Polizeibericht für Dienstag, 9.10.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg (B4) - 104 Verwarnungen und 7 Anzeigen sind die Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg am Montag in der Zeit von 15 – 21 Uhr an der Frankenbrücke. Bei erlaubten 50 km/h durchfuhr der Spitzenreiter die Messstelle in Richtung Bamberg mit 83 km/h.

 

Neustadt b. Coburg - Am Montagmorgen stelle eine 47-jährige Frau ihren silbernen VW Golf in der Eichenstraße ab. Der Wagen stand ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Als die Frau um 12.00 Uhr wieder wegfahren wollte, bemerkte sie einen Schaden hinten links am dem VW. Offenbar ist ein anderer Pkw oder auch Lkw gegen das stehende Fahrzeug gestoßen. Der Sachschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

 

Neustadt b. Coburg - Ein Fahrzeug des Arbeiter-Samariter-Bundes stand am Montagmorgen in der Coburger Straße in Haarbrücken. Eine 47-jährige Altenpflegerin hatte den VW Up kurz abgestellt. Ein vorbeifahrendes Fahrzeug hat den Fahrer-Außenspiegel des VW gestreift und beschädigt. Hinweise erbittet die Polizei Neustadt.

 

Rödental - Eine 30-jährige Frau befuhr am Montagmorgen den „Sinit-Kreisel“ und wollte diesen an der Ausfahrt nach Spittelstein verlassen. Dazu verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Dies bemerkte die nachfolgende 44-jährige Frau zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Wagen auf. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

 

Sonnefeld - Am Montagnachmittag befuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem Suzuki-Motorrad die Industriestraße in Richtung Bieberbach. Kurz vor der Einmündung „Am Waldrod“ musste er wegen eines Abbiegers abbremsen. Hinter ihm kam ein Audi A 3. Dessen 24-jährige Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Motorrad auf. Der 67-jährige stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei. Von seiner Suzuki blieb nur ein Schrotthaufen übrig. Der Rettungsdienst brachte den Motorradfahrer ins Klinikum Coburg. Der Sachschaden beläuft sich auf weit über 10.000 Euro.

 

Coburg - Mit der Unterstützung zweier aufmerksamer Zeugen, konnten die Coburger Polizisten am Montag zwei Unfallfluchten im Coburger Stadtgebiet klären. Gegen 16:50 Uhr stieß der Fahrer eines Mercedes in der Mohrenstraße beim Ausparken auf einem Parkplatz gegen einen neben ihm geparkten Skoda. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne den Schaden zu regulieren oder die Polizei zu rufen von der Unfallstelle. Ein Passant fertigte mit seinem Smartphone ein Foto von dem unfallflüchtigen Pkw. Mit Hilfe des Kennzeichens konnten die Coburger Polizisten das Fahrzeug des Verursachers ermitteln. Um 17:05 Uhr touchierte ein 30-Jähriger beim Ausparken mit seinem Fahrzeug einen vor ihm geparkten Audi. Auch hier entfernte sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle und ein Zeuge beobachtete das Unfallgeschehen und notierte sich das Kennzeichen. Ein 30-Jähriger aus Großheirath konnte als Unfallverursacher ermittelt werden. In beiden Fällen lag der Sachschaden an den Fahrzeugen im niedrigen vierstelligen Bereich. Ermittelt wird gegen die Unfallverursacher wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sowie einen Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Meeder - Einen Sachschaden von mindestens 1.500 Euro verursachte ein Unbekannter an zwei Sattelzugmaschinen, die auf dem Parkplatz einer Spedition in der Industriestraße geparkt waren. Bei einer der beiden Sattelzugmaschinen wurde in den Benzintank und bei der anderen in den Hydrauliktank Zucker eingefüllt. Durch die Reparatur und Reinigungsarbeiten an den Tanks der beiden Lkw entstand ein Sachschaden von mindestens 1.500 Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen Samstag früh um 06:00 Uhr bis Sonntag in den frühen Morgenstunden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen. Sachdienliche Zeugenhinweise für den Vorfall nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter 09561 -645 209 entgegen.

 

Weitramsdorf, Hergramsdorf - Drogentypische Auffälligkeiten zeigte der 34-jährige Fahrer eines Mopeds am Dienstag, um 00:55 Uhr im Coburger Weg. Der Fahrer räumte auch einen Marihuana Konsum am Vortrag ein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der 34-Jährige musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den Weitramsdorfer nun wegen einer Drogenfahrt.

Landkreis Kronach

 

Kronach - In der Zeit vom 6. bis 8. Oktober wurde ein im Bereich des VHS-Geländes abgestelltes Fahrrad von einem Unbekannten entwendet. Es handelt sich um ein grünes Damenrad mit lilafarbenen Schutzblechen und einem schwarzen Lenker. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von rund 100,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Landkreis Lichtenfels - Am Montag kam es im Landkreis Lichtenfels im Laufe des Tages zu mehreren Wildunfällen mit einem Gesamtsachschaden von nahezu 10000  Euro.  Auf der Kreisstraße von Gärtenroth nach Mainroth wurde ein Reh von einem Pkw erfasst. Ebenso kam es zu Kollissionen mit Rehwild zwischen Zilgendorf und Altenbanz, sowie auf der Kreisstraße LIF8 zischen Ober- und Unterbrunn.  Auf der Staatsstraße 2203 von Roth in Fahrtrichtung Altenkunstadt überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Zwischen Rothmannsthal und Lahm lief ein Dachs in einen Pkw. Die Polizei rät zu einer achtsamen und vorsichtigen Fahrweise.

 

Lichtenfels - Ein 75-jähriger Mann parkte seinen grauen Pkw Daimler  am Montag von 11:45 bis 12:20 Uhr auf dem Obi-Parkplatz in der Mainau. Als er nach dem Einkauf zurückkam, stellte er einen Frontschaden am Pkw fest. Vermutlich fuhr ihm ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die Frontschürze des Daimler und flüchtete, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Unbekannte beschädigten zwischen Freitag (05.10.2018) und Sonntag (07.10.2018) den hinteren Stoßfänger eines silbernen Opels, der auf einem Parkplatz am Nonnenplatz in Hildburghausen geparkt war. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Waldau - In der Nacht zu Sonntag zerkratzte ein Unbekannter die gesamte linke Fahrzeugseite eines grauen Skoda, der während einer Veranstaltung am rechten Fahrbahnrand in der Straße "Obere Aue" in Waldau geparkt war und verursachte Sachschaden von rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Zwischen Freitag (05.10.2018) und Sonntag (07.10.2018) beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer den Heckbereich eines Opels, der auf einem Parkplatz in der Straße "Salzmarkt" in Hildburghausen geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Landkreis Sonneberg