Polizeibericht für Samstag, 08.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg – Das Eingangstor einer Tiefgarage in der Ketschendorfer Straße wurde am Freitag in der Zeit von 13.15 Uhr bis 13.25 Uhr von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Fahrzeugführer beging Unfallflucht und hinterließ einen Schaden im dreistelligen Bereich. Aufgrund des Schadenbildes dürfte es bei dem Verursacherfahrzeug um einen Pkw mit Dachreling gehandelt haben. Ebenfalls nicht seinen Pflichten als Unfallverursacher kam ein weiterer Fahrzeuglenker nach, der einen Streifschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro am vorderen linken Kotflügel eines schwarzen Golfs verursachte. Der VW parkte am Freitag in der von 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Kanonenweg. In beiden Fällen ermittelt die Coburger Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

 

Untersiemau - Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es Freitagmittag, um 11.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hutstraße. Die 43-jährige Lenkerin einer Mercedes A-Klasse touchierte beim Befahren des Parkplatzes einem schwarzen Pkw.
Nach kurzer Wartezeit entschloss sich die Dame allerdings erstmal einen Einkaufswagen zu holen und als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte war der geschädigte Pkw fort.
Die Coburger Polizei sucht nun den Fahrzeugbesitzer oder Zeugen, die Angaben zu dem geschädigten schwarzen Fahrzeug machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

 

Neustadt b .Coburg - Am Freitag gegen 21:30 Uhr kam es in Neustadt b. Coburg zum Streit zwischen einem 18 Jährigen und einem Ehepaar (37 u. 50 Jahre). Grund der Auseinandersetzung war offensichtlich überlaute Musik aus der benachbarten Wohnung in der sich der junge Mann aufgehalten hat. Als das Ehepaar den jungen Mann und seine anwesenden Freunde auf ihr Fehlverhalten ansprach, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ergebnis dieser war der Verdacht auf Nasenbeinbruch beim Ehemann sowie eine leichte Prellung am Arm der Ehefrau. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - In der Zeit vom 14.08. bis 05.09.2018 wurde von einem Familiengrab auf dem Friedhof Lichtenfels der Grabschmuck entwendet. Gestohlen wurden von dem Grab Chrysanthemen, blaue Stauden und vier kleine grüne Kissen. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 25,- Euro. Zeugen, die über den Verbleib des Grabschmuckes Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Am Freitag, früh um 07.00 Uhr, fuhr ein 55jähriger Michelauer mit seinem Pkw aus einem Grundstück in die Kronacher Straße in Lichtenfels ein. Beim Einfahren übersah er den auf der Kronacher Straße fahrenden Pkw einer 19jährigen Lichtenfelserin. Auf der Straße kam es zum Unfall. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 8000,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Lichtenfels - Am Freitag, gegen 19.00 Uhr, kam ein Anwohner der Mainwehrstraße zur Dienststelle und erstattete Anzeige gegen seinen Nachbarn wegen Sachbeschädigung. Von Montag bis Freitag ist der Anzeigeerstatter unterwegs. Als er nun am Freitagabend seinen wohlverdienten Feierabend machen wollte, kam er nicht in seine Wohnung, da die Türschlösser verklebt waren. In Verdacht dieser Straftat steht ein 69jähriger Nachbar des Geschädigten. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Dies Schlösser wurden dem Geschädigten nun zum dritten Mal verklebt.

Michelau - Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, hielt ein 40jähriger Rumäne mit seinem Sattelzug in der Siemensstraße in Michelau an. Er war noch etwas weit vom Straßenrand entfernt und wollte rückwärts näher an den Gehweg heran fahren, um dort zu parken. Beim Zurückstoßen übersah er den Pkw einer Dame aus Michelau, die sich direkt hinter dem Lastzug befand. Der Lkw stieß mit seinem Heck an die Front des Pkw. Durch den Anstoß entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2050 Euro.

Ebensfeld - Am Samstag, gegen 02.00 Uhr, wurde in Ebensfeld ein Pkw aus dem Zulassungsbereich Coburg von einer Streife der PI Lichtenfels in der Mainstraße in Ebensfeld angehalten und kontrolliert. Im Pkw saßen vier junge Frauen, die angaben, gerade von der „Grieser Kerwa“ in Ebensfeld zu kommen. Die Fahrerin des Wagens, eine 19jährige aus dem südlichen Landkreis Coburg, sollte ihre Sicherungs- und Warneinrichtungen vorzeigen. Dabei öffnete sie den Kofferraums ihres Pkw. Im Kofferraum befand sich zusätzlich zur sonstigen Ausrüstung noch ein großer Verkehrsleitkegel. Auf die Frage woher die Pylone stammt, gaben die Fahrerin und ihre Beifahrerin recht zögerlich an, diese von der Kirchweih mitgenommen zu haben. Die Pylone im Wert von ca. 20 Euro wurde sichergestellt und an die Gemeinde Ebensfeld wieder ausgehändigt. Die beiden Damen erhalten nun eine Diebstahlsanzeige.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg