Polizeibericht für Montag, 30.04.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Coburger Polizeibeamte kontrollierten am Sonntagmorgen einen 22 Jahre alten Autofahrer, der offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Kurz vor 10 Uhr unterzogen die Polizisten den 22-Jährigen am Theaterplatz einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Da sich der junge Autofahrer auffällig verhielt, führten die Ordnungshüter zunächst einen Alkoholtest durch, der jedoch Nullkommanull Promille anzeigte. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv. Zu etwaigem Drogenkonsum befragt, räumte der junge Mann ein, am Vorabend Cannabis genommen zu haben. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem 22-Jährigen die Weiterfahrt. Nun muss der Mann mit einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

 

 

Coburg - Polizisten stellten am Sonntagnachmittag unter anderem zwei Joints bei einer Personenkontrolle am Bahnhof sicher. Kurz vor 16 Uhr kontrollierte eine Streife der Coburger Polizei einen 21 Jahre alten Mann am Bahnhof in Coburg. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Ordnungshüter neben zwei Joints auch eine kleine Tüte mit einer geringen Menge Marihuana. Nun wird der 21-Jährige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

 

Landkreis Kronach

 

Steinbach am Wald - Am Samstagnachmittag wurde die Polizei Ludwigsstadt zu einer Unfallflucht nach Hirschfeld in die Heeresstraße gerufen. Die Halterin eines weißen VW Polo stellte ihr Fahrzeug am Freitag zwischen 16:30 Uhr und 16:45 Uhr am Straßenrand vorm Anwesen ab. Ein bislang Unbekannter fuhr in dieser Zeit so stark gegen den linken Frontbereich des VW Polo, dass ein Schaden von ca. 3000 Euro entstand. Zeugen des Unfalls, oder wer Hinweise auf den Verursacher geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/97502-0 in Verbindung zu setzen.  

Landkreis Lichtenfels

 

Lahm - Am späten Samstagnachmittag wurde durch eine Polizeistreife der Polizeistation Bad Staffelstein ein 52-jähriger Pkw-Fahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Da ein durchgeführter Test am Alkomaten 1,92 Promille ergab wurde ein Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Bad Staffelstein -  Am Samstagvormittag beschädigte ein bislang unbekannter schwarzer Kleinwagen beim rückwärts Ausparken einen silbernen Opel Corsa auf dem EDEKA-Parkplatz. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Regulierung des Sachschadens in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573-2223-0.

 

Bad Staffelstein -  Am Samstagmittag wurde ein 56-jähriger Pkw-Fahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen, da er während der Fahrt keinen Sicherheitsgurt trug. Hierbei fielen im Fahrzeuginnern ein Einhandmesser sowie mehrere weitere Messer auf. Da der Besitzer kein berechtigtes Interesse am Führen dieser Waffen angeben konnte wurden sie sichergestellt. Des Weiteren wurde wegen dem Führen des Einhandmessers ein Anzeige nach dem Waffengesetz erstattet.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Montagmorgen (30.04.2018) gegen 7.15 Uhr bemerkten zwei Lehrer des Gymnasiums in der Wiesenstraße in Hildburghausen, dass vor der Tür der Herrentoilette im Erdgeschoss der Schule ein bislang unbekannter Gegenstand brannte. Glücklicherweise reagierte die beiden sofort und konnten die Flammen mit ihren Schuhen austreten. Durch den Ruß entstand ein Schaden an der Türzarge und dem Türblatt. Da das Feuer zeitig bemerkt wurde, ertönte kein Feueralarm, auch bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Schüler. Die Polizeiinspektion Hildburghausen hat die Ermittlungen zum Verursacher aufgenommen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Judenbach - Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall nahe Judenbach im Landkreis Sonneberg. Der 30-Jährige befuhr mit seiner Suzuki gegen 15.45 Uhr die Landstraße von Schauberg in Richtung Jagdshof. In einer Rechtskurve verlor er aus noch ungeklärter Ursache plötzlich die Kontrolle über seine Maschine. Dabei stürzte er zu Boden, schleuderte gegen die Leitplanke und erlitt schwere Verletzungen. Zur weiteren Behandlung kam der junge Mann aus dem Landkreis Coburg per Rettungswagen in ein Sonneberger Klinikum. An seinem Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die GSX-R musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Zur Bergung und Unfallaufnahme blieb die Landstraße für ca. eine Stunde gesperrt. Die Höhe der insgesamt entstandenen Sachschäden wird derzeit auf ca. 9000 Euro geschätzt.