Polizeibericht für Samstag, den 24.11.

Stadt und Landkreis Coburg

Coburg - Es scheint, dass  immer mehr Fahrzeugführer meinen, sich nicht um einen angerichteten Schaden kümmern zu müssen. Dabei ist es keinesfalls ein Kavaliersdelikt, sich unerlaubt von einer Unfallstelle zu entfernen.

Den Anfang im Reigen der Unfallfluchten machte ein Unbekannter am Freitag, kurz nach 09.00 Uhr. Allerdings stehen hier die Chancen gut, den Verursacher zu ermitteln. Ein Anwohner in der Ketschendorfer Straße  hörte nämlich einen lauten Schlag und schaute daraufhin aus seinem Fenster. Er konnte sehen, wie ein Mann einen roten Rückscheinwerfer in sein UPS-Fahrzeug legte und davon fuhr. Die dort befindliche Straßenlaterne war verbogen und eingedellt. Ein weiterer Zeuge sah dann vor sich ein UPS-Fahrzeug, welches hinten rechts beschädigt war. Die Ermittlungen zu dem Lieferfahrzeug mit Nürnberger Kennzeichen dauern an.

Der 2. Unfall passierte auf dem Parkplatz des ALDI in der Callenberger Straße. In der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 12.00 Uhr ist hier ein geparkter weißer BMW an der vorderen Stoßstange beschädigt worden. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

In der Bahnhofstraße erwischte es dann einen blauen Toyota Avensis. Aufgrund der Spurenlage der entstandenen Kratzer gehen die Beamten davon aus, dass ein Fahrradfahrer mit seinem Rad den Pkw gestreift hat. Die Tatzeit liegt zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr.

In der Zeit zwischen 13.15 Uhr und 14.30 Uhr  parkte eine Fahrerin ihren braunen Mercedes-Bus in der Kanalstraße. Auch sie musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass ein Unbekannter gegen die hintere Fahrzeugseite gefahren war und sich davon gemacht hat, ohne seine Personalien zur Schadensregulierung zu hinterlassen.

Zu guter Letzt  kam es noch zu einem sogenannten „Spiegelklatscher“ , bei dem auch ein Beteiligter einfach weiter fuhr. Ein 31-Jähriger befuhr gegen 20.30 Uhr die Staatsstraße von Wiesenfeld kommend in Richtung. Beiersdorf.  In der ersten Rechtskurve kam ihm ein Pkw entgegen, der nach seinen Angaben, die Kurve schnitt. Es kam dann zum Anstoß der beiden Außenspiegel. Nach einer angemessenen Wartezeit vor Ort begab sich der Ford-Fahrer zur Polizeidienststelle, um den Unfall zu melden. Vor Ort fanden die Beamten das Spiegelgehäuse seines Ford Galaxy und ein silbernes Gehäuse seines Gegners.

 

 

Coburg - Kurz vor 18.00 Uhr am Freitag, betrat eine Personengruppe ein Geschäft für Haarprodukte in der Spitalgasse. Während die weiblichen Personen die Verkäuferin in ein Gespräch verwickelten, wobei eigentlich nur das ca. 10-jährige Mädchen deutsch sprach, nahm der einzige Mann dieser Gruppe ein hochwertiges Haarshampoo aus dem Regal und alle rannten gleich aus dem Geschäft und verschwanden in Richtung Steinweg. Die Personen können wie folgt beschrieben werden. Zwei ca. 45 Jahre alte Frauen, die ein helles bzw. ein Kopftuch mit Blumenmuster trugen. Eine etwa  25-Jährige und ein ca. 10-jähriges Mädchen. Der Dieb war etwa 16 Jahre , ca. 180 cm groß und schlank. Alle Personen waren Ausländer.  Die entwendete Kosmetika hat einen Wert von fast 20 Euro.

 

 

Coburg - Auch ein hochwertiges Schloss im Wert von etwa 80 Euro, konnte nicht verhindern, dass sich ein Dieb unberechtigt ein Rad aneignet.  Gegen 12.00 Uhr am Donnerstag stellte ein junger Mann sein Rad an ein Treppengeländer in der Adamistraße, nach der zweiten Unterführung der Callenberger Straße und sicherte es mit einem Abus-Faltschloss. Bei seiner Rückkehr nach ca. 8 Stunden, stellte er fest, dass sein Rad weg ist.

Es handelt sich um ein schwarz-blaues Rad der Marke Cube.

Landkreis Kronach

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitag, 23.11.18, zwischen 06.30 Uhr und 07.30 Uhr wurden in Schney 3 Pkw zerkratzt. Die Fahrzeuge waren vor dem Gelände der Gutgesell Transporte GmbH in der Thiersteinstraße abgestellt. Es war jeweils die rechte Fahrzeugseite betroffen. Sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09571/95200 erbeten.

 

 

 

Lichtenfels - Bei einer Jugendkontrolle Freitagnachts in der Bamberger Straße fanden die Beamten bei einem 16 und einem 17-jährigen jeweils geringe Mengen Marihuana. Die Jugendlichen wurden nach Sicherstellung des Rauschgifts den Eltern übergeben.

 

 

 

Weismain - Auf der Kreisstraße LIF 12 bei Weismain wurden in der Zeit vom 16.11.18 bis zum 21.11.18 zwei Leitplankenfelder durch unbekannten Verursacher beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Der Verursacher ging flüchtig. Anhand der an der Unfallstelle aufgefundenen Teile steht fest, dass es sich um einen weißen Skoda Octavia, BJ 2018, vermutlich RS handelt. Das Fahrzeug müsste im Frontbereich, wahrscheinlich auch im Heckbereich erhebliche Beschädigungen aufweisen. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer kann sachdienliche Angaben über ein solches Fahrzeug machen (09571/95200)?

 

 

 

Altenkunstadt - Eine 18-jährige wurde am frühen Samstagmorgen Opfer eines betrunkenen 29-jährigen. Als sie eine Gaststätte in Altenkunstadt verlassen hatte, wurde sie plötzlich von hinten gepackt und umarmt. Passanten kamen ihr zu Hilfe und verständigten die Polizei. Der Täter hatte weit über 2 Promille Alkohol im Blut. Die junge Frau wurde von Bekannten nach Hause gebracht.

Landkreis Hildburghausen

 

Landkreis Sonneberg

 

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.