Polizeibericht für Sonntag, 25.11.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg – In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein bislang Unbekannter zwei Reifen eines schwarzen Audi A3 zerstochen. Der Pkw parkte zum Tatzeitpunkt vor einem Wohnanwesen im Hörnleinsgrund. Der Sachschaden wird auf etwa 140 Euro beziffert.
Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung an Kfz gegen Unbekannt. Sachdienliche Hinweise werden unter Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

Coburg – Einen Polizeieinsatz ausgelöst haben zwei junge Damen am frühen Sonntagmorgen im Steinweg. Während der Streife wurden die Coburger Ordnungshüter auf die Beiden aufmerksam, als diese bereits am Boden lagen und auf sich einschlugen. Dem Vernehmen nach kam es zu einer Streitigkeit zwischen den zwei Frauen, in dessen Verlauf eine der Beiden leichte Verletzungen davon trug. Der Grund für die Auseinandersetzung konnte vor Ort nicht geklärt werden und ist daher Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

 
Coburg – Zu einer Körperverletzung im Steinweg wurde die Coburger Polizei am frühen Sonntagmorgen gerufen. Ein bislang Unbekannter hat den Betreiber eines Imbisses zunächst verbal angesprochen und dann unvermittelt angriffen und dabei sein Shirt zerrissen. Ebenfalls verletzt wurde der 19-jähriger Mitarbeiter, als dieser seinem Chef zur Hilfe eilen wollte. Hierfür bekam der junge Mann einen Faustschlag ins Gesicht. Das Resultat, eine aufgeplatzter Lippe. Der Täter, der wie folgt beschrieben wird: ca. 180cm groß, kräftig gebaut, ca. 25 jahre alt, trug einen Vollbart, rannte anschließend in Richtung Kino Utopolis davon.  Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.Hinweise auf den Schläger nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen.

Dörfles-Esbach – Kosmetikartikel im Wert von 17,98 Euro wollte eine 51-jährige Frau aus Coburg in einem Einkaufsmarkt in der Coburger Straße am Samstagmittag entwenden. Ein Mitarbeiter wurde allerdings auf die Dame aufmerksam und sprach diese an, als sie, ohne zu zahlen, das Geschäft verlassen wollte. Die über den Vorfall informierte Polizei nahm den Ladendiebstahl auf.

Bad Rodach – Am Freitagmorgen in der Zeit von 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kantstraße ein schwarzer Opel Meriva angefahren und beschädigt. Der Fahrzeugführer beging Unfallflucht und hinterließ einen Schaden an der Beifahrerseite des Pkws im dreistelligen Bereich. Hinweise auf den Unfallverursacher werden unter der Rufnummer 09561/645-209 erbeten.

 

Landkreis Kronach

 

Tettau -  Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro kam es am Freitagabend in der Wildbergstraße. Als ein 20jähriger Skoda-Fahrer vom Marktplatz kommend den Wildberg hoch fuhr geriet er auf die linke Seite und stieß frontal mit einer entgegenkommenden 49jährigen Dacia-Fahrerin zusammen. Während beide Fahrzeuge mit dem Abschleppdienst geborgen werden mussten, blieben die Unfallbeteiligten glücklicherweise unverletzt. Die Polizei in Ludwigsstadt nahm die Ermittlungen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit auf.

 

Friesen - Am Freitagnachmittag, 23.11.18, gegen 16:45 Uhr, befuhr ein weißer VW