Polizeibericht für Samstag, den 12.9.2020

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt bei Coburg - Am späten Freitagabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg durch laute Musik im Bereich des Mühlgrabens auf einen jungen Mann aufmerksam, der im dortigen Bereich auf der Straße tanzte. Hierzu hatte er die Musik in seinem geparkten Fahrzeug aufgedreht und die Türen geöffnet. Auf Aufforderung, die Musik auf Grund der bestehenden Lärmbelästigung leiser zu machen, reagierte er absolut uneinsichtig und aggressiv. Zudem wollte er seine Personalien nicht angeben. Dies gelang schließlich erst, als seine hinzugekommene Freundin beruhigend auf ihn einwirkte. Offensichtlich hatte der junge Mann jedoch noch weiteren Klärungsbedarf, weshalb er kurze Zeit später zur Wache der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg kam. Hier fing er nun an zu randalieren und schlug mit der Hand eine Scheibe der Hauseingangstüre ein. Dabei zog er sich eine Schnittverletzung an der Hand zu, welche im Krankenhaus genäht werden musste. Auf Grund seines aggressiven Verhaltens und seiner deutlichen Alkoholisierung von 1.20 Promille, durfte er nach erfolgter Behandlung den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei Neustadt verbringen.

 

Neustadt bei Coburg - Glück im Unglück hatte ein 54-jähriger Neustadter, der am Freitagmittag seine Geldbörse mit einem höheren Bargeldbetrag im Bereich des Arnoldplatzes verloren hatte. Ein 57-jähriger Neustadter hatte die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro gefunden und umgehend bei der Polizeiinspektion Neustadt abgegeben. Selbst auf seinen ihm hierfür zustehenden Finderlohn verzichtete der ehrliche Finder. Dem sichtlich erleichterten Verlierer konnte seine Geldbörse so wieder ausgehändigt werden.


Landkreis Kronach

Küps - Über eine Internetplattform bestellte ein 51-jähriger Mann eine Küchenmaschine und überwies den geforderten Betrag in Höhe von 400,- Euro. Da er seitdem jedoch vergeblich auf die Lieferung wartet, erstattete er nun Anzeige wegen Betrug.

 

Kronach - Da seine langandauernden Avancen keine Früchte trugen, geriet am Freitagabend, gegen 18.00 Uhr, ein 24-jähriger Mann mit seiner ein Jahr jüngeren Angebeteten bei einem zufälligen Zusammentreffen in Streit. Im Verlauf des Streites packte er die junge Frau an der Hand und bog ihr die Finger um. Weiterhin beleidigte er die junge Frau. Seine Chancen, bei ihr zu landen, wurden durch sein Verhalten wohl nicht wesentlich gesteigert.

 

Wallenfels - Am Freitag, gegen 14.00 Uhr, war ein 47-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter auf der B 173 von Naila in Richtung Kronach unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Wallenfels platzte ihm während der Fahrt der linke Vorderreifen. Als er anhielt, um den Reifen zu wechseln, brach plötzlich im vorderen Bereich des Transporters ein Feuer aus. Hilflos musste der Mann anschauen, wie innerhalb kürzester Zeit das Feuer auf das gesamte Fahrzeug übergriff und der Transporter vollkommen ausbrannte. Auch der Straßenbelag und die Straßenbegrenzung wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Die alarmierte Feuerwehr aus Wallenfels konnte trotz ihres schnellen Eintreffens nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Aufgrund des Brandes und auch dadurch ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten musste die Bundesstraße für die Dauer der Bergung und der Reinigung der Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Erst gegen 18.30 Uhr konnte die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Bis dahin wurde der Verkehr über die Ortsdurchfahrt Wallenfels umgeleitet. An der Brandstelle waren über 20 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wallenfels und des Rettungsdienstes sowie die Straßenmeisterei und das Landratsamt Kronach im Einsatz.


