Polizeibericht für Montag, 29.3.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Dörfles-Esbach - Bei einem Fahrradsturz zog sich am Sonntagnachmittag ein Jugendlicher in der Industriestraße Verletzungen zu. Um 15.50 Uhr fuhr der 15-Jährige aus Unachtsamkeit gegen den Bordstein und stürzte auf die Straße. Dabei verletzte er sich am linken Unterarm. Der Rettungsdienst brachte den Radfahrer in das Coburger Klinikum. Die Coburger Polizisten nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf.


Landkreis Kronach

Pressig - Am Sonntagnachmittag meldeten aufmerksame Bürger einen Mann im Bereich Pressig, welcher sich beim Entsorgen von Flaschen an einem Glascontainer kaum auf den Beinen halten konnte. Anschließend stieg dieser in einen Pkw und fuhr davon. Eine Kontrolle des 44-Jährigen ergab eine Atemalkoholkonzentration von fast zwei Promille. Der Führerschein wurde vor Ort sofort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Der Mann muss sich nun wegen einer Straftat der „Trunkenheit im Verkehr“ verantworten.


Landkreis Lichtenfels

Altenkunstadt - Am späten Sonntagabend erhielt eine 55-jährige Altenkunstadterin einen Anruf von einem angeblichen Kriminalpolizisten. Der Anrufer behauptete, dass es in der Nähe Verhaftungen gegeben habe und dabei eine Namens-Liste aufgetaucht sei, auf der sie verzeichnet gewesen wäre. Als die Frau schließlich misstrauisch wurde, beendete der Unbekannte das Gespräch. Zu einer Geldforderung war es nicht gekommen.
In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals eindringlich davor, am Telefon gegenüber Unbekannten persönliche Daten preiszugeben, die Polizei fragt nie nach Vermögenswerten insbesondere nach wertvollen Gegenständen.

 

Lichtenfels - Am Sonntagabend wurden zwei Jugendliche in der Parkanlage in der St.-Veit-Straße kontrolliert. Hierbei lag eine Packung Drehtabak in unmittelbarer Nähe der beiden 15 und 16 Jahre alten Mädchen. Die 16-Jährige gab schließlich zu, dass ihr der Tabak gehört. Dieser wurde nach Rücksprache mit einem Erziehungsberechtigten sichergestellt und entsorgt.
Die Jüngere der beiden trug an ihrem Schlüsselbund eine kleine Flasche Wodka bei sich, sie gab an, dass dieser lediglich ein Glücksbringer sei und nicht zum Verzehr geeignet wäre. Diese Angaben bestätigte auch ein Erziehungsberechtigter, der vor Ort kam und den Wodka schließlich an sich nahm.

 

Lichtenfels - Aufgrund eines vorangegangenen Streites zwischen einem Pärchen wollten fünf Bekannte der 17-Jährigen versuchen den Streit zu klären. Statt des klärenden Gesprächs kam es zum erneuten Streit sowie Handgreiflichkeiten, wobei die Beteiligten leicht verletzt wurden. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern noch an.

 

Stublang - Im Bereich Stublang, auf einem städtischen Grundstück, wurden seit Januar durch Unbekannte unerlaubterweise mehrfach Grüngut, Holz- und Plastikreste entsorgt. Für die Entsorgungsarbeiten musste der Stadtbauhof verständigt werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.

 

Bad Staffelstein - Bereits zum achten Mal in den vergangenen fünf Wochen beschädigte ein Unbekannter in der Goethestraße die Scheibenwischer an Pkw`s . Diesmal handelt es sich um einen weißen Citroen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Die Polizei bittet die Anwohner um besondere Aufmerksamkeit. Bitte teilen Sie verdächtige Wahrnehmungen umgehend mit. Tel.: 09573/2223-0.

 

Neubanz - Ein bis jetzt unbekannter Verkehrsteilnehmer kam im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagfrüh auf der Kreisstraße von Unnersdorf kommend Richtung Kösten von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten sowie das Ortsschild „Neubanz“. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Staffelstein in Verbindung zu setzen. Tel.: 09573/2223-0.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Beamte der Hildburghäuser Polizei stellten Montagnacht (29.03.2021) mehrere Jugendliche in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hildburghausen fest, als diese ein Tor mit Farbe beschmierten. Einen 14-jährigen Jungen konnten sie namhaft machen, zwei weitere flüchteten. Die Ermittlungen zu den Schmierfinken dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

 

Eisfels - Unbekannte Einbrecher machten sich in der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen an einem Schmuckgeschäft in der Marktstraße in Eisfeld zu schaffen. Sie gelangten über ein Fenster ins Innere und durchwühlten anschließend sämtliche Schränke und Schubladen. Mit Waren im Wert von mehreren Eintausend Euro flüchteten die Einbrecher vom Tatort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03685 778-0.

 

Kloster Veßra - Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet am frühen Sonntagnachmittag der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Neuhofer Straße in Kloster Veßra in Brand. Zum Zeitpunkt des Feuers befanden sich fünf Personen im Haus, die sich jedoch unverletzt retten konnten. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen und konnten verhindern, dass sich der Brand auf das gesamte Gebäude ausbreitete. Ein Schaden von 20.000 Euro bis 30.000 Euro entstand. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.