Polizeibericht für Sonntag, 20.05.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Beim Einbiegen von der Leopoldstraße in den Johann-Strauß-Platz übersah am Samstag, um 14.00 Uhr, ein 30-Jähriger mit seinem Mercedes einen 13-jährige Radfahrer, der die Leopoldstraße befuhr. Trotz Vollbremsung konnte der Radfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Am Auto des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen Fahrlässiger Körperverletzung und einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Betäubungsmittel fanden Beamte der Polizeiinspektion Coburg bei einem 19-jährigen Coburger im Hahnweg auf. Bei dem jungen Mann, der mit zwei Kumpels unterwegs war, wurde eine geringe Menge Rauschmittel aufgefunden und durch die Coburger Ordnungshüter sichergestellt. Eine Anzeige wegen dem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz ist nun die Folge.

 

Coburg - Mit einem Mützendiebstahl war die Polizei am frühen Sonntagmorgen befasst. Einem 40-jährigen Studenten wurde im Steinweg von einem jungen Mann die Mütze vom Kopf gezogen und dieser flüchtete anschließend. Bei Versuch diesen zu verfolgen, stürzte der Geschädigte und zog sich hierbei eine Platzwunde am Auge zu und wurde anschließend zur Versorgung der Wunde ins Klinikum Coburg verbracht. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten im Bereich der Fahndung den Täter, einem 25-jährigen Coburger, kurze Zeit feststellen und die entsprechende Mütze wieder dem Besitzer zuführen.

 

Rödental - Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht von Freitag, 18.05.18, auf Samstag, 19.05.18, einen Außengetränkekühlschrank einer Gaststätte im Rosenauer Weg in Rödental aufzuhebeln. Dies misslang jedoch, da die Kühlschranktür mit einer Eisenkette gesichert war. Zeugen, welche in der Nacht Verdächtiges gehört oder gesehen haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg unter der Tel.-Nr: 09568/9431-0 in Verbindung setzen.

 

Neustadt b. Coburg - Am Samstagnachmittag wurde mitgeteilt, dass am „Paarhosenteich“ in der Nähe der „Knochswustung“, zwischen Neustadt b. Coburg und Meilschnitz, gegrillt wird. Vor Ort wurden zwei Personen angetroffen, die einen offenen Grill weniger als 100 m vom Waldrand entfernt, betrieben hatten. Der Grill wurde im Beisein der Streife gelöscht. Den verantwortlichen „Grillmeister“ erwartet nun eine Anzeige nach Waldgesetz für Bayern.

 

Rödental - Am späten Samstagnachmittag schlug in einem Schuhgeschäft in Rödental die Alarmanlage beim Verlassen von zwei Personen an. Der 22-jähriger Mann und die 41-jährige Frau wurden daraufhin vom Personal ins Büro gebeten. Dabei wurden beim Mann Damenschuhe im Wert von 25 Euro aufgefunden. Später stellte sich heraus, dass auch die Frau ein Paar Damenschuhe im Wert von 30 Euro in ihre Tasche gesteckt hatte. Ihr gelang es jedoch in einem unbemerkten Augenblick, nach dem Ansprechen durch das Personal, die Schuhe aus ihrer Tasche zu nehmen und sie auf einem Verkaufstisch abzulegen. Das Pärchen gab den Diebstahl zu. Beide erwartet nun eine Anzeige.

 

Rödental - Am Sonntagmorgen wurde durch eine Streife der PI Neustadt b. Coburg auf der B4 bei Rödental ein Pkw kontrolliert. Beim 21-jährigen Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,31 mg/l. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld von 500 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat weil er über dem Grenzwert von 0,25 mg/l lag.

 

Lautertal/ A 73 -  Sachschaden in Höhe von 3700 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 18:00 Uhr. Ein 83jähriger Coburger befuhr am Samstagabend die A73 von Eisfeld Süd in Fahrtrichtung Bamberg. Kurz nach der Ausfahrt Coburg kam er schließlich nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Mazda gegen die dortige Mittelleitplanke. Durch den Unfall wurde der Mazda-Fahrer glücklicherweise nicht verletzt.

