Polizeibericht für Gründonnerstag, 1.4.2021

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg -  Am 31.03.2021 in der Zeit von 08.40 - 09.10 Uhr parkte eine Frau ihren blauen VW Touran auf dem Parkplatz einer Drogerie in der Bamberger Straße. In dieser Zeit wurde durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug im hinteren Bereich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden von ca. 1500.-€.


Landkreis Kronach

Wilhelmsthal - Am Mittwochnachmittag gegen 17:40 Uhr wurde die Polizei Kronach zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Steinberg gerufen. Ein Skoda-Fahrer hatte beim Einparken einen Mazda angefahren und beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Schadensverursacher nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Weiterhin gab der 23-jährige Fahrer an, diverse Medikamente eingenommen zu haben, welche sich auf seine Fahrtauglichkeit negativ auswirkten. Der junge Mann musste sich, auf Weisung der Staatsanwaltschaft Coburg, einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

 

Marktrodach - Ein Mann aus dem Gemeindebereich erstattete bei der Polizei Kronach Strafanzeige wegen Warenbetrugs. Der Geschädigte hatte über eBay-Kleinanzeigen einen Mähroboter im Wert von 450,- Euro erstanden und den Kaufpreis per PayPal-Friends überwiesen. Seitdem ist der Kontakt zum Verkäufer abgebrochen. 

 

Kronach - Am Mittwochvormittag musste die Polizei Kronach einen Arbeitsunfall in einem Neusesser Industriebetrieb aufnehmen. Ein Firmenmitarbeiter hatte sich  beim Abschneiden eines Wasserschlauchs eine etwa 1cm tiefe und 3cm lange Schnittwunde an der Hand zugezogen und musste zur Wundbehandlung in die Frankenwaldklinik verbracht werden. Fremdverschulden scheidet als Unfallursache aus.


Landkreis Lichtenfels

Prächting -  Besonders dreist verhielten sich mehrere unbekannte Personen, die im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochvormittag auf einem fremden Gartengrundstück bei Prächting offenbar eine „Party“ feierten. Dem nicht genug hinterließen sie eine größere Menge Müll und verbrannten an einer dortigen Feuerstelle drei Sitzmöbel aus Holz. Die Eigentümerin des Grundstücks stellte außerdem Beschädigungen an Fenster und Eingangstüre eines Bauwagens fest, den sie dort abgestellt hat. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Polizeibeamten führten vor Ort eine Spurensicherung durch. Hinweise zur Aufklärung der Tat erbittet die Polizeistation Bad Staffelstein unter Tel.-Nr: 09573-22230.

 

Bad Staffelstein - Bei einem Auffahr-Unfall unter Radfahrern stürzte am Mittwochnachmittag eine 63-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Bamberger Straße und zog sich leichte Verletzungen zu. In der Folge schalteten sich mehrere unbeteiligte Zeugen zur Klärung des Unfallhergangs ein und gerieten darüber in Streit. Ein 81-jähriger Mann war derart in Rage, dass er gegenüber einer weiteren Zeugin verbal ausfallend wurde. Im Nachgang erhielt er daher eine Anzeige wegen Beleidigung.

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Personenkontrolle im „Burgbergpark“ fanden Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Mittwochnachmittag bei einem 22-Jährigen eine geringe Menge Cannabis. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt, der Lichtenfelser erhält eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Michelau / Neuensee - Ein schwerverletzter Motorradfahrer und ca. 8.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag in der Maintalstraße ereignete. Der 59-jährige Krad-Fahrer bemerkte zu spät, dass eine vor ihm fahrende Toyota-Fahrerin verkehrsbedingt anhielt, um in die dortige Tankstelle einzubiegen. Der Biker prallte ins Heck des Kleinwagens und stürzte dadurch. Ersten Erkenntnissen nach erlitt er hier schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert. Die Maintalstraße musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

 

Burgkunstadt - Am frühen Mittwochabend ging bei der Polizeiinspektion Lichtenfels die Mitteilung über eine Menschenansammlung am Marktplatz ein. Bei Eintreffen der Streifenbesatzungen konnten die Beamten insgesamt 11 Personen antreffen, die sich anlässlich des „Grünen Marktes“ zusammengesellten und selbst mitgebrachten Alkohol konsumierten. Keiner der Anwesenden trug einen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz. Allen Personen wurde ein Platzverweis erteilt, außerdem bekommen sie Anzeigen wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz.


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Montag- bis Mittwochmorgen drei Schaufensterscheiben eines Geschäftes in der Straße "Am Friedhof" in Hildburghausen. Mit einem Stein zerstörte er zwei Scheiben und an der Dritten waren deutliche Kratzer zu erkennen. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Hildburghäuser Polizei zu melden.

 

Themar - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Mittwoch in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr gegen ein Wohnmobil, das in der Georgstraße in Themar abgestellt war. Ohne sich um den Schaden am Fahrradhalter zu kümmern, verließ der Unbekannte den Unfallort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.


Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am heutigen Morgen kam es im Kreuzungsbereich der B89 und An der Müß in Sonneberg zu einem schweren Unfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 54-jährige Mitsubishi-Fahrerin die B89, von Mengersgereuth-Hämmern kommend, in Richtung B4. Im Kreuzungsbereich An der Müß fuhr die 51-jährige Mercedes-Fahrerin auf die B89 und bemerkte die von links kommende Mitsubishi-Fahrerin nicht. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, wodurch an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstanden. Die Fahrzeugführerinnen mussten ins nahegelegende Krankenhaus verbracht werden. Die Kreuzung war im Zuge der Bergungsarbeiten in alle Richtungen voll gesperrt. Die Polizei Sonneberg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge, war die Ampelanlage zum Zeitpunkt des Unfalles nicht in Betrieb.

 

Sonneberg - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen bislang unbekannte Täter auf das Firmengelände eines Bauunternehmers in der Malmerzer Straße in Sonneberg ein und zapften ca. 150l Dieselkraftstoff aus mehreren Baumaschinen. Weiterhin entwendeten sie einen Hydraulikhammer von der Ladefläche eines Lkw. In einer weiteren Firma Am Lauterberg in Sonneberg wurden weitere 100l Diesel aus einem Lkw abgepumpt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich auf der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.