Polizeibericht für Samstag, 09.06.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Die Länge seines geführten Sattelzuges unterschätzte ein 61-jähriger Brummifahrer. Er befuhr am Freitag, gegen 07.30 Uhr, die Rodacher Straße stadtauswärts und wollte nach links in die Callenberger  Straße einfahren. Beim Abbiegen streifte er mit der linken Seite seines Anhängers einen verkehrsbedingt wartenden  Ford Mondeo am Heck. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 11000 Euro.

 

Coburg - Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagmittag in der Bamberger Straße stellten die Beamten bei einem Opel-Fahrer Alkoholgeruch fest. Da der gemessene Atemalkoholwert  ein Ergebnis von 1,7 Promille ergab, kam der 35-Jährige zur Blutentnahme ins Klinikum Coburg. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

 

Coburg - Am Freitag, gegen 10.00 Uhr, parkte ein Audi-Fahrer seinen silber-grauen Avant  im Parkhaus Mauer auf der Ebene 4, Stellplatz 444, ein. Als der 47-Jährige zwei Stunden später wieder zum Pkw kam stellte er fest, dass an der linken Fahrzeugseite durchgängig mehrere weiße Kratzer waren. Da zu seiner Einparkzeit links neben ihm ein weißer Jeep parkte, geht der Geschädigte davon aus, dass die Kratzer beim Ausparken dieses Fahrzeuges  entstanden sind. Dafür spricht auch die Höhe der Kratzer.

 

Coburg - Ein erheblich alkoholisierter Gast wird gegen 02.00 Uhr aus einem Lokal in der Großen Johannisgasse gewiesen, da er seine eigenen mitgebrachten Getränke konsumierte. Darüber erbost warf der junge Mann eine Flasche gegen den Wirt und traf diesen im Mundbereich. Ein dazukommender Security-Mitarbeiter  kam dem Wirt zu Hilfe und hielt den Wütenden fest. Trotz alledem gelang es dem 34-Jährigen noch den Wirt in den Oberarm zu beißen.

 

Coburg -  Ein Geburtstagskind bekam wahrscheinlich keine oder nicht die richtigen Geschenke. Deshalb dachte sich der 19-Jährige, er tut sich selbst was Gutes. Er betrat eine Drogerie in der Spitalgasse und steckte ein hochwertiges Parfüm in seinen mitgeführten Rucksack. Allerdings löste beim Verlassen des Geschäftes der Alarm aus. Das Parfüm verblieb im Markt und der 19-Jährige bekam nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. Allen Anschein nach wollte nun das Geburtstagskind seine Missetat durch eine gute Tat ausmerzen. Er betrat kurze Zeit später die Polizeidienstelle und gab Hinweise auf eine Straftat bekannt. Ob dies zu mildernden Umständen bei der Verurteilung des Ladendiebstahls führt, bleibt abzuwarten.

 

Coburg - Was ein 38-Jähriger mit zwei Fläschchen Nagellack vor hat, ist unklar. Der Mann konnte in der Drogerie in der Callenberger Straße, kurz nach 17.00 Uhr, dabei beobachtet werden, wie er einen grünen und einen rosa Nagellack einsteckte. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 4 Euro.

 

Dörfles-Esbach - Auch im Landkreis wurde eine Ladendiebin auf frischer Tat ertappt. Die 67-Jährige kam sich wohl sehr clever vor, als sie eine Flasche Likör in ihrem BH versteckte und so den Alkohol aus dem Geschäft schmuggeln wollte. Allerdings schlug beim Verlassen des Marktes die Alarmanlage an und der Schwindel flog auf.

 

Grub am Forst - Die hochsommerlichen Temperaturen nutzte am Freitag ein Sonnefelder für eine Fahrradtour. Er befuhr kurz vor 20.00 Uhr den Radweg zwischen Grub am Forst und Forsthub. Dieser Radweg wird von der Lichtenfelser Straße, die Vorrang hat, gekreuzt. Ein 69-jähriger VW-Fahrer befuhr diese Straße von Forsthub nach Grub am Forst. Der 51-jährige Radler übersah das Vorfahrtszeichen und prallte gegen den Passat. Er kam mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Coburg.

 

Großheirath - Bereits zum zweiten Mal machten sich nachts Unbekannte auf dem Gelände der AMO Asphalt GmbH zu schaffen. Letztmalig in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Mitarbeiter der Firma stellten bei Arbeitsbeginn fest, dass bei der Anlage zur Herstellung und zum Erhitzen von Bitumen Dichtungen zerstört und Hähne aufgedreht waren. So ergoss sich der 180 Grad heiße Bitumen großflächig auf den Boden.  Der entstandene Schaden wird auf etwa  3000 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in der Umgebung der Firma gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

 

Rödental - Am helllichten Tag lief ein 22jähriger Rödentaler über den Bürgerplatz und rauchte dabei einen Joint. Passanten, die durch den markanten Geruch aufmerksam wurden, verständigten am Freitag, gegen 17.45 Uhr, die Polizei. Der junge Mann konnte nach einer kurzen Fahndung in der Gnaileser Straße angetroffen werden. Er gab den Verstoß zu. Ihm erwartet einen Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Neustadt - Am Freitag, gegen 13.35 Uhr, ereignete sich in der Eisfelder Straße ein Verkehrsunfall. Ein roter Kleinwagen fuhr stadtauswärts, als sich während der Fahrt eine Beifahrertür öffnete und ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug beschädigte. Der ca. 20 – 30jährige Fahrer mit Vollbart setzte seine Fahrt in Richtung Wildenheid fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bitte Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich mit der PI Neustadt in Verbindung zu setzen.

