Polizeibericht für Dienstag, 04.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Boderndorf - Einen Blumentopf missbrauchte ein Unbekannter am Montagfrüh gegen 00:15 Uhr in Boderndorf. Er schlug damit die Seitenscheibe der Fahrertür von einem geparkten, blauen, Polo ein und entwendete daraus ein Ladekabel. Der gesamte Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Dieb erbittet die Polizei Neustadt.

 

Rödental - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vergangener Woche beschädigten unbekannte Vandalen den Pavillon in der Domäne in Rödental. Vermutlich mittels Fußtritten beschädigten sie zwei Holzfüllungen der Fachwerkkonstruktion. Den Hinterlassenschaften am Donnerstag nach zu urteilen, fand in dieser Nacht ein Trinkgelage in dem Pavillon statt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern der Sachbeschädigung nimmt die Polizei Neustadt entgegen.

 

Rödental - Am Dienstagmorgen, kurz vor 07:00 Uhr, konnte durch die Streife der PI Neustadt ein 45-jähriger Monteur mit seinem Kleintransporter in Mittelberg gestoppt werden. Der leichte Alkoholgeruch, der sich bei der Kontrolle den Beamten offenbarte, führte zu einem Atemalkoholtest, der knapp oberhalb von 0,5 ‰ ausfiel. Dem Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und 2 Punkten in der Verkehrssünderkartei.

 

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 3.000 Euro verursachten bislang Unbekannte auf dem Gelände der Staatlichen Realschule Coburg I, am Glockenberg, am vergangenen Wochenende. Vier Stehlampen rissen die Unbekannten im Außenbereich der Schule aus der Verankerung. Zudem beschädigten sie drei Fahrradständer. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Coburg - Drei hochwertige Winkelschleifer im Wert von 1.000 Euro klauten zwei unbekannte Männer am Montag um 14:30 Uhr aus einem Fachgeschäft für Farben in der Friedrich-Rückert-Straße. Die drei Baumaschinen, die gegen Wegnahme besonders gesichert waren, wurden dabei aus der Auslage entwendet. Die beiden Männer flüchteten mit einem weißen Mercedes Kombi mit polnischer Zulassung in unbekannte Richtung. Im Zuge der polizeilichen Fahndung konnten die Männer nicht mehr aufgegriffen werden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls und Sachbeschädigung.

 

Ebersdorf b. Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 5.000 Euro verursachte ein bislang Unbekannter an zwei Mopeds, sowie einem geparkten Pkw in der Querstraße. Ein Mofa und ein Kleinkraftrad wurden dabei von dem Unbekannten mutwillig umgeworfen. Diese fielen gegen einen geparkten Pkw. Zudem zerstach der Randalierer die vier Reifen des dort geparkten Daewoo und zerkratze den Lack des Fahrzeugs an allen vier Seiten. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung. Auch hier werden sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Am Montagvormittag kontrollierten Beamte der Polizei Ludwigsstadt einen niederländischen Lkw-Fahrer in Pressig. Hierbei wurde festgesellt, dass der 59-Jährige unter Alkohol stand. Ein Test ergab 1,00 Promille. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er muss mit einer Strafe von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Kronach - Auf dem Mitarbeiterparkplatz einer Firma in der Kurt-Breitfeld-Straße in Neuses wurde am Montagnachmittag ein schwarzer Pkw Mitsubishi mutwillig beschädigt. Der geschädigte Fahrzeughalter stellte bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug fest, dass der Außenspiegel auf der Beifahrerseite nach hinten geklappt und der rechte Seitenblinker herausgerissen wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 30,- Euro beziffert.

 

Kronach - In der Zeit von Samstag bis Sonntagnachmittag wurde ein in der Gottfried-Neukam-Straße, Ecke Grenzacher Straße, geparkter Audi beschädigt. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher dürfte beim Ein- oder Ausparken gegen den rechten hinteren Radlauf gestoßen sein und hierbei einen Schaden von etwa 1000,- Euro verursacht haben. Die Polizei Kronach nimmt Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Kronach - Etwa 5000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmittag an der Einmündung Blumau/ B173.  Die Fahrerin eines weißen Renault Clio fuhr von der Blumau kommend nach links in die Bundesstraße ein, übersah hierbei einen auf der Bundesstraße von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug und kollidierte mit diesem im Einmündungsbereich. Der total beschädigte Clio musste abgeschleppt werden. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt.

 

Kronach - Montagnachmittag wurde der Integrierten Leitstelle ein Zimmerbrand in der Friesener Straße mitgeteilt. Wie sich jedoch schnell herausstellte, hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses Kochgut auf dem Herd vergessen, welches in Brand geriet und die Rauchentwicklung verursachte. Zu einem Gebäude- oder Personenschaden kam es nicht. Gegen die Wohnungsinhaberin wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes nach der Verordnung über die Verhütung von Bränden (VVB) eingeleitet.

 

Rettungswagen angefahren

Küps: Montagnachmittag wurde während eines Einsatzes in der Industriestraße ein Rettungsdienstfahrzeug von einem unbekannten Unfallverursacher angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug stand mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage am Fahrbahnrand. Die Rettungsdienstbesatzung stellte bei der Rückkehr zum Fahrzeug fest, dass der linke Außenspiegel eingeklappt und beschädigt wurde. Aufgrund eines Zeugenhinweises könnte ein grauer Lkw das Rettungsdienstfahrzeug beim Vorbeifahren gestreift und hierbei einen Schaden in Höhe von rund 100,- Euro verursacht haben. Hinter dem grauen Lkw fuhr noch ein orangefarbener Transporter, dessen Fahrer möglicherweise als Unfallzeuge in Betracht kommt. Eventuell vorhandene Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Montag gegen 09.15 Uhr stellte ein 27-Jähriger seinen grauen VW Tiguan unbeschädigt auf dem Parkplatz des E-Centers in der Mainau ab. Als er kurz vor 10.00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam musste er feststellen, dass es in der Zwischenzeit angefahren wurde. Die Frontstoßstange war an der linken Seite verkratzt, sodass ein Schaden von etwa 500 Euro entstand. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Burgkunstadt - Mehr als 16.000 Euro Sachschaden und drei Leichtverletzte ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagvormittag auf der B 289 bei Neuses a. Main ereignete. Hier wollte der Fahrer eines VW Amarok nach links abbiegen und musste deshalb verkehrsbedingt anhalten, ebenso ein hinter ihm fahrender Mazda. Dahinter kam ein 35-Jähriger VW Golf-Fahrer, der die Situation zu spät erkannte und ins Heck des Mazda prallte. Dieser wurde durch den Aufprall wiederum auf den Amarok geschoben. Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin sowie die im Fond sitzenden Kinder des Mazda-Fahrers leicht verletzt.

 

Lichtenfels - Bei der Durchsicht seiner Kreditkartenabrechnung stellte ein 59-jähriger Lichtenfelser fest, dass bereits Mitte Juli von seinem Konto fast 800 Euro für Festivalkarten abgebucht wurden. Da der Lichtenfelser diese Karten nie bestellt hatte, widersprach der bei der Bank dieser Abbuchung und bekam sein Geld vorläufig zurückerstattet. Weiterhin erstattete er Anzeige wegen Betrug mittels rechtswidrig erlangter Daten.

 

Lichtenfels - In der Zeit von 25.08.2018 bis 03.09.2018 beschädigte ein unbekannter Täter das Kellerabteil einer 24-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Keltenstraße. Der unbekannte Täter trat offenbar mit dem Fuß gegen die Tür, sodass das Scharnier beschädigt wurde. Ins Kellerabteil gelangte der Täter nicht. Der Sachschaden wird auf etwa 20 Euro geschätzt. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Bad Staffelstein -.In der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 18.00 Uhr und 09.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter das vordere Kennzeichen LIF-II 21 von einem VW Tiguan, der im Hof eines Anwesens in der Goethestraße abgestellt war. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Kennzeichens erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Michelau - Am Montag, zwischen 17.15 Uhr und 19.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen VW Polo, während dieser in der Friedhofstraße geparkt war. Am Polo wurde der linke Außenspiegel angefahren, der Sachschaden wird auf 50 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Polizeikontrolle fanden Beamte der PI Lichtenfels am Bahnhof bei einem 31-Jährigen einen angerauchten Joint. Dieser wurde sichergestellt. Weiterhin hatte der Weismainer eine geringe Menge Marihuana in seinem Besitz. Er wird sich nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

Neuhaus am Rennweg - Am Montagmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Pkw an der B 281 aus Richtung Lichte in Richtung Neuhaus im Graben liegt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie nur noch die Unfallspuren fest, die auf folgenden Unfallhergang schließen lassen. Der Pkw, vermutlich ein silberfarbener Citroen mit Kreiskenner NH, befuhr gegen 8:00 Uhr die B 281 aus Neuhaus kommend in Richtung Lichte. Auf regennasser Fahrbahn geriet er kurz nach einer Rechtskurve ins Schleudern, fuhr in den Straßengraben und kam nach ca. 35 Metern auf der Wiese zum Stehen. Der Verursacher wendete daraufhin sein Fahrzeug und verließ die Unfallstelle in Richtung Lichte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Durch den Unfall wurden ein Verkehrsleitpfosten, zwei Zaunpfosten und 20 Meter Weidezaun beschädigt. Die Polizei bitte Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Unfallflucht machen können, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

 

Sonneberg - Während am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr der Ladeninhaber eines Geschäftes in der Bahnhofstraße von einer männlichen Person abgelenkt wurde, bediente sich dessen Komplize an der Kasse und entwendete daraus 200 Euro Bargeld. Der Inhaber konnte einen der Täter, einen 23-jährigen Rumänen, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der zweite Täter blieb unerkannt und flüchtete in unbekannte Richtung.

 

Sonneberg  - Während am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr der Ladeninhaber eines Geschäftes in der Bahnhofstraße von einer männlichen Person abgelenkt wurde, bediente sich dessen Komplize an der Kasse und entwendete daraus 200 Euro Bargeld. Der Inhaber konnte einen der Täter, einen 23-jährigen Rumänen, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der zweite Täter blieb unerkannt und flüchtete in unbekannte Richtung.

 

Neuhaus am Rennweg - Am Montagmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass ein Pkw an der B 281 aus Richtung Lichte in Richtung Neuhaus im Graben liegt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie nur noch die Unfallspuren fest, die auf folgenden Unfallhergang schließen lassen. Der Pkw, vermutlich ein silberfarbener Citroen mit Kreiskenner NH, befuhr gegen 8:00 Uhr die B 281 aus Neuhaus kommend in Richtung Lichte. Auf regennasser Fahrbahn geriet er kurz nach einer Rechtskurve ins Schleudern, fuhr in den Straßengraben und kam nach ca. 35 Metern auf der Wiese zum Stehen. Der Verursacher wendete daraufhin sein Fahrzeug und verließ die Unfallstelle in Richtung Lichte, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Durch den Unfall wurden ein Verkehrsleitpfosten, zwei Zaunpfosten und 20 Meter Weidezaun beschädigt. Die Polizei bitte Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Unfallflucht machen können, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melde