Polizeibericht für Montag, 12.10.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Ein mit einem Schloss gesichertes Cross-Bike, welches an einem Fahrradständer, Wildenheider Straße, am letzten Freitag entwendet wurde, konnte sichergestellt werden. Ein 22-jähriger Mann aus Sonneberg war mit dem gestohlenen Fahrrad am darauffolgenden Sonntag, kurz nach 21:00 Uhr, auf der Sonneberger Straße unterwegs. Eine Polizeistreife kontrollierte den Verkehrsteilnehmer und klärte den Diebstahl. Der junge Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten.

 

Neustadt bei Coburg - Am Sonntag, gegen 19:45 Uhr, befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den Angerweg und bog nach rechts in die Coburger Straße ein. Beim Abbiegevorgang wurde das Verkehrszeichen „Beginn eines eingeschränkten Haltverbotes für eine Zone“ beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Neustadt, unter Tel.: 09568/9431-0, entgegen.

 

Coburg - Unbekannte beschmierten im Coburger Hofgarten in der Zeit vom 10.10.2020 (Sa), 16:00 bis 11.10.2020 (So), 14:00 das Ehrendenkmal großflächig mit weißer und roter Farbe. Da man zudem Ölflecken feststellte, erfolgte die Verständigung des CEB zur Beseitigung. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
Die Coburger Polizeiinspektion bittet nun um Zeugenhinweise, die zur Aufklärung führen können. Diese werden unter der Rufnummer 09561/645-0 bei der Coburger Polizeiinspektion entgegen genommen.

Coburg - Am Sonntag, den 11.10.2020 um 02:45 wurde ein Autofahrer von Coburger Polizisten dabei beobachtet, wie dieser auf dem „Angerparkplatz" entgegen der Einbahnstraße entlang fuhr. Aufgrund dessen sollte dieser an der dortigen Kreuzung einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei missachtete dieser den Anhaltesignalgeber sowie das Blaulicht der Polizei und fuhr in Schlangenlinien auf die B4. Der Fahrer konnte dann in der Adamistraße, Parkplatz Bahnhof, angehalten werden. Der Grund für sein Fahrverhalten war schnell gefunden. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss, so dass die Weiterfahrt unterbunden wurde. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Landkreis Kronach

Steinbach am Wald - Ein Unbekannter ist im Zeitraum von Mitte August bis zum vergangenen Wochenende in ein leerstehenden Wohnhaus in Hirschfeld, Himmelreich eingebrochen. Der Täter gelangte über den angebauten Stall in das Haus, nachdem er dort das Schloss gebrochen hatte. Anschließend entwendete er eine Marienfigur aus Porzellan. Diese wird auf einen Wert von 500 Euro geschätzt. Die Polizei Ludwigsstadt bittet um Zeugenhinweise.

 

Stockheim - Am Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr kam es im Ortsteil Neukenroth zu einem Verkehrsunfall mit Radfahrerbeteiligung. Ein Mitsubishi-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis parkte sein Fahrzeug in der Ludwigsstädter Straße am rechten Fahrbahnrand, um seine Beifahrerin aussteigen zu lassen. Die 57-jährige Frau öffnete die Tür und übersah hierbei einen von hinten kommenden, 70-jährigen Pedelec-Fahrer, der den rechts gelegenen Radweg in gleiche Richtung befuhr. Der Mann kollidierte mit der Tür und stürzte zu Boden. Der Radfahrer zog sich leichte Verletzungen zu und begab sich eigenständig in die Klinik nach Kronach. Gegen die Beifahrerin des Mitsubishis wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.


Landkreis Lichtenfels

Altenkunstadt - Am Tag der Deutschen Einheit baute ein 37-jähriger Altenkunstadter eine Garage. Die verständigte Streife konnte den Bauherrn mit laufendem Bagger antreffen. Die Arbeiten wurden eingestellt. Er erhält eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz der Sonn- und Feiertage.

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Bamberger Straße hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Sonntagabend einen 28-Jährigen mit seinem E-Scooter an. Hierbei bemerkten sie leichten Alkoholgeruch, der sich mit einem Atemalkoholwert von 0,66 Promille auch bestätigte. Dem 28-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er erhält eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz, hier der 0,5-Promille-Grenze.

 


Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Am Sonntag gegen 23:45 Uhr steckten Unbekannte vier Papiermülltonnen in der Eisfelder Straße in Hildburghausen in Brand. Davon wurden drei Tonnen vollkommen zerstört, eine konnte von der Feuerwehr gerettet werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen 


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.