 

Ebersdorf b. Coburg/ A 73 - Am Samstag, gegen 23:45 Uhr stellten Zeugen einen Falschfahrer auf der A73 bei Ebersdorf b. Coburg fest. Dieser fuhr mit einem dunklen Kleinwagen an der Anschlussstelle Ebersdorf b. Coburg auf die Richtungsfahrbahn Coburg auf und fuhr dort verbotswidrig in Richtung Lichtenfels. Zeugen die hierüber Beobachtungen gemacht haben, gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Coburg, Neustadter Str. 1, 96450 Coburg, Tel. 09561/645-210 zu melden.

 
 
 

Landkreis Kronach

 

Kronach - In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde am Ortseingang von Friesen, durch einen bislang unbekannten Täter, die Bepflanzung der Begrüßungstafel herausgerissen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach unter 09261/5030 zu melden.

 

Weißenbrunn - Im Zeitraum vom 05.05. bis 19.05. wurden an einem verlassenen Anwesen im Rotmühlweg die Fensterscheiben beschädigt. Durch den bislang unbekannten Täter wurden insgesamt 12 Fensterscheiben eingeworfen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach unter 09261/5030 zu melden.

 

Mitwitz - Am frühen Samstag Abend kam es an der Skaterbahn zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 19jährigen, einem 16jährigen und einem 20jährigen. Zuerst schlug der 19jährige dem 16jährigen mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch erlitt dieser eine leichte Verletzung im Bereich der Lippe. Im weiteren Verlauf versuchte dann der 19jährigen noch den 20jährigen zu schlagen, welcher jedoch dem Schlag ausweichen konnte. Der 19jährige muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.+

 

Kronach - Am frühen Sonntag Morgen wurde in einem Kronacher Ortsteil ein Mercedes einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei der 59jährigen Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test, welcher 1,46 Promille ergab, erhärtete den Verdacht der Polizisten. Bei der 59jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Landkreis Lichtenfels

 

Weismain - Ein leidgeplagter Landwirt aus Geutenreuth verständigte am Samstagvormittag die Polizei. Obwohl er gemäß den Vorschriften die Türen und Tore seiner Stallungen permanent geschlossen halten muss und aus diesem Grund auch extra eine Zwangslüftung installierte, stellte er in den letzten Monaten wiederholt fest, dass ein bislang Unbekannter diese Zugänge immer wieder unbemerkt öffnete. Hierzu betrat die Person jedesmal unerlaubterweise das Grundstück des Geschädigten. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/9520-0

 

Lichtenfels - Beim Einbiegen in die Viktor-von-Scheffelstraße übersah am Samstagvormittag ein 53jähriger mit seinem Mercedes die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Skoda und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 2500 Euro. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

 

Lichtenfels - Weil ein Vater aus Schwürbitz bei seinem jugendlichen Sohn Betäubungsmittel und verschiedene dazugehörige Konsumutensilien aufgefunden hatte, lieferte er ihn zusammen mit den Gegenständen kurzerhand am Samstagnachmittag bei der Polizei in Lichtenfels ab. Die überraschten Beamten stellten daraufhin die Sachen sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den 15jährigen ein.

 

Lichtenfels - Am Samstagnachmittag betankte ein Daihatsu-Fahrer seinen Pkw an der OMV-Tankstelle mit Treibstoff im Wert von 10 Euro. Im Anschluss begab er sich in den Verkaufsraum. An der Kasse zahlte er zwei Schachteln Zigaretten für 7 Euro und verließ das Geschäft. Den ausstehenden Betrag für seine Tankfüllung beglich er jedoch nicht. Aufgrund dieser Mitteilung wurden Ermittlungen durch die Polizei Lichtenfels eingeleitet und eine Videoaufzeichnung gesichert.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg