Polizeibericht für Samstag, den 27.02.21

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt - Einen Jugendlichen bei einem Diebstahl auf frischer Tat ertappt haben Beamte der Neustadter Inspektion am Freitagabend. Der 15-Jährige war gegen 23 Uhr in Begleitung von zwei Freunden im Alter von 16 und 17 Jahren mit einem Verkehrszeichen in der Ernststraße unterwegs, als ihn die Polizeibeamten antrafen. Rasch klärte sich der Diebstahl des Verkehrszeichens auf, der Jugendliche zeigte sich geständig und räumte die Tat ein. Die Polizisten stellten das Verkehrszeichen sicher und brachten es zum Aufstellort zurück. Die Erziehungsberechtigten holten den Minderjährigen bei der Polizei ab, dieser  muss sich nun wegen seines Diebstahls strafrechtlich verantworten. Da die Drei zudem aus verschiedenen Haushalten stammen, erwartet sie nun wegen der geltenden Infektionsschutzverordnung auch noch ein empfindliches Bußgeld.

 

Weidhausen - Mehrere Staubsaugerautomaten aufgebrochen hat ein bislang Unbekannter in der Nacht von Donnerstag bis Freitag bei einer Waschanlage im Gewerbepark. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Neustadt zu melden. Der bislang Unbekannte verschaffte sich in der Zeit von Donnerstag etwa 22 Uhr bis Freitag 8 Uhr mit Gewalt Zugriff zu den Wertfächern der Staubsaugerautomaten und entwendete einen geringen zweistelligen Eurobetrag. Nachdem er einen Sachschaden von etwa 100 Euro hinterließ konnte er unerkannt flüchten. Die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

 

Neustadt - Einen blauen Citroen angefahren hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Donnerstagmorgen zwischen 10.30 Uhr und 10.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes im Mühlweg. Obwohl er einen Sachschaden von rund 600 Euro verursachte entfernte er sich unerkannt. Wer Hinweise zum Unfallflüchtigen geben kann wird gebeten sich bei der Polizei Neustadt unter Tel.: 09568/9431-0 zu melden.

 

Neustadt -  Rund 1.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Freitagmittag gegen 12.15 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Neustadt und Wildenheid. Ein 61-jähriger Volkswagenfahrer hat kurz nicht aufgepasst und fuhr auf den Dacia einer 59-Jährigen auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Coburg - Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh beschädigte ein unbekannter Täter am Sonntagsanger insgesamt 5 Autos. Der Übeltäter verursachte dadurch einen Sachschaden i. H. v. ca. 1.250,- €. Hat jemand etwas beobachtet? Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

Coburg - Am Freitag gegen 13 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Cortendorfer Straße. Ein 85-Jähriger Rentner fuhr mit seinem silbernen Opel Corsa von Cortendorf in Richtung Waldsachsen. Auf der Höhe eines Autohauses wollte er links abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Toyota Corolla. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000,- €.

Coburg - Am Freitag gegen 14.20 Uhr konnten am Lokomotivschuppen fünf Jugendliche im Alter zwischen 11 und 14 Jahren beobachtet werden, wie sie sich dort an einem Vorratscontainer zu schaffen machten. Beim Erblicken der ersten Streife, rannten die Kinder davon. Sie konnten jedoch kurze Zeit später eingeholt und festgehalten werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl und Hausfriedenbruch.

Coburg - Am Freitag gegen 12.30 Uhr betrat eine Dame die Bäckerei in der Ketschendorfer Straße und wollte zwei Schoko-Donuts im Wert von 2,70 € kaufen. Die Dame hatte angeblich nur einen 50-Euro-Schein und die 70 Cent in kleinen Münzen dabei. Als die Verkäuferin das Wechselgeld von 48,- € auf den Tresen legte, gab die vermeintliche Kundin der Bäckereifachverkäuferin die Münzen und nahm dabei sowohl das Wechselgeld, ihren 50,- €uro-Schein sowie die beiden Donuts an sich und verließ die Bäckerei. Die Dame konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 160 cm groß, kräftig gebaut, orientalisches Erscheinungsbild, lange dunkle Haare, ca. 40 Jahre alt. Alle sachdienlichen Zeugenhinweise, nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 0 entgegen.

Weidach -Am Donnerstag gegen 11.30 Uhr parkte ein 36-Jähriger seinen schwarzen Ford-Edge auf einem Großmarktparkplatz in der Coburger Straße und ging einkaufen. Als er gegen 12.00 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er eine größere Streifspur an der Beifahrerseite fest. Der unbekannte Fahrer verursachte einen Schaden i. H. v. ca. 2.500,- €. Hat jemand etwas beobachtet? Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 -0 entgegen.

 

A73 - Ein technischer Defekt an seinem Auflieger wurde am gestrigen Freitagnachmittag einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis und führte zur Einleitung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens. Gegen 16:30 Uhr befand sich eine Streifenbesatzung mit Spezialisten des Schwerlasttrupps auf Höhe der Anschlussstelle Untersiemau der A73, um Kontrollen aus dem fließenden Verkehr durchzuführen. Die Beamten der Verkehrspolizei staunten nicht schlecht, als plötzlich ein Sattelzug mit funkensprühendem Heck die Anschlussstelle in Richtung Süden passierte. Die Streife nahm sofort die Verfolgung des Sattelzuges auf und stoppte diesen bei nächster Gelegenheit abseits der Autobahn. Eine genauere Überprüfung ergab schließlich, dass ein defekter Hubzylinder das Absinken der Hebebühne ausgelöst hatte und diese folglich auf der Fahrbahn entlanggeschliffen war. Der 53-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg hatte das Absinken der Hebebühne nicht bemerkt, allerdings war ihm der Defekt bereits seit dem Vortag bekannt. Verschlimmert wurde die Situation des Fahrers noch durch den Umstand, dass seine Fahrerlaubnis der Klasse CE und seine Berufskraftfahrerqualifikation seit rund zwei Wochen abgelaufen waren. Seit diesem Zeitpunkt war der Fahrer kontinuierlich ohne Fahrerlaubnis mit seinem Sattelzug unterwegs. Die Spezialisten der Verkehrspolizei sicherten zur Beweisführung die Daten des digitalen Kontrollgerätes und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 53-Jährigen ein. In diesem Verfahren werden auch die schwerwiegenden Ordnungswidrigkeiten nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und der Straßenverkehrszulassungsordnung zur Anzeige gebracht. Die Weiterfahrt wurde polizeilich untersagt, Ersatzfahrer und Mechaniker über das Unternehmen des 53-Jährigen organisiert.


Landkreis Kronach

Kronach - In der Nacht zum Freitag wurde durch bislang unbekannte Person eine verriegelte Gittertür beim Sportheim des FC Kronach 08 aus der Wandhalterung gerissen und beschädigt. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Hammermühle gemacht?


Landkreis Lichtenfels

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen 


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.