Polizeibericht für Montag, 22.10.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Sonntag fand in der Kronacher Straße eine Tauffeier statt. Unter den Gästen befand sich auch ein 39 und 26 Jahre altes Ehepaar. Gegen 18.30 Uhr forderte die Frau ihren Ehemann auf, mit nach Hause zu gehen. Der 39-Jährige war zu diesem Zeitpunkt schon stark alkoholisiert. Zwischen den beiden entwickelte sich ein heftiger Streit. Dies gipfelte darin, dass der Mann seiner Frau mit der Faust ins Gesicht schlug. Dafür musste der 38-jährige die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

 

Sonnefeld - Ein 57-jähriger Mann befuhr am Sonntagmittag mit seinem BMW-Motorrad die Ortsdurchfahrt von Sonnefeld. Vom Schafberg aus war er in Richtung Coburg unterwegs. Als Sozia saß seine Ehefrau mit auf dem Kraftrad. In der Rechtskurve am Marktplatz brach plötzlich das Hinterrad aus und das Krad stürzte auf die rechte Seite. Dabei erlitt die Frau eine Verletzung der Schulter. Der Rettungsdienst brachte sie ins Klinikum Coburg. Der Fahrer blieb unverletzt.

 

Coburg - Zu mehreren Brandlegungen kam es am vergangenen Wochenende am Rande eines Waldes in der Straße Steinmitzig im Coburger Stadtteil Scheuerfeld. Aufmerksame Anwohner der angrenzenden Straße löschten die Feuer ab und verständigten Feuerwehr und Polizei. Die Coburger Polizei fahndete noch in den frühen Abendstunden zu Fuß und mit Hilfe eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera im Waldgebiet nach dem möglichen Brandstifter. Die Absuche endete allerdings ergebnislos. Da es nach aktuellem Ermittlungsstand in der Vergangenheit vermehrt zu Brandlegungen am Ortsrand von Scheuerfeld am dortigen Waldrand kam, bittet die Coburger Polizei Zeugen, die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 09561-645 209 mit der Polizei Coburg in Verbindung zu setzen. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung.

 

Ebersdorf b. Coburg - Zwei demolierte Seitenspiegel und mindestens 600 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Sonntag um 12:45 Uhr auf der Bundesstraße 303 zwischen Ebersdorf und Sonnefeld. Dabei wurde der linke Außenspiegel eines VW einer 38-jährigen Weitramsdorferin und der Spiegel des entgegenkommenden Fahrzeugs abgerissen. Der entgegenkommende Fahrer setzte allerdings seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Coburger Polizeiinspektion hat Ermittlungen zu dem unbekannten Fahrzeugführer wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

Landkreis Kronach

 

Pressig -  Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer wurde in Pressig durch die Polizei Ludwigsstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Sollte sich der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Marktrodach -  Am Sonntagmorgen,  musste eine Polizeistreife zu einer Ruhestörung, durch übermäßig lauter Musik, nach Marktrodach. Ein 49-jähriger feierte dort eine Geburtstagsparty mit ca. 50 Gästen. Die Beamten veranlassten, dass die Musik ausgeschaltet wurde. Als Geschenk bekommt er nun eine Anzeige.

 

Küps - Am Montag in den frühen Morgenstunden, wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach, auf der B 173, in der Ortsdurchfahrt von Oberlangenstadt, eine Lasermessung durchgeführt. Die Beamten, mussten zwei Verkehrsteilnehmer beanstanden und verwarnen.

 

Küps - Durch einen bislang unbekannten Täter, wurde in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag, ein Hinterrad von einem am Bahnhof abgestellten Mountainbike, entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 50,-Euro. Hinweise zu dem „Fahrradmonteur“ nimmt die Polizei in Kronach, unter Tel. 09261-5030, entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Redwitz - Etwa 1.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Wildunfall, der sich am Sonntagabend auf der B173 bei Redwitz ereignete. Hier querte ein Fuchs die Bundesstraße und wurde vom Audi eines 60-Jährigen erfasst.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

 

Zella-Mehlis/Sonneberg - Auf der A 71 bei Zella-Mehlis wurde am Sonntagabend ein Sonneberger Pkw BMW angehalten und kontrolliert. Der 20jährige Fahrzeugführer machte gegenüber den Beamten falsche Angaben zu seiner Person und konnte keinen Führerschein vorweisen. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass ihm diese entzogen wurde. Nach Ablauf der Sperrfrist hatte der Mann aus Sonneberg noch keine neue Fahrerlaubnis beantragt. Ein freiwilliger Drogentest verlief zudem positiv. Der junge Mann muss sich jetzt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogen verantworten.