 

Neustadt - Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl hat sich ein 47jähriger Neustadter eingehandelt, weil er in einem Verbrauchermarkt im Mühlweg eine Dose Cashewkerne öffnete und den gesamten Inhalt, noch vor der Kasse, aufaß. Die leere Dose versteckte er im Geschäft und verließ dieses, ohne dafür zu bezahlen. Der Mann wurde jedoch erkannt und deshalb nachträglich auch Anzeige erstattet.

 

Neustadt - Am Freitag, gegen 10.15 Uhr, fuhr ein 84jähriger Toyota Fahrer die Coburger Straße stadteinwärts. Als er auf Höhe des Brauhauses an einem haltenden Fahrzeug links vorbei fuhr, kam es zu einer Berührung der Außenspiegel. Die Polizei in Neustadt bittet Zeugen des Unfalls sich zu melden.

Landkreis Kronach

 

Hasslach b. Kronach – Im Zeitraum 07.06. bis 08.06.18, beschädigten Unbekannte offensichtlich mutwillig die hölzerne Absperrung an einer Teichanlage im Wald Nähe  der Straße „Am Waldfriedhof“ in Hasslach b. Kronach, Gemeinde Stockheim. Hinweise auf den oder die Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 entgegen.

 

Kronach  – Im Zeitraum 18.05. – 08.06.18 wurde ein Absperrventil der Bewässerung für die Sportanlagen am Schulzentrum durch Unbekannt mutwillig geöffnet. Dadurch flossen in diesem Zeitraum etliche Kubikmeter Wasser unbemerkt in einen Sickerschacht. Durch diesen erheblichen nicht gewollten Wasserverbrauch entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter Tel. 09261 / 503-0 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels. Am Freitag gegen 07:49 Uhr touchierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Adolf- Kolping- Straße Höhe Hausnummer 3 in Lichtenfels den linken Außenspiegel eines parkenden Pkw. Statt sich um die Unfallregulierung zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort. Am parkenden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 300,- Euro. Die Unfallgeschädigte bemerkte noch einen weißen Firmenkastenwagen, welcher kurz nach ihrem Fahrzeug hielt und sich verdächtig verhielt. Das Kennzeichen ist jedoch nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels - Am Freitag Abend wurde bei einer Personenkontrolle im Stadtpark Lichtenfels ein Joint und ein Crusher mit Marihuanaanhaftungen aufgefunden. Zwei der drei kontrollierten Personen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Lichtenfels - Am Freitag um 21.05 Uhr kam es zwischen zwei Lebensgefährten in Lichtenfels zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei dem die Polizei einschreiten musste. Auslöser war die Beziehung des Beschuldigten zu einer anderen Frau. Dieser soll im Rahmen der Streitigkeit seine Lebensgefährtin mit Faustschlägen auf den Oberkörper taktiert haben. Weiterhin berührte er sein Gegenüber unsittlich und beleidigte sie. Der Beschuldigte gibt an von seiner Lebensgefährtin im Gegenzug leicht gewürgt und geschlagen worden zu sein. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Dem männlichen Part zudem eine Anzeige wegen Beleidigung und Sexuelle Belästigung.

 

Michelau i.OFr./Oberreuth - Am Freitag um 19:05 Uhr befuhr die Unfallgeschädigte mit ihrem Pkw die Verbindungsstraße von Lettenreuth kommend Richtung Trübenbach. Auf Höhe Oberreuth kam ihr ein schwarzer Sportwagen (vermutlich Audi oder Mercedes) entgegen, der im Bereich der verengten Fahrbahn so weit auf der Gegenspur fuhr, dass die Unfallgeschädigte ausweichen musste und gegen die Treppe eines Anwesens in Oberreuth fuhr. Der Unfallverursacher entfernte sich Richtung Lettenreuth. Am Pkw der Unfallgeschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von 500,- Euro. An der Treppe entstand ein Sachschaden in Höhe von ebenfalls 500,- Euro. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Burgkunstadt - Am Samstag um 02:30 Uhr lief ein dreier Personengruppe den alten Postweg entlang, als ihnen ziemlich flott ein Pkw entgegen kam. Aus Verärgerung warf eine der späteren Geschädigten dem Pkw eine Packung Taschentücher hinterher. Der Fahrzeugführer stoppte abrupt seine Fahrt, stieg aus, packte die Geschädigte und warf sie zu Boden. Ihr Begleiter wollte ihr zu Hilfe kommen und wurde ebenfalls vom 46- Jährigen Beschuldigten geschlagen. Anschließend stieg er zurück in sein Fahrzeug und fuhr davon. Anhand des Kennzeichens konnte er schnell ermittelt werden. Ihn erwarten nun zwei Anzeigen wegen Körperverletzung

 

Bad Staffelstein - Im Zeitraum 31.05.2018, 22.00 Uhr bis 08.06.2018, 08.30 Uhr wurde in Bad Staffelstein aus einem versperrten Schuppen im Bereich des Brotzeitstadels ein E- Bike „Stratos Bergsteiger“, schwarz mit grüner Aufschrift entwendet. Das Rad hat einen Neuwert von 1000,- Euro. Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg