Polizeibericht für Freitag, 12.10.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Ein 32-jähriger Mann erstattete am Donnerstag Anzeige wegen Sachbeschädigung. Sein schwarzer Mercedes ist auf der rechten Seite verkratzt worden. Der Wagen stand in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Sonneberger Straße. Anschließend war er auf einem Firmenparkplatz abgestellt. Am Mittwochabend stellte der Geschädigte dann die Kratzer fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1000 Euro. Sollte jemand einen Hinweis geben können, möchte er sich bitte mit der Polizei Neustadt in Verbindung setzen.

 

Neustadt b. Coburg - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden zwei „Bobby-Cars“ gestohlen. Diese standen in einem umzäunten Freigelände der evangelischen Kirchengemeinde am Glockenberg. Die Spielsachen gehören dem Kindergarten „Löwenzahn“ und hatte zusammen einen Wert von ca. 150 Euro.

 

Rödental - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Donnerstagmittag in der Mönchrödener Straße einen Motorroller. Fahrer war ein 57-jähriger Mann aus Neustadt. Er roch deutlich nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab 0,74 Promille. Dafür erwartet den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

Ebersdorf b. Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 5000 Euro verursachte ein 19-jähriger Ebersdorfer am Donnerstag, um 06:50 Uhr, in der Hofgasse. Beim Vorbeifahren an einem anderen Pkw schätzte er den Abstand zu dem Fahrzeug falsch ein und touchierte beim Vorbeifahren den geparkten Pkw. Am Auto des Unfallverursachers war die Fahrzeugfront rechts derart stark demoliert, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Am geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden am Heck des Fahrzeuges. Der Unfallverursacher wurde noch an Ort und Stelle verwarnt.

 

Bad Rodach - Ein abgefahrener Seitenspiegel, sowie ein Sachschaden von mindestens 500 Euro, sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstag, um 10:03 Uhr, in der Hildburghäuser Straße. Eine Postzustellerin stellte ihren VW-Bus am Straßenrand in der Hildburghäuser Straße ab und war gerade mit Zustellarbeiten beschäftigt. In diesem Moment fuhr der bis dato unbekannte Fahrer eines weißen Kleintransporters mit Lichtenfelser Kennzeichen an dem Zustellfahrzeug vorbei und touchierte den linken Außenspiegel. Dieser wurde abgerissen. Der Unfallverursacher hielt nur weniger Meter weiter noch kurz am Straßenrand an, fuhr dann allerdings weiter. Die Postzustellerin konnte lediglich ablesen, dass es sich um ein Kennzeichen aus dem Landkreis Lichtenfels handelte. Die Polizeiwache Bad Rodach sucht nach einem weißen Kleintransporter mit Lichtenfelser Kennzeichen, der am Donnerstag, um kurz nach 10 Uhr, den Verkehrsunfall verursachte und flüchtete. Ermittelt wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09564/8049440 entgegen genommen.

Landkreis Kronach

 

Weißenbrunn - Am Donnerstag, gegen 06.00 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle, eines Rollers, stellten die Polizeibeamten der PI Kronach fest, dass der 41-jähriger Küpser, seit 2016, keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Diese wurde ihm wegen eines anderen Verkehrsverstosses behördlich entzogen. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden. Er wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt und wird Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.

 

Küps - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte mit seinem Fahrzeug, ein in der Industriestr. 14, auf einem Firmenparkplatz geparkten PKW, Daimler Benz, an der hinteren rechten Stoßstange. Die Unfallzeit war am Donnerstag, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Geschädigten Mercedesfahrerin entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,-Euro. Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise erbittet die Polizei in Kronach unter Tel. 09261-5030.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - Eine unangenehme Überraschung erlebte eine Patientin der Schön-Klinik, nachdem ein unbekannter Fahrzeugführer ihren Pkw Volvo auf dem Parkplatz der Klinik beschädigte. In der Zeit von Mittwoch 17.30 Uhr bis Donnerstag 10.00 Uhr wurde ihr geparkter Pkw an der Front, vermutl. durch einen ausparkenden Pkw,  angefahren und das Kennzeichen abgerissen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- €.Insgesamt ca. 8 bis 10 Ster Brennholz im Wert von ca. 200.- € wurden seit März bis jetzt immer wieder aus dem Banzer Wald durch Unbekannte entwendet. Dies wurde durch einen Verantwortlichen des zuständigen Forsthauses angezeigt. Ermittlungen laufen gegen einen noch unbekannten Fahrzeugführer, der öfters mit seinem Pkw im Wald gesehen wurde. Sachdienliche Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt die Polizeistation Bad Staffelstein unter Tel. 09573 2223-0 entgegen.

 

Altenkunstadt - Am späten Mittwochnachmittag wurden der Polizei zwei männliche Personen mitgeteilt, welche auf der Ortsverbindungsstraße Baiersdorf in Richtung Woffendorf mehrere Verkehrsleitpfosten herausgerissen haben. Bei einer Tatortnahbereichsfahndung konnten die Beschuldigten in Woffendorf angetroffen werden. Die beiden 18-Jährigen waren stark alkoholisiert. Sie gaben zu, die Leitpfosten herausgezogen zu haben und werden nun wegen Sachbeschädigung angezeigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 50 Euro. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden erneut an der Ortsverbindungsstraße zwischen Baiersdorf und Woffendorf mehrere Verkehrsleitpfosten herausgezogen, bzw. umgetreten. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die PI Lichtenfels unter Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen.

 

Michelau - Eine Anwohnerin aus der Ahornstraße erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter schmierte mit weißer Farbe ein Hakenkreuz an die Mauer ihres Anwesens. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Schney - Am Donnerstagmittag befuhr ein 60-jähriger Mann mit seinem  Pkw die Friedrich-Ebert-Straße in Fahtrichtung Michelau. Auf Höhe des Netto-Marktes musste dieser verkehrsbedingt halten. Dies erkannte eine hinter ihm fahrende 26-jährige Frau mit ihrem Auto zu spät und fuhr auf. Der Pkw des Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro.

 

Lettenreuth - Ein 42-jähriger Mann erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Er war am Donnerstagmittag, um 11:35 Uhr, mit seinem orangen Lkw Daimler  auf der Staatsstraße 2191 zwischen Lettenreuth und Weidhausen unterwegs. Hier wurde der Anzeigeerstatter von einem Lkw mit Plane überholt. Es handelte sich um einen weißen Peugeot Boxer. Während des Überholvorgangs touchierte der Lkw-Aufbau den Außenspiegel des Lkw Daimler. Hierdurch sprang das Spielglas. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Marktzeuln - Im Tatzeitraum von Mittwoch, 18:30 Uhr, bis Donnerstag, 13:30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter die Nebentüre des Kindergartens in der Kindergartenstraße  vermutlich mit einem Brecheisen aufzuhebeln. An der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Wer hat zu diesem Fall verdächtige Beobachtungen gemacht? Tel. PI Lichtenfels 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Am Donnerstag, gegen 17:10 Uhr, fuhr in der Bamberger Straße ein 43-jähriger Mann mit seinem VW auf einen stehenden Pkw auf. Die Beifahrerin des VW erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beträgt 1000 Euro.

 

Klosterlangheim - Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Mittwoch, 12:30 Uhr, bis Donnerstag, 16:00 Uhr, beim Rangieren den Heckbereich eines in der Abt-Mösinger-Straße abgestellten Pkws. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 zu melden.

 

Unnersdorf - Ein 59-jähriger Mann wurde am Donnerstagabend im Banzer Wald  von einem 39-jährigen Waldbesitzer beobachtet, als dieser seinen Pkw mit Ästen belud. Der 59-Jährige gab den versuchten Diebstahl zu und legte das Holz wieder zurück.

 

Altenkunstadt - Am Donnerstag führten Polizeibeamte in der Zeit von 18:00 bis 21:15 Uhr in der Weismainer Straße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Neun Geschwindigkeitsverstöße mussten beanstandet werden, der schnellste Pkw-Fahrer war mit 85 km/h unterwegs. Ihn erwartet ein Bußgeld und einen Monat Fahrverbot. Weiterhin wurde ein Pkw-Fahrer mit 1,82 Promille aus dem Verkehr gezogen. Ein weiterer Autofahrer erhält eine Anzeige wegen Erlöschen seiner Betriebserlaubnis.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Hoher Sachschaden entstand Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall, nachdem ein 73-jähriger mit seinem Audi von der August-Bebel-Straße in Hildburghausen geradeaus in den Amselweg fahren wollte. An der Kreuzung stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Skoda zusammen, der durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Telefonmast knallte, der daraufhin umknickte. Der Unfallverursacher kam verletzt ins Krankenhaus. Er gab an, dass die Sonne ihn geblendet hat und er den Skoda nicht wahrnahm. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe binden. Es entstand ein Gesamtschaden von 43.000 Euro.

 

Waldau - Unbekannte entnahmen zwischen dem 05.10.2018 und 10.10.2018 die in Waldau und Schönbrunn angebrachten Kirmes-Transparente, schnitten daraus die Schriftzüge aus und nahmen diese mit. Es entstand ein Entwendungsschaden von etwa 600 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Waldau - Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendeten Unbekannte Montagfrüh mehrere Musikinstrumente im Gesamtwert von 2.500 Euro, darunter Trommeln, Becken und eine Fußmaschine aus dem Festzelt in Waldau. Diese waren auf einer Sackkarre befestigt, welche die Täter beim Diebstahl beschädigten und Sachschaden von rund 30 Euro anrichteten. Hinweise nimmt die Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Hildburghausen - Donnerstagnachmittag brannte es in einem Keller in der Straße "Am Kümmelhag" in Hildburghausen. Ursächlich war ein technischer Defekt an einer Steckdose, die zu schmoren begann und sich entzündete. Das entstandene Feuer beschädigte die Wand, eine Waschmaschine und einen Wäschetrockner. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Höhe des Sachschadens wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Landkreis Sonneberg