Polizeibericht für Donnerstag, 12.07.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Am Mittwochnachmittag ging ein 24-jähriger Mann zum Einkaufen in einen Supermarkt in der Eisfelder Straße. Im Eingangsbereich legte er seinen mitgeführten roten Rucksack ab. Als er wenig später den Markt wieder verließ, war sein Rucksack weg. Der Dieb wurde gesehen. Es handelt sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann. Dieser soll etwa 175 cm groß und schlank sein. Er ist Brillenträger und war mit weißem T-Shirt und weißer dreiviertel-Hose bekleidet. Sollte jemand den Dieb kennen, möchte er sich bitte an die Polizei Neustadt wenden. In dem Rucksack befand sich ein Handy Samsung J5 im Wert von etwa 200 Euro.

 

Weidhausen - Ein 61-jähriger Mann hat am Dienstagmorgen sein silbernes Fahrrad der Marke Kalkhoff Impulse unter dem Vordach des ehemaligen Schlecker-Marktes im Gewerbepark Weidhausen abgestellt. Er ging dann für etwa 30 Minuten in einen Lebensmittelmarkt zum Einkaufen. Als er gegen 09.30 Uhr zurückkam, war das Rad verschwunden. Es war mit dem Speichenschloss und zusätzlich mit einem Spiralschloss gesichert. Der Wert des Rades wird auf 1500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neustadt.

 

Ebersdorf b. Coburg - Leichte Verletzungen zog sich am Mittwoch um 23:15 Uhr ein 17-jähriger Ebersdorfer beim Sturz von seinem Leichtkraftrad auf Höhe Kleingarnstadt zu. Von Sonnefeld in Richtung Kleingarnstadt fahrend wollte der 17-jährige an der Einmündung zur Kreisstraße CO 13 abbiegen. Beim Annähern an die Einmündung verbremste sich der Ebersdorfer und stürzte von seinem Zweirad. Dieses rutschte gegen ein Verkehrszeichen, das auf der dortigen Verkehrsinsel angebracht war. Am Moped sowie am Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden von 1500 Euro. Der 17-jährige verletzte sich bei dem Sturz zum Glück nur leicht. Er erlitt Prellungen und Schürfwunden an den Knien.

Landkreis Kronach

 

Kronach - In der Güterstraße kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Die Fahrerin eines VW Touran befuhr die Güterstraße von der Nordbrücke kommend in Richtung Bahnhof. Zu dieser Zeit bog der Fahrer eins Pkw Hyundai von der Bienenstraße kommend nach links in die Güterstraße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt der bevorrechtigten VW-Fahrerin. Diese musste nach rechts auf den Bordstein ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem Hyundai zu vermeiden. Die VW-Fahrerin zog sich bei dem Ausweichmanöver einen Felgenschaden zu. Der Hyundai-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um seine Verpflichtung als Unfallbeteiligter gekümmert zu haben. Etwaige Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 in Verbindung zu setzen.

 

Kronach - Im Bereich der Stockardtsbrücke wurde am Mittwochnachmittag eine junge Frau vom Fahrer eines Seat Ibiza durch Zeigen des „Stinkefingers“ beleidigt. Der Seat-Fahrer fuhr vom Hammersteig kommend nach links in die B 173 ein und missachtete hierbei offensichtlich den Vorrang einer SLK-Fahrerin, die von der Industriestraße nach rechts in die Bundesstraße einbog. Als beide Verkehrsteilnehmer auf der Stockardtsbrücke nebeneinander fuhren, wollte die Chrysler-Fahrerin dem Seat-Fahrer durch Handzeichen signalisieren, dass dieser den Vorrang missachtet hat. Hierauf bekam die junge Dame den „Stinkefinger“ gezeigt.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Dienstagnachmittag beobachtete der Ladendetektiv eines Baumarktes in der Mainau einen Mann dabei, wie dieser einen Bohraufsatz im Wert von 15,49 Euro  in seine Hosentasche versteckte. An der Kasse bezahlte er einen identischen Bohraufsatz, ohne aber den in seiner Hosentasche befindlichen zu bezahlen. Der Beschuldigte wurde beim Verlassen des Marktes vom Zeugen angesprochen und die Polizei gerufen. Der 66-jährigen Mann erhält Hausverbot und eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

 

 

Lichtenfels - Beim Vollzug eines Haftbefehls fanden Polizeibeamte am Mittwoch beim Beschuldigten ein Einhandmesser auf und stellten dieses sicher. Da der 46-jährige Mann die Geldstrafe in Höhe von 3345 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt zur Ableistung von 50 Tagen Haft verbracht. Der Mann erhält nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

 

 

Mistelfeld - Ein Verwaltungsangestellter erstattete am Mittwoch im Namen der Stadt Lichtenfels Anzeige wegen Sachbeschädigung. Im Tatzeitraum vom 20.06. bis 03.07.2018 benetzte ein unbekannter Täter zwei Bäume auf dem Friedhof in Lichtenfels mit einer Flüssigkeit. Die zwei Bäume verloren dadurch alle Blätter. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Schney - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein 20-Jähriger  die E-Zigarette eines 18-jährigen Mannes wegen einer angeblich offenen Wettschuld. Dem Geschädigten entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von 60 Euro. Er erstattete Anzeige gegen den Beschuldigten wegen Diebstahls.

 

Weismain - Ein 20-jähriger Mann befuhr am Mittwochnachmittag mit seinem Fahrrad die Jahnstraße und wollte nach links in die Häfnergasse abbiegen. Dabei kam er aufgrund seiner Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen stehenden Traktor. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Der entstandene Sachschaden beträgt 100 Euro.

 

Horb - Am Mittwochnachmittag holte eine Mutter ihren 13-jährigen Sohn in Burgkunstadt ab. Auf der Heimfahrt kam es zu einer Streitigkeit zwischen den beiden. In der Einfahrt des Wohnanwesens verpasste der Jugendliche seiner Mutter mit einem Faustschlag ein Veilchen. Als der Vater zu Hilfe kam, schlug ihm sein Sohn die Brille von der Nase. Die Eltern bemerkten eine  erhebliche Alkoholisierung ihres Sohnes, welcher sich nicht beruhigen wollte. Erst nach gutem Zureden der hinzugerufenen Polizeistreife und des Rettungsdienstes zeigte sich der Jugendliche einsichtig und wurde ins Klinikum Coburg gebracht.

 

 

Lichtenfels - Eine 38-jährige Lichtenfelserin wollte am Mittwochabend vor ihrem Anwesen Geburtstag feiern. Dies missfiel ihrem Ehemann, weshalb es zwischen den Eheleuten zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Beide Personen erlitten leichte Kratzer. Eine genaue Abklärung des Sachverhaltes war aufgrund der erheblichen Alkoholisierung des Ehepaares nicht möglich. Die beiden zeigten sich gegenseitig wegen vorsätzlicher Körperverletzung an.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg