Polizeibericht für Sonntag, 29.04.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg -  500 Euro Sachschaden verursachte ein noch unbekannter Kraftfahrzeugführer am Samstagnachts auf einem Parkplatz in der Coburger Straße. Eine Zeuge konnte gegen 00:15 Uhr beobachten, wie ein silberner Opel beim Ausparken gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Suzuki fuhr. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Zeuge konnte gegenüber den aufnehmenden Beamten angeben, dass der silberne Opel aus dem Raum Coburg stammt.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Coburg - Nachdem am Samstagmittag, gegen 13.30 Uhr, eine junge Frau aus Thüringen beim Geldabheben im Ausgabefach des Geldautomaten einer Bank in der Coburger Mohrenstraße mehrere hundert Euro gefunden hatte, verständigte sie umgehend die Polizei. Nach der Übergabe des Geldes an die Polizisten brachten die Beamten einen Zettel am Automaten an, mit dem Hinweis über den Verbleib des Geldes, falls der Abheber zurück käme. Allerdings schenkte später eine andere Bankkundin dem Hinweiszettel bei ihren Bankgeschäften am Automaten mehr Aufmerksamkeit als ihrer Abhebung und vergaß ihr Geld nun ebenfalls im Ausgabefach. Als die Frau dies später bemerkte, war das Geld verschwunden. Ob dieses wieder durch den Automaten eingezogen oder entwendet wurde, muss mit der Bank am kommenden Montag abgeklärt werden.

 

Coburg - Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit kam am Samstagabend ein 54-jähriger Coburger mit seiner Vespa im Kurvenbereich der Steingasse/Rückerstraße zu Fall. Leicht verletzt wurde der Mann ins Klinikum Coburg verbracht. An seinem erheblich beschädigten Kraftrad entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich.

 

Rödental - Am Sonntag, gegen 02:00 Uhr, wurde in einem Rödentaler Stadtteil eine 31-jährige Frau aus Thüringen mit ihrem Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Fahrerin konnte hierbei keinen Führerschein vorweisen und gab an, diesen zu Hause vergessen zu haben. Bei der Überprüfung stellen die Beamten dann jedoch fest, dass der Frau die Fahrerlaubnis bereits wegen eines Drogendeliktes entzogen worden war. Auf die Fahrerin kommt deshalb ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

 

Neustadt b. Coburg - Am frühen Samstagabend kam es im Gerhart-Hauptmann-Anger zu einem Streit zwischen einem 60-jährigem Mann und seinem vier Jahre jüngeren Nachbarn. Nach anfänglichen Beleidigungen wurde die Auseinandersetzung dann mit den Fäusten fortgeführt. Beide Kontrahenten wurden nur leicht verletzt, es erwartet sie trotzdem ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung.

 

Rödental - Am Samstagabend wurde ein 35-jähriger Bamberger mit seinem VW in Rödental einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellen die Beamten Alkoholeinwirkung bei dem Fahrer fest. Eine Überprüfung am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab dann einen Wert von 0,56 Promille. Den Mann erwarten nun ein Fahrverbot von einem Monat und ein Bußgeld von 500 Euro. Das gleiche Schicksal ereilte einen 32-jährigen Golffahrer, der am Vormittag in Weidhausen kontrolliert worden war. Hierbei ergab eine Alkomatüberprüfung einen Wert von 0,80 Promille.

 

Gestungshausen - Am Samstagnachmittag kontrollierten die Beamten der Polizei Neustadt in der Nähe von Gestungshausen eine 33-jährige Renault Fahrerin. Während der Überprüfung erhärtete sich der Verdacht der Drogeneinwirkung bei der Frau. Ein Vortest zeigte dann auch den Konsum von Crystal an. Als erste Konsequenz wurde bei der Fahrerin eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Da es sich bei der Frau um eine Wiederholungstäterin handelt, drohen im Fall einer positiven Blutuntersuchung ein Fahrverbot von drei Monaten und eine Geldbuße von 1000 Euro.

 

Itzgrund - – Aufgrund eines Überholvorgangs eines VW Touran Fahrers kam es am Samstagmittag auf der Staatsstraße 2204 zwischen Unnersdorf und Herreth zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei leichtverletzten Personen.
Kurz nach 13.30 Uhr befuhr ein 44-jähriger Mann aus Lichtenfels mit seinem Touran die Staatsstraße von Unnersdorf in Richtung Herreth. Im Kurvenbereich auf Höhe der „Zigeunerlinde“ setzte der Mann jedoch zum Überholvorgang an, erkannte allerdings die Gefahrensituation zu spät und konnte trotz Vollbremsung einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes nicht vermeiden. Die 55-jährige Lenkerin der Mercedes A-Klasse zog sich bei dem Zusammenprall diverse Verletzungen zu und wurde ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

 

Großheirath - Sachschaden verursachte jemand mit einem Kraftfahrzeug auf dem Fußballtrainingsplatz des TSV Rossach in der Kirchgasse. In der Nacht von Freitag auf Samstag nutzte der noch unbekannte den Grasplatz offensichtlich als Trainingsstrecke und drehte mehrere Runden auf der nassen Wiese. Dabei wurde an mehreren Stellen mindestens die Grasnarbe beschädigt.  Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen einer Sachbeschädigung. Wer sachdienliche Hinweise zu dem „Rennfahrer“ geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 09561/645-209 zu melden.

 

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt/Lauenstein - Die Straßenmeisterei Kronach teilte am Freitag bei der Polizei in Ludwigsstadt mit, dass die Ortstafel von Lauenstein entwendet worden sei. Bislang unbekannte Täter hatten das Schild am Ortseingang von Lauenstein an der Bundesstraße 85 aus Ludwigsstadt kommend gestohlen. Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt bittet um Hinweise.

 

Stockheim/Haig -  Am Samstagnachmittag wurde in der Coburger Straße im Stockheimer Ortsteil Haig ein 10-jähriges Mädchen von einem Pkw erfasst, als sie unvermittelt die Fahrbahn wechseln wollte. Durch den Aufprall auf die Windschutzscheibe erlitt sie Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in das Kinderklinikum Coburg verbracht. Der 35-jährige Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

 

Steinbach am Wald - Bei der Kontrolle einer 56-jährigen Autofahrerin am Samstagabend auf der Kreisstraße 18 wurde Alkoholgeruch festgestellt. Da ein gerichtsverwertbarer Alkotest eine Wert von 0,54 Promille ergab erwartet die Fahrerin nun ein Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Kronach - Am vergangenen Donnerstag entwendete in der Zeit von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr ein unbekannter Täter ein in der Schwedenstraße 14 abgestelltes unversperrtes Fahrrad. Das mountainbikeähnliche gelbe Jugendrad hat einen Zeitwert von 100 Euro.

 

Kronach -  Am Samstagnachmittag befuhr ein 25jähriger Rennradfahrer den Fahrradweg zwischen Friedrichsburg und Kronach. Als er die Einfahrt zum REAL-Markt bei Grünlicht überqueren wollte, übersah ihn ein aus Kronach kommender, nach rechts abbiegender Fahrer eines blauen BMW. Da beide im letzten Moment abbremsten, konnte ein Unfall gerade noch vermieden werden. Als der Radfahrer jedoch auf das für ihn bestehende Grünlicht verwies, zeigten ihn die beiden Insassen des BMW den ausgestreckten Mittelfinger.

 

Kronach -  Bei der Kontrolle eines rumänischen Autofahrers am späten Samstagabend auf der B 173 bei Kronach stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Der 28-jährige Rumäne kam bei dem anschließenden Alkoholtest auf einen Wert von knapp 1,6 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein zur Eintragung eines Sperrvermerkes sicher gestellt und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Lichtenfels - Seit November letzten Jahres wurde das Konto eines Firmeninhabers aus dem Landkreis, mit fast 450 Euro, zu Unrecht belastet. Ein Unbekannter hatte vermutlich die Kontodaten ausgespäht und unterschiedliche Kaufverträge mit Lastschriftbezahlung abgeschlossen.

 

Burgkunstadt - Am Freitagnachmittag steckte in einem Verbrauchermarkt ein 68-Jähriger zwei Schachteln Zigaretten in seine Tasche und wollte das Geschäft verlassen. Der Diebstahl im Wert von 13 Euro lohnte sich nicht, da der Mann nun eine Anzeige erhält.

 

Lichtenfels  - Ein amtsbekannter 44-Jähriger Pole mit Wohnsitz im Lkr. Coburg bezahlte in einem Supermarkt in Lichtenfels-Ost nur seinen Kräuterschnaps, jedoch nicht die Boxershort im Wert von 6 Euro, welche er in seine hintere Hosentasche steckte. Der Diebstahl fiel auf und wird zur Anzeige gebracht. Was nicht auffiel, waren die über 3 Promille Alkohol, denn der Dieb konnte sich noch durchaus sicher bewegen.

 

 

Lichtenfels - Bereits am Mittwochmorgen, zwischen 9 und 9.45 Uhr verkratzte ein bislang Unbekannter die beiden Türen und den hinteren Kotflügel der Beifahrerseite an einem schwarzen Dacia Duster. Das Fahrzeug war im Bereich der Außenverkaufsfläche für Gasflaschen abgestellt. Der Schaden wird auf 700 Euro geschätzt. Wer kann Hinweise zu der Sachbeschädigung geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel.: 09571/95200 zu melden.

 

Lichtenfels - Eine ehrliche ältere Dame fand am Freitagabend, 18 Uhr, einen blau-roten Rucksack mit „Spider-Man“-Motiv in der Sparkassen-Filiale in der Bahnhofstraße in Lichtenfels und gab ihn bei der Polizei ab. Der Rucksack wird an das Fundamt bei der Stadt Lichtenfels weitergeleitet.

 

Lichtenfels - Auf der Kreisstraße 4 bei Isling fiel einer Streife der Lichtenfelser Polizei am frühen Samstagmorgen ein mit zwei Personen besetzter Roller auf, welcher zudem auch ziemlich schnell unterwegs war. Die Polizeibeamten konnten beim Nachfahren bereits eine Geschwindigkeit von fast 50 km/h feststellen. Der 16-jährige Fahrer und sein 23-jähriger Sozius wollten nichts von einer Manipulation des Mofa-Rollers wissen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und eine technische Untersuchung wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durchgeführt. Der 16-Jährige war ohnehin nur in Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung und hätte auf diesem Mofa-Roller, welcher nur für den ein-Personen-Betrieb zugelassen ist, keinen Sozius in dem Alter befördern dürfen. Der Jugendliche wird auch deshalb wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

Lichtenfels - Auf einem Kinderspielplatz in der Elisabethenstraße in Lichtenfels kam es am Samstag, gegen 19:30 Uhr zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Frau. Aus dem Gespräch entwickelte sich ein Streit und schließlich eine handfeste Auseinandersetzung, wobei der Mann auf die Frau einschlug. Die Geschädigte zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.

 

Lichtenfels - Am Samstag gegen 15:15 Uhr betrat ein unbekannter Mann ein Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Straße in Lichtenfels. Hierbei nutzte er die Unachtsamkeit der Angestellten aus und schlich sich unberechtigt in den Aufenthaltsraum des Geschäftes. Dort entwendete der Mann zwei Geldbörsen aus den abgestellten Handtaschen der Angestellten. Anschließend verließ dieser unbemerkt das Geschäft. Der Täter war ca. 40 Jahre, 185 cm groß, kräftige Statur.
Hinweise werden von der Polizeiinspektion Lichtenfels entgegen genommen.

Seubelsdorf - Auf dem Pilgerweg bei Seubelsdorf kam es am frühen Samstagabend zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Aus Unachtsamkeit kamen sich die beiden Fahrradlenker der nebeneinander fahrenden Fahrradfahrer in die Quere. Beide Radfahrer stürzten zu Boden und zogen sich leichte Verletzungen zu, welche durch den Rettungsdienst versorgt werden mussten.

Altenkunstadt - In der Weismainer Straße in Altenkunstadt wurde eine Familie bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Eines der Kinder schmuggelte am Samstagnachmittag mehrfach Artikel aus dem Einkaufsmarkt und legte das Diebesgut in einem vor dem Geschäft abgestellten Kinderwagen ab. Die Familie verließ schließlich den Supermarkt und setzte ihre Diebestour in einem nebenan befindlichen Supermarkt fort. Dort wurde die Familie von den Angestellten angesprochen und die Polizei hinzu gerufen.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Themar - Am Samstagmorgen (28.04.18) gegen 09.30 Uhr musste ein 28-Jähriger feststellen, dass beide amtlichen Kennzeichen von seinem Pkw Seat entwendet worden waren. Der Pkw war in Themar, Markt geparkt.

 

Ummerstadt - Am Samstagmorgen gegen 08.00 Uhr musste die 30-jährige Besitzerin eines Pkw Renault in Ummerstadt, Brückenstraße feststellen, dass ein Unbekannter die Vorderreifen zerstochen hatte. Der Schaden wird mit 150 Euro beziffert.

 

Hildburghausen - Ein 46-Jähriger hatte seinen Pkw in der Nacht vom Mittwoch (25.04.18) zum Donnerstag in Hildburghausen, Dachsweg geparkt und seine Geldbörse darin liegen lassen. Unbekannte haben die Geldbörse entwendet. Der Wert des Beutegutes wird mit 500 Euro angegeben.

 

Hildburghausen - Am Freitagnachmittag gegen 16.20 Uhr hielt sich in Hildburghausen, Stadtpark eine 4'er Gruppe junger Männer zwischen 34 und 20 Jahre veranlasst eine passierende Gruppe von 3 augenscheinlich ausländischen Staatsbürgern zunächst zu beleidigen. Der 20-Jährige drohte dann in Richtung der "Ausländer" mit einem Jagdmesser. Die 3'er Gruppe floh aus dem Stadtpark und wurden verfolgt. In Höhe Schloßpassage Johann-Sebastian-Bach Straße begegnete die 4'er-Gruppe nun erneut eine andere Gruppe junger Männer, welche sie ebenfalls beleidigten. Die gerufenen Polizeibeamten konnten die 4'er-Gruppe namhaft machen. Sie wurden wegen Bedrohung und Beleidigung angezeigt. Das Jagdmesser wurde sichergestellt.

 

Landkreis Sonneberg

 

- keine Meldungen -