Landkreis Lichtenfels

Weismain - Die nächtliche Ruhe mehrerer Anwohner störte von Freitag auf Samstag ein 35-Jähriger im Mühlweg. Zuerst belästigte er seine Nachbarn über eineinhalb Stunden indem er in seiner Wohnung lärmte, bevor er erschöpft im Treppenhaus einschlief und auch durch die eintreffende Polizeistreife, zusammen mit dem Rettungsdienst, nicht mehr wach zu bekommen war. Der stark alkoholisierte Mann musste „schlafend“ in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Bad Staffelstein - Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Freitag zwischen 6 und 16 Uhr einen weißen Lieferwagen mit Lichtenfelser Zulassung auf dem Pendlerparkplatz an der A 73 – AS (15) Bad Staffelstein/Stublang angefahren und einen Sachschaden von ca. 1000 Euro an der rechten hinteren Fahrzeugseite verursacht. Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei in Lichtenfels unter 09571/9520-0 entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels - Eine 19-jährige Auszubildende hat im westlichen Landkreis Lichtenfels über mehrere Wochen ihre Mitarbeiterinnen in einem Verbrauchermarkt bestohlen. Die junge Frau hat über 200 Euro aus den Geldbörsen der drei Kolleginnen genommen. Nun muss sie sich wegen dieser Bargelddiebstähle verantworten. Grund soll die für sie nicht ausreichende Bezahlung im Rahmen ihrer Ausbildung sein, sagte die junge Frau.

 

Lichtenfels - Ein 43-jähriger Ford-Fahrer überholte am Freitagnachmittag zwischen Mistelfeld und Lichtenfels einen 41-Jährigen mit seinem VW Golf. Aufgrund dessen, dass der Überholende ein entgegenkommendes Fahrzeug übersah, musste er plötzlich einscheren und touchierte hierbei den überholten VW. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 5000 Euro.

 

Lichtenfels - Eine 38-jährige Frau kaufte über Ebay-Kleinanzeigen eine Kindertrage für 86 Euro. Das Geld hat sie bereits im vergangenen Monat per PayPal überwiesen. Die Trage hat sie bis heute jedoch noch nicht erhalten. Die Ermittlungen wegen eines Betruges wurden eingeleitet.

 

Landkreis Lichtenfels - Eine 69-jährige Frau aus dem Landkreis erstattete am Freitagnachmittag Anzeige wegen eines versuchten Betruges gegen ein Inkassobüro, von welchem sie schriftlich aufgefordert wurde über 230 Euro zu bezahlen. Die Frau hätte angeblich einen Vertrag mit einem Gewinnspielunternehmen geschlossen und wäre nun zur Zahlung verpflichtet. Diese Masche ist der Polizei bereits bekannt, denn es wurden in der Vergangenheit bereits über 30 solcher Anzeigen allein in Bayern erstattet.

 

Lichtenfels - Einen Brief, welcher an seine Ex-Freundin gerichtet war, hat ein 26-Jähriger unerlaubt geöffnet und gelesen. Die zwei Jahre jüngere Frau zeigt ihren früheren Liebhaber nun wegen Verletzung des Briefgeheimnisses an. Der Brief gelangte in die Hände des Mannes, als dieser das gemeinsame Kind vom Kindergarten abholte und das Schriftstück in der Tasche des Kindes entdeckte.

 

Michelau - In der Zeit von Dienstag, den 01. bis Samstag, 05. September, wurde in der Bismarckstraße ein geparkter schwarzer Seat, vermutlich beim Ausparken eines bislang unbekannten Fahrzeuges, an der linken Seite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Wer hat entsprechende Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei unter Tel.: 09571/9520-0.

 

Horb am Main - Beim Verflechten vom Metallstangen stürzte am Freitagmorgen ein 48-jähriger Bauarbeiter von einer Leiter ca. einen Meter auf den Boden. Der Mann erlitt mittelschwere Verletzungen an einem Arm und am Rücken und musste mit dem RTW von seiner Arbeitsstelle zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestand für den Arbeiter nicht.


Landkreis Hildburghausen

Noch keine Meldungen eingegangen.


Landkreis Sonneberg

Noch keine Meldungen eingegangen.


Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.