Polizeibericht für Montag, den 15.10.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Durch das Einschlagen der Scheibe eines Notrufmelders und Auslösen der Brandmeldeanlage sorgte ein bislang Unbekannter am Sonntag um 14:30 Uhr für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr im Coburger Bahnhof. Da die Einsatzkräfte von einer Gefahrenlage im Coburger Bahnhof ausgehen mussten, machten sich Polizei und Feuerwehr auf den Weg zum Gebäude. Dort stellten die Retter fest, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm handelte, der durch einen Unbekannten ausgelöst wurde. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Missbrauchs von Notrufen und bittet um Zeugenhinweise die zur Ermittlung des bislang unbekannten Alarmauslösers führen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 09561- 645 209 entgegen genommen.

 

Coburg - Ein Sachschaden von mindestens 40.000 Euro entstand am Sonntag um 7:10 Uhr bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Steintor. Aufgrund eines technischen Defektes an einem Boiler, der sich im Bad einer der Wohnungen befand, entstand ein Brand. Insgesamt 12 Bewohner des Hauses konnten sich selbständig außerhalb des Gebäudes in Sicherheit bringen. Den Brand löschte die Coburger Feuerwehr ab. Zwei Hausbewohner verletzten sich durch das Einatmen von Rauchgasen leicht. Die Wohnung, in der der Brand ausbrach, ist aktuell nicht mehr bewohnbar.

 

Grub a. Forst - In einer Pizzeria in der Bahnhofstraße und einer Firma in der Rosengasse schlugen in der Nacht von Samstag auf Sonntag unbekannte Einbrecher zu. In der Pizzeria wurde ein Fenster aufgehebelt und die Büroräume durchsucht. Wertgegenstände oder Bargeld konnten die Täter offensichtlich nicht auffinden. Vermutlich die gleichen Täter versuchten erst über die Eingangstüre und dann über ein Oberlicht Zutritt in die Verkaufshallen einer Firma in der Rosengasse zu erlangen. Der Einstieg über das Oberlichtfenster gelang zwar, allerdings scheiterten die Einbrecher an einer verschlossenen Feuerschutztür, die zum Bürotrakt der Firma führte. Auch hier zogen die Täter unverrichteter Dinge wieder ab und es wurde nichts entwendet. In beiden Fällen liegt der Sachschaden im dreistelligen Bereich. Die Einbruchsspezialisten der Coburger Polizeiinspektion ermitteln wegen Einbruchdiebstahls. Zeugenhinweise zu den Einbrechern nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Ein 57-jähriger Mann erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Im Tatzeitraum von Freitag, 28.09.2018, bis Samstag, 13.10.2018, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer seinen in der Goldbergstraße geparkten VW Beetle an und beschädigte diesen am hinteren linken Heck. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Lichtenfels - Ein Passant teilte am Sonntagnachmittag hiesiger Polizeidienststelle einen Mann mit, welcher vollständig entkleidet auf einer Wiese am Adam-Kühnert-Weg stehen würde. Im Rahmen der Tatortnahbereichsfahndung trafen die Polizeibeamten einen 55-jährigen Mann nackt auf einer dortigen Freifläche an. Augenscheinlich machte dieser ein Picknick. Auf Nachfrage gab der Mann an, dass es doch nicht verboten sei, sich bei schönem Wetter zu entkleiden. Er wurde vom Gegenteil überzeugt, worauf er sich wieder anzog. Den 55-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Landkreis Hildburghausen

 

Heldburg - Samstagabend befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Ford die Lindenauer Straße in Heldburg. Bei Auffahren auf die Landstraße übersah er einen von rechts, aus Richtung Hellingen kommenden vorfahrtsberechtigten Mercedes und stieß mit diesem zusammen. Dabei verletzten sich der 78-jährige Fahrer sowie die 76-jährige Beifahrerin des Mercedes leicht. Beide kamen zur Behandlung ins Klinikum nach Hildburghausen. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro.

 

Masserberg - In der Nacht zu Samstag drangen Unbekannte gewaltsam in den Gastraum einer Gaststätte in der Rennsteigstraße in Masserberg ein und entwendeten eine Geldkassette mit 400 Euro Bargeld sowie aus einer Geldbörse 200 Euro. Die Täter ließen außerdem mehrere Flaschen Schnaps im Wert von rund 250 Euro mitgehen und verursachten Sachschaden von rund 100 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Gerhardtsgereuth - Ein 70-Jähriger war Freitagabend mit seinem Audi von Gerhardtsgereuth nach Hildburghausen unterwegs, als er in einer langgezogenen unübersichtlichen Rechtskurve geradeaus einer leichten Böschung hinab fuhr und frontal gegen einen Baum krachte. Der Fahrer verletzte sich erstaunlicherweise nicht, jedoch war sein PKW Schrott. Nach Angaben des Mannes hatte er vor der Fahrt Alkohol getrunken. Er musste deshalb zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Seinen Führerschein war er auch erst einmal los.

 

Landkreis Sonneberg

 

 
Saalfeld/Sonneberg - Auf der Saalfelder Höhe kam es am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer beim Auffahren auf ein Stauende schwere Verletzungen erlitt. Gegen 14.00 Uhr war der 37-Jährige mit seiner Enduro auf der B281 von Hoheneiche in Richtung Saalfeld unterwegs. Offenbar bekam er dabei zu spät mit, dass sich der Verkehr vor ihm am Abzweig Jehmichen wegen einer Veranstaltung staute. Seine Suzuki fuhr auf das Heck eines vor ihm befindlichen Audis auf und der Kradfahrer stürzte zu Boden. Dabei erlitt der Mann aus dem Landkreis Sonneberg schwere Beinverletzungen. Zur weiteren Behandlung kam er per Rettungswagen in ein Saalfelder Klinikum. Nach ersten Schätzungen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Audifahrer blieb nach aktuellen Informationen unverletzt.