Polizeibericht für Donnerstag, 14.06.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Untersiemau - Ein Toyota-Fahrer mit Münchner Zulassung war am Mittwoch bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg auf der Ortsumgehung von Untersiemau der absolute Spitzenreiter. Bei erlaubten 100 km/h durchfuhr der Raser die Messstelle in Fahrtrichtung Lichtenfels mit 160 km/h. Insgesamt gab es in der Zeit von 16.00 - 21.00 Uhr 33 Anzeigen und 85 Verwarnungen.

 

Itzgrund - Den richtigen Riecher hatte eine Streife der Verkehrspolizei Coburg als sie am Mittwochabend den Fahrer eines Pkw Audi A 4 kontrollierte. Der 34-Jährige war gegen 19.15 Uhr auf der B 4 ins Visier der Beamten geraten. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft ist die Folge.

 

Coburg - Am Mittwochnachmittag gegen 14.00 Uhr ging bei der Polizei die Meldung über eine Entenfamilie auf der B 4 Höhe Klärwerk ein. Eine sofort entsandte Streife der Verkehrspolizei Coburg konnte bei Eintreffen 6 Entenküken unter der Mittelschutzplanke feststellen, die im Begriff waren, die zweispurige Fahrbahn zu überqueren. Unter Zuhilfenahme einer weiteren Streife wurde daraufhin der Verkehr gestoppt und es gelang 3 der Entlein einzufangen und im Anschluss ins Tierheim zu bringen. Die anderen 3 entfleuchten wieselartig und uneinholbar in ein angrenzendes Brennnessel-Gestrüpp.

 

Sonnefeld - Rund 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen. Gegen 11 Uhr wollte ein 60-Jähriger mit seinem LKW in Wörlsdorf wenden. Dazu fuhr der LKW-Fahrer rückwärts in die Straße „Am Feuerwehrheim“ ein und als er dann nochmal ein Stück nach vorne fuhr, stieß er mit dem PKW einer gerade vor ihm vorbeifahrenden 38-Jährigen zusammen.

 

Neustadt b. Coburg - Die Spiegel abgefahren haben sich zwei Fahrzeugführer am Mittwochmorgen in Neustadt bei Coburg. Die beiden Fahrzeugführer im Alter von 76 und 51 Jahren kamen sich gegen 09.55 Uhr in der Ernststraße entgegen, dabei stießen sie mit den Außenspiegel zusammen, so dass ein Sachschaden von geschätzten 300 Euro entstand.

 

Neustadt b. Coburg - Richtig reagiert hat ein 76-Jähriger auf ein Schreiben eines Inkassobüros aus Fulda. Dieses Inkassobüro sandte dem Senior gleich zwei Rechnungen über 90 Euro für angeblich erbrachte Leistungen im Internet. Die Forderungen sollte der ältere Herr in bar per Einschreiben an ein Postfach begleichen. Er war sich jedoch sicher, dass er keinen Vertrag abgeschlossen hat, ließ sich nicht verunsichern und erstattete Anzeige gegen die Betrüger bei der Neustadter Polizei.

 

Coburg - Eine Einkaufstasche samt Geldbeutel klaute am Mittwoch, um 08:50 Uhr ein Unbekannter im Stadtbus der Linie 5 im Pilgramsroth. Eine 62-jährige Coburgerin vergaß beim Aussteigen ihre Tasche in dem Bus. Als sie kurz danach das Fehlen ihrer Tasche bemerkte, wartete sie auf den Stadtbus, der eine knappe halbe Stunde später die Haltestelle erneut anfuhr. Als sie neben ihrem Sitzplatz nach ihrer Einkaufstasche suchte, war diese allerdings verschwunden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen Diebstahls. Der Entwendungsschaden dürfte in etwa bei 100 Euro liegen. Wer am Mittwoch gegen 08:50 Uhr im Stadtbus der Linie 5 im Pilgramsroth diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möchte sich unter der Rufnummer 09561/645 209 bei der Polizeiinspektion Coburg melden.

 

Ahorn - Beim Abbiegen von der Finkenau auf die Bundesstraße 303 übersah am Mittwoch, um 12:40 Uhr eine 81-jährige Ahornerin mit ihrem Golf einen aus Coburg kommenden Sattelzug, der in Richtung Schweinfurt unterwegs war. Ein 49-jähriger Thüringen Lkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr vermeiden und stieß im Einmündungsbereich mit dem Golf der 81-Jährigen zusammen. Der Pkw musste abgeschleppt werden. An Auto und Lkw entstand ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt gegen die Unfallverursacherin wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Landkreis Kronach

 

Küps - Während ihres Einkaufs am Mittwochvormittag parkte die Anzeigeerstatterin ihren braunen VW Multivan mit Lichtenfelser Kennzeichen auf einem Großparkplatz in der Lessingstr. in Küps. Zwischen 08.10 und 08.25 Uhr fuhr bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen dieses Fahrzeug und beschädigte dabei die Stoßstange hinten rechts. Der entstandene Schaden beträgt mindestens 2000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten sich mit  der Polizei Kronach unter Tel.: 09261/ 5030 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Lichtenfels

Bad Staffelstein - Am Dienstagnachmittag wurde ein Audi A6, der auf dem Parkplatz des Stadtcafe` in der Unteren Badegasse geparkt war, durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Dieser entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Regulierung des Sachschadens in Höhe von ca. 1000 Euro zu kümmern.

 

Bad Staffelstein -  Ebenfalls am Dienstagnachmittag wurde ein geparkter Honda / Jazz in der Bischof-von-Dinkel-Straße angefahren. Auch hier entfernte sich der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs unerlaubt ohne sich um den Sachschaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen  - Der Fahrer eines PKW Opel Corsa befuhr am 13.06.2018 gegen 12.40 Uhr den Kaltenbronner Weg in Hildburghausen. Beim Abbiegen in Richtung Weitersroda kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kam in der Folge im rechten Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der 26-Jährige verletzt und durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus Hildburghausen gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Eisfeld - Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges hatte am 13.06.2018 in der Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Coburger Straße in Eisfeld einen PKW Audi beschädigt. Vermutlich war der Verursacher beim Aus- oder Einparken gegen den anderen PKW gestoßen. Anschließend verlies er die Unfallstelle pflichtwidrig, ohne sich um die Schadensregulierung von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Verursacher oder zum Unfall selbst machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Landkreis Sonneberg