Polizeibericht für Sonntag, 05.08.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg – In der Zeit von Dienstag, 31.07.2018, 20.00 Uhr bis Donnerstag, 02.08.2018, 12.00 Uhr, hatte ein 77-jähriger Coburger seinen schwarzen VW Golf in der Casimirstraße geparkt. In diesem Zeitraum dürfte ein anderer Fahrzeugführer mit einem bislang nicht bekannten Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken die vordere Stoßstange des VW angefahren und beschädigt haben. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle.
Die Coburger Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter der Rufnummer 09561/645-209 zu melden.

 

Coburg – Während einer Fußstreife im Rosengarten machte ein junger Mann auf sich aufmerksam, da dieser einen Joint rauchte.  Allerdings kam 20-jährige Mann aus Syrien der Aufforderung stehen zu bleiben nicht nach, so dass die Ordnungshüter nach einem kurzen Sprint den jungen Mann einholen sowie seinem zuvor auf dem Boden geworfenen noch glimmenden Joint sicherstellen konnten. Eine Anzeige wegen dem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz ist nun die Folge.

 

Coburg – Am Freitag, gegen 23.45 Uhr, wurde die Polizei zu einer Körperverletzung auf den Anger gerufen. Dem Vernehmen nach hat ein 25-jähriger Coburger ohne Grund einer 17-Jährigen aus dem Landkreis einen Schlag in den Bauchbereich verpasst, wodurch diese leicht verletzt wurde. Auf den Täter ging anschließend der Freund der Geschädigten los und revanchierte sich mit einigen Faustschlägen. Beide Herren trugen leichte Verletzungen davon und mussten ambulant im Klinikum Coburg behandelt werden. A
Der Grund für die Auseinandersetzung muss mit allen Beteiligten im nüchternen Zustand geklärt werden. Die Coburger Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

 

Ebersdorf b. Coburg – Am Freitag in der Zeit von 10.05 bis 10.30 Uhr wurde ein in der Birkleite geparkter Mitsubishi Colt von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Fahrzeugführer beging Unfallflucht und hinterließ einen Schaden im vierstelligen Bereich. Aufgrund des Schadenbildes dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw handeln.  Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen genommen.

 

Neustadt b. Coburg - Am Samstagnachmittag staunten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg nicht schlecht, als ein sichtlich angetrunkener 58 jähriger Mann aus dem Raum Kronach auf die Wache kam. Dieser erklärte den Polizisten, dass er nach Hause fahren wolle aber seinen Pkw nicht mehr finden könne. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,82 Promille. Weiter konnte ermittelt werden, dass er im Laufe des Nachmittags schon erheblich alkoholisiert nach Neustadt gefahren war, um sich dort mit einer Bekannten zu treffen. Den Pkw des Mannes konnten die Polizisten nur unweit des von ihm beschrieben Abstellplatzes auffinden. Außerdem ordneten die Beamten eine Blutprobe beim 58jährigen an und stellten seinen Führerschein sicher. Zusätzlich erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Coburg – Zu einem Verkehrsunfall mit 2.000 Euro Sachschaden kam es am frühen Sonntagmorgen in der Weidacher Straße in Scheuerfeld. Gegen 02.35 Uhr befuhr ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer die Straße und touchierte dabei einen links am Straßenrand geparkten weißen Kastenwagen. Allerdings setzte der Unfallverursacher seine Fahrt unberührt fort und meldete den Vorfall nicht bei der Polizei. Die zum Unfallort beorderte Streifenwagenbesatzung konnte an der Unfallstelle zwei Fahrzeugteile sicherstellen, die auf einen VW als Verursacherfahrzeug schließen lassen. Die Coburger Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben können. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

 

Coburg – Am Samstag, um 18.10 Uhr, ging bei der Polizei die Meldung über einen aktuell stattgefundenen Fahrraddiebstahl bei einem Schnellrestaurant in der Neustadter Straße ein.
Die informierte Polizeistreife konnte vor Ort eine gute Beschreibung des Täters und Fahrrades in Erfahrung bringen. Die eingesetzten Beamten konnten wenig später aufgrund der guten Beschreibung des Täters diesen in unmittelbarer Nähe ausfindig machen. Es handelt sich hierbei um einen 17 Jahre alten jungen Mann aus dem östlichen Landkreis, der den Diebstahl auch sofort einräumte. Allerdings war seine Begründung, es eilig gehabt zu haben und dringend in die Innenstadt zu müssen, eine schlechte Begründung. Eine Anzeige ist nun die Folge.

