Polizeibericht für Samstag, 04.08.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Im Laufe der letzten Woche wurden durch einen bislang Unbekannten am Parkplatz des Froschgrundsees zwei Müllsäcke mit unbekannten Chemikalien abgelagert. Als der Müll geleert werden sollte, stieg dem Mitarbeiter der Stadt Rödental der beißende Chemikaliengeruch entgegen. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Durch die hinzugezogene Feuerwehr wurden die Säcke gesichert und bei einer ansässigen Firma entsorgt. Zeugen mögen sich bitte mit der Polizei in Neustadt bei Coburg in Verbindung setzen.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Oberwallenstadt -  In der Nacht zum Samstag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels eine Kontrolle von mehreren Personen in Oberwallenstadt durch. Zum Vorschein kam hier ein Einhandmesser. Da der Betroffene kein sogenanntes berechtigtes Interesse zum Führen desselbigen nachweisen konnte, erfolgte die Sicherstellung des Gegenstandes. Zudem wird er sich diesbezüglich wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten müssen.

 

Michelau - Von Freitag auf Samstag hielt sich ein 18jähriger in der Gaststätte Monrovia auf. Im späteren Verlauf des Abends bemerkte er, dass ihm sowohl sein Geldbeutel, den er auf dem Tresen abgelegt hatte, als auch sein Handy auf bislang unerklärliche Weise abhandengekommen sind. Der Entwendungsschaden beläuft sich hierbei auf ca. 150 Euro. Da der junge Mann jedoch mit 1,6 Promille alkoholisiert gewesen ist, gestaltete sich die Aufnahme des Sachverhaltes nicht einfach. Weitere Ermittlungen sind daher notwendig. Zeugen, die Hinweise zum Geschehen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Lichtenfels unter Tel. 09571/9520-0 zu melden.

 

Bad Staffelstein - Mit einer Blutentnahme und einer Fahrtuntersagung endete die Fahrt eines 21-jährigen Polen. Am Freitag, gegen 09:45 Uhr hielten zivile Fahnder der Verkehrspolizei Coburg einen polnischen Pkw, an der Ausfahrt Bad Staffelstein, zur Verkehrskontrolle an. Während der Kontrolle fielen den Beamten drogentypische Auffälligkeiten auf. Ein durchgeführter Test auf Betäubungsmittel verlief positiv auf Cannabisprodukte. Der Pkw wurde daraufhin abgestellt und die Weiterfahrt untersagt. Des Weiteren wurde bei dem jungen Mann eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Diesen erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und 1 Monat Fahrverbot.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Polizei und Feuerwehr wurden am 02.08.2018 gegen 14.00 Uhr in Hildburghausen gerufen, weil in der Nähe des Stadttheaters die Werra Verunreinigungen aufwies. Die Rettungskräfte konnten auf dem Fluss eine nicht definierbare Substanz erkennen. Die Polizei hat Anzeige erstattet und mehrere Wasserproben als Beweismittel entnommen. Ebenfalls wurden Befragungen zum möglichen Verursacher getätigt. Ob die Einleitung der Substanz von einem ortsansässigen Betrieb erfolgte, ist Inhalt der Ermittlungen ebenso um welche Flüssigkeit es sich handelt. Das zuständige Umweltamt wurde eingeschaltet. Bisher sind keine verendeten Tiere in der Werra festgestellt worden. Die Feuerwehr hat noch in den Abendstunden eine Öl-Sperre im Fluss errichtet. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Landkreis Sonneberg