberger Straße abgestellt war. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 2.500€. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels/Bad Staffelstein - Zu insgesamt 19 Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz kam es am Samstag in Schney, Oberwallenstadt und Krögelhof. Bei zuerst genannter Örtlichkeit traf die Polizei am Samstagnachmittag auf eine Feier aus mehreren Hausständen. Weder Masken noch der Mindestabstand wurden vor Ort eingehalten. Die Polizei beendete die Feierlichkeit.

In Oberwallenstadt konnte eine Gruppe von mehreren Personen aus verschiedenen Hausständen auf einem Parkplatz angetroffen werden. Sie verweilten dort ohne Maske und konsumierten Alkohol. Der Mindestabstand wurde ebenfalls nicht eingehalten. Aufgrund der Verschmutzung vor Ort mussten sie schließlich ihren eigenen Müll wieder einsammeln und selbst entsorgen.

In Krögelhof wurden in einem Ferienhaus mehrere Personen beim Feiern angetroffen. Es wurden weder Masken getragen, noch der Mindestabstand eingehalten. Die Feier wurde letztendlich beendet.

Alle Beteiligten werden nun nach dem Infektionsschutzgesetzt angezeigt.


Landkreis Hildburghausen

Römhild - Am Nachmittag des 19.02.2021, gegen 15:15 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Syrien die Käthe-Kollwitz-Straße in Römhild mit seinem Citroen Transporter. An der Einmündung beabsichtigte der Mann auf die Meininger Straße abzubiegen. Beim Abbiegen übersah er jedoch einen auf der Meininger Straße querenden 35-jährigen aus Meiningen mit seinem VW Golf und es kam zur Kollision. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 12.000 EUR. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Hildburghausen - In der Zeit vom 18.02.2021, 21:15 Uhr bis 19.02.2021, 13:30 Uhr wurden in der Karl-Liebknecht-Straße in Hildburghausen an einem abgestellten VW Jetta mehrere Scheiben zerkratzt. Der oder die unbekannten Täter verursachten dabei einen Gesamtschaden in Höhe von circa 800 EUR. Sachdienliche Hinweise bitte an unten stehende Polizeidienststelle oder jede andere Polizeidienststelle.

 

Eisfeld - In der Zeit vom 16.02.2021 bis 19.02.2021, 17:30 Uhr parkte ein 41 jähriger Eisfelder seinen Seat Alhambra in der Straße am Hofsteg in Eisfeld ab. Am Freitag, 19.02.2021 stellte er an besagtem Fahrzeug einen Unfallschaden fest. Der Unfallverursacher hat sich ohne Namensangabe von der Unfallstelle entfernt. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise bitte an unten stehende Polizeidienststelle oder jede andere Polizeidienststelle.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Bislang unbekannte Täter haben einen Reifen eines Multicars teilweise in Brand gesetzt. Der Eigentümer des Multicars bemerkte am Freitag den Schaden am Reifen und erschien in der Polizeiinspektion Sonneberg zur Anzeigenerstattung. Außer dem zum Teil verschmorten Reifen wurde nichts weiter am Fahrzeug beschädigt. Der Multicar war zuvor in einem Zeitraum von mehreren Tagen auf dem Hof eines Firmengeländes in der Sonneberger Innenstadt abgestellt. Es wird von einer vorsätzlichen Tat ausgegangen.

 

Sonneberg - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die 19-jährige Fahrerin eines Pkw VW in der Sonneberger Innenstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da durch die kontrollierenden Beamten bei dieser Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde mit ihr ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,1 Promille ergab. Mit der jungen Frau wurde anschließend eine Blutentnahme in der Klinik durchgeführt. Zudem stellte sich noch heraus, dass diese nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.