 

Coburg – Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Parkbank im Rotherweg in Ketschendorf mutwillig beschädigt und dabei einen Schaden im dreistelligen Bereich verursacht.  Hinweise auf die Rowdys nimmt Coburger Polizei unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen.

 

Seßlach – Einen Sachschaden von mindestens 10.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter LKW Fahrer, als er am Freitag, gegen 13.45 Uhr, den gesperrten Bereich der B303 bei Oberelldorf befuhr. Mitarbeiter der dort eingesetzten Straßenbaufirma machten den Fahrer des Sattelzugs noch durch Handzeichen darauf aufmerksam, dass dieser dort nicht fahren darf. Daraufhin wendete der Fahrer, fuhr im Wenden in einen frisch asphaltierten Bereich und machtes sich im Anschluss auf und davon. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen.

 

Ahorn – Glücklicherweise unverletzt blieb ein 36-jähriger Mann am Samstagmorgen als er in der Lindenstraße in Schorkendorf aufgrund eines Ausweichmanövers mit seinem Pkw von der Straße abkam, gegen einen Holzzaun prallte und anschließend zum Stehen kam. Zur Bergung des nicht mehr fahrbereiten Audi A3 wurde ein Abschleppunternehmen benötigt. Die Verursacher des Unfall sind bekannt, es handelt sich um zwei Katzen die über die Straße liefen.

Landkreis Kronach

 

Wilhelmstahl  - Am Freitagabend, 03.08.18, gegen 23:50 Uhr, kam es auf dem Festgelände des Wilhelmsthaler Heimat- und Wiesenfest zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Ein 17-jähriger Jugendlicher geriet mit einem 19-jährigen Heranwachsenden und dessen 13-jährigem Bruder in Streit. Grund war, eine „Karambolage“ im Vergnügungsfahrgeschäft Autoscooter. Der 17-jährige war von dem „Anstoß“ mit den Autoscootern nicht sonderlich begeistert und gab des dem Brüderpaar dadurch zu verstehen, dass er diesen ein paar Schläge verpasste. Der 17-jährige Schläger wurde der Polizei von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes übergeben. Dieser muss sich nun wegen Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

 

Kronach - In der Nacht von Donnerstag, 02.08.18, auf Freitag, 03.08.18, beschädigte ein Unbekannter mehrere Briefkästen einer Briefkastenanlage, welche am Eingangsbereich zum Mehrfamilienhaus „Am Flügelbahnhof 20a“ angebracht sind. Bei 5 Briefkästen wurden die Einwurfklappe verbogen. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 /503-0

Steinbach a. Wald - Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Kraftrad die B 85 von Förtschendorf in Richtung Steinbach am Wald. Aufgrund eines Fahrfehlers kam sie in einer Kurve zu weit nach rechts und fuhr ins Bankett. Beim Versuch ihr Motorrad noch abzufangen, geriet sie ins Schleudern und stürzte am rechten Fahrbahnrand. Durch den Sturz zog sich die Fahrerin mittelschwere Verletzungen zu. Zur Behandlung der Verletzungen kam ein Rettungshubschrauber, der die Verunfallte weiter in ein Krankenhaus verbrachte. Hierfür musste die B 85 für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden am Kraftrad und der Leitplanke beträgt insgesamt ca. 4000,- Euro.

 

Pressig - In der Zeit vom 25.07.2018 bis 03.08.2018 bauten Unbekannte ca. 200 Meter oberhalb des Rothenkirchener Kreuzes, nur etwa 15 Meter von einem Waldstück entfernt, eine provisorische Feuerstelle und schürten dort ein Feuer. Zudem hinterließen sie mehrere Plastikflaschen und weiteren Unrat. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei in Ludwigsstadt entgegen.

 

Kronach- Am Freitag, gegen 18:30 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Mann mit seinem Fahrrad vom Kehlgraben aus kommend die Straße „Am Schulzentrum“ entlang in Richtung „Innerer Ring“. Ein ca. 14-jähriger fuhr mit seinem hellblauen Mountainbike aus dem Parkplatz des Schulzentrums aus und stieß mit dem 19-jährigen Radfahrer zusammen. Der ältere Radler erlitt leichtere Verletzungen. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Der jüngere Radfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Wer kann Hinweise zum gesuchten Unfallgegner geben? Tel.: 09261/503-0.

 

Küps- Am Samstag, gegen 01:00 Uhr, hatte ein 17-jähriger sein Mountainbike im Ortsteil Au, Traber Straße, auf Höhe der „Alten Schule“ stehen, als es gerade entwendet wurde. Der Täter fuhr in Richtung Küps davon. Es handelt sich um ein schwarz/weißes Bulls/Sharptail-Herren-MTB, 26 Zoll mit 21-Gang-Kettenschaltung. Wert des Mountainbikes: ca. 480 Euro.

 

Mitwitz- Am Samstag, gegen 08:00 Uhr, stellte eine 71-jährige Dame ihr Fahrrad vor dem Eingang der dortigen Sparkasse ab. Eine Stunde später etwa bemerkte die Frau den Diebstahl. Es handelt sich um ein rotes Herkules-Rad, Freeway, 28 Zoll mit 7-Gang-Nabenschaltung. Am Lenker und auf dem Gepäckträger ist je ein Drahtkorb angebracht. Wert des Fahrrades: ca. 80 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Kronach, unter Tel.: 09261/503-0, entgegen.

 

Stockheim- Am Samstag, gegen 21:30 Uhr, hatte ein 45-jähriger Mann sein Kochgut auf dem Herd vergessen. In kürzester Zeit kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die alarmierte Feuerwehr hatte die Sache schnell im Griff und verhinderte Schlimmeres. Mehrere Personen wurden durch die Rauchentwicklung leicht verletzt. Sachschaden entstand, bis auf das verbrannte Kochgut, nicht.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Im Rahmen des Brandeinsatzes sicherten die Beamten der Polizeiinspektion am 03.08.3018 die Löscharbeiten der Feuerwehr. Gegen 19:25 Uhr befuhr der 69jährige Fahrer eines Pkw Mercedes die Max-Michaelis-Straße in Hildburghausen. Vor seinem Haus , in unmittelbarer Brandortnähe, parkte er sein Fahrzeug ab. Durch die Beamten angesprochen, nahmen diese im Gespräch Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Der durchgeführte freiwillige Atemalkoholtest ergab in der Folge einen Wert von 0,71 Promille. Durch die Beamten wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Hildburghausen/Bürden  - Am 04.08.2018 parkte die 37jährige Fahrerin eines blauen Pkw Seat Alhambra ihr Fahrzeug in der Ortslage Bürde ab. Das Fahrzeug stand in der Straße "Zum Stickelsteich" vor der Hausnummer 7 am Fahrbahnrand. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr wurde der Lack des Fahrzeuges durch unbekannte Täter beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 600,00 Euro. Wer kann zum Sachverhalt Angaben machen, die der Aufklärung dienen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hildburghausen 03685778-0.

Landkreis Sonneberg

 

Schalkau - Zwischen Donnerstag, 16.00 Uhr und Samstag, 10.00 Uhr waren auf dem Rundwanderweg an der Schaumburg unbekannte Randalierer unterwegs. Durch diese wurden mehrere entlang des Weges aufgestellte Schautafeln, Hinweisschilder und Wegweiser mit roher Gewalt umgebrochen und beschädigt. Der Schaden wird mit 800 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion zu melden.