Polizeibericht für Donnerstag, 13.09.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Eine Neustadterin fuhr am Dienstagabend mit ihrem Pkw in der Heubischer Straße gegen einen geparkten Roller. Nachdem sie keinen Schaden feststellen konnte fuhr sie zunächst nach Hause. Am Folgetag meldetet die Frau den Unfall doch bei der Polizei. Der grüne Roller stand nicht mehr an der Unfallörtlichkeit. Der vermeintliche Geschädigte möchte sich bitte mit der Polizei in Neustadt b. Coburg in Verbindung setzen.

 

Rödental - In der Wildparkstraße gerieten am Mittwochabend zwei junge Männer aus noch unbekannten Gründen in Streit. In dessen Verlauf ohrfeigte ein 26-jähriger seinen 23 Jahre alten Kontrahenten. Bis zum Eintreffen der Streife hatte sich der namentlich bekannte Täter bereits entfernt. Der Geschädigte, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde leicht verletzt. Der Täter muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

 

Coburg - Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde am Mittwoch, um 14:35 Uhr ein 24-jähriger Radfahrer bei einem Fahrradsturz in der Wassergasse. Der Bad Rodacher zeigte deutliche drogentypische Auffälligkeiten, die auf einen Betäubungsmittelkonsum hindeuteten, und roch nach Alkohol. Ein Alkotest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,86 Promille. Die Alkohol- und Drogenbeeinflussung war nach aktuellem Ermittlungsstand unfallursächlich für den Sturz des 24-Jährigen. Während der ärztlichen Versorgung im Coburger Klinikum wurde bei dem Bad Rodacher eine Blutentnahme zur Feststellung des Blutalkoholwertes durchgeführt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 24-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Coburg - Verletzungen am rechten Sprunggelenk zog sich am Mittwoch, um 15:40 Uhr ein 10-jähriger Coburger bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in der Leopoldstraße zu. Der junge Radfahrer übersah den Mazda einer 37-jährigen Thüringerin, als er aus einer Hofeinfahrt in den fließenden Verkehr fuhr. Der 10-Jährige schrammte dabei mit seinem Vorderrad das Heck des vorbeifahrenden Mazdas. Durch den Zusammenstoß stürzte er zu Boden und zog sich die glücklicherweise nur leichtere Verletzung zu. Am Mazda entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Der Sachschaden an dem Drahtesel dürfte bei 50 Euro liegen. Die Polizisten der Coburger Polizeiinspektion nahmen einen Verkehrsunfall mit Personenschaden auf.

 

Coburg - Eine Flasche Schnaps im Wert von 4,99 Euro steckte eine 37-jährige Coburgerin am Mittwoch, um 16 Uhr in einem Discountmarkt im Kanonenweg in ihren Rucksack und wollte ohne die Flasche zu zahlen, den Verbrauchermarkt verlassen. Beim Durchgang durch den Kassenbereich schlug die Diebstahlsicherung an. Die Coburgerin wurde daraufhin vom Verkaufspersonal angehalten und der Coburger Polizei übergeben. Diese ermittelt nun wegen Ladendiebstahls geringwertiger Sachen gegen die Coburgerin. Außerdem wurde der 37-Jährigen ein Hausverbot von seitens der Verkaufsleitung des Discountmarkts erteilt.

Landkreis Kronach

 

Küps - Am späten Mittwochabend geriet eine Biertrink-Runde in einem Küpser Ortsteil aus dem Ruder. Zwischen dem Wohnungsinhaber und seinen Gästen kam es zum Streit, in dessen Verlauf der 58-jährige Beschuldigte einem seiner Gäste eine Bierflasche ins Gesicht schlug. Der Gast zog sich hierbei eine blutige Nase zu. Eine ärztliche Behandlung war jedoch offensichtlich nicht erforderlich. Gegen den Wohnungsinhaber wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

Kronach - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Mittwochabend im Inneren Ring. Ein 15-jähriger Mofafahrer befuhr den Inneren Ring in Richtung Kreuzbergstraße und wollte nach links in eine Stichstraße bzw. Grundstückszufahrt abbiegen. Der junge Mann gab jedoch seine Abbiegeabsicht nicht durch Handzeichen gekannt und zog nach links. Hierbei wurde er von einer nachfolgenden Mini-Fahrerin, die in gleicher Richtung fuhr und gerade zum Linksüberholen angesetzt hatte, gestreift und vom Mofa geholt. Der Mofafahrer zog sich leichte Verletzungen am Knie zu. Bei dem Unfall entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 1100,- Euro.

 

Küps - Ein Mann aus dem Raum Kronach wurde von seiner Hausbank darüber informiert, dass ein verdächtiger Überweisungsträger per Post eingegangen ist. Es sollte ein dreistelliger Eurobetrag auf ein Konto nach Großbritannien überwiesen werden. Der Kontoinhaber selbst hatte keinerlei Überweisung in Auftrag gegeben. Wie sich herausstellte hatte jemand die Unterschrift auf dem Überweisungsträger gefälscht.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Mittwoch gegen 11.45 Uhr ereignete sich in der Coburger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Linienbus beschädigt wurde. Der Busfahrer passierte die Unterführung und blieb im Kurvenbereich an einem Kastenwagen mit Pritsche hängen, sodass ein Schaden von etwa 3.000 Euro entstand. Der Busfahrer hielt an der nächsten Haltestelle an und wurde von einem Zeugen auf den Unfall aufmerksam gemacht. Er lief zurück zur Unfallstelle, der Kastenwagen war allerdings bereits weitergefahren. Die Polizeiinspektion Lichtenfels bittet nun den Fahrer des Pritschenwagens sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

Bad Staffelstein - In der Zeit von Samstag, 01.09.2018 bis Dienstag, 11.09.2018 entwendeten bzw. beschädigten ein oder mehrere unbekannte Täter sechs Wahlplakate, die an der Ortsdurchfahrt von Neubanz sowie Klosterbanz aufgehängt waren. Weitere sechs Plakate wurden in der Zeit von 06.09.2018 bis 11.09.2018 aus der Ortsdurchfahrt Unnersdorf gestohlen bzw. beschädigt. Die Ermittlungen bezüglich der vorliegenden Diebstähle von Wahlplakaten hat die KPI Coburg übernommen und bittet unter der Telefonnummer 09561/645-0 um sachdienliche Hinweise.

 

Lichtenfels - Am Mittwoch gegen 12.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen anthrazitfarbenen Opel Astra, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kronacher Straße geparkt war. Am Opel wurde der hintere, rechte Stoßstangenbereich verkratzt, der Sachschaden liegt bei etwa 750 Euro. Ersten Erkenntnissen nach könnte es sich beim Verursacher um ein rotes Fahrzeug handeln. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - In der Zeit von Dienstag, 09.00 Uhr bis Mittwoch, 09.00 Uhr beschmierte ein bislang unbekannter Täter den Innenraum des Herren-Sanitär-Containers auf dem Campingplatz in der Krößwehrstraße mit mehreren Graffitis. Der Stadt Lichtenfels entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Während einer Streifenfahrt in der Bamberger Straße fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels am Mittwochnachmittag ein Radfahrer auf, der an der Einfahrt zur Viktor-von-Scheffel-Straße bei Rotlicht über die Ampel fuhr. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem 33-Jährigen, die sich mit einem positiven Drogenschnelltest bestätigten. Weiterhin hatte er einen Atemalkoholwert von 0,22 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Er wird sich nun wegen des Verkehrsdeliktes verantworten müssen.

 

Weismain - Am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr beobachtete eine aufmerksame Kundin, wie ein 20-Jähriger in einem Supermarkt in der Michael-Dechant-Straße, etliche Tafeln Schokolade in seine Bauchtasche packte. Die Kundin verständigte eine Verkäuferin. Als der junge Mann an der Kasse lediglich eine Flasche Bier bezahlte, wurde er auf den Diebstahl angesprochen und ins Büro gebeten. Hier übergab der 20-Jährige insgesamt 10 Tafeln Schokolade und eine Flasche Rum, die er in seiner Hose versteckt hatte. Die hinzugerufene Polizeistreife nahm den 20-Jährigen zur weiteren Abklärung mit zur Dienststelle, da er keinerlei Ausweispapiere bei sich hatte und keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte. Weiterhin hatte er einen Atemalkoholwert von knapp 2 Promille, weshalb er die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte. Er erhält eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

 

Weidhausen - Ein leichtverletzter Zweiradfahrer sowie etwa 8.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend gegen 23.00 Uhr auf der Kreisstraße CO26 zwischen der B303 und Trübenbach ereignete. Hier übersah eine 48-jährige Opel-Fahrerin beim Abbiegen den vorfahrtberechtigten Fahrer eines Leichtkraftrades und stieß mit diesem zusammen. Der 19-Jährige stürzte durch den Zusammenstoß und musste leichtverletzt ins Klinikum Coburg eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Piesau - Nachdem Feuerwehr und Polizei gestern gleich zu zwei Waldbränden in Piesau ausrücken mussten, wird nun wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Gegen 16.00 Uhr brannte zunächst ein Reisighaufen am Waldrand im Bereich "Hoher Schuß". Nur drei Stunden später standen 50 Quadratmeter Waldboden unweit des Sportplatzes in Flammen. Zum Glück bemerkten Anwohner in beiden Fällen die Brände rechtzeitig, begannen bereits selbst zu löschen und riefen die Feuerwehr hinzu. So konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert und die Feuer schnell gelöscht werden. Deshalb wurde niemand verletzt und es entstanden nur leichte Sachschäden. Die Saalfelder Polizei sucht nun dringend Zeugen, die gestern verdächtige Personen oder Fahrzeuge in und um Piesau bemerkten. Hinweise nehmen die Beamten der Landespolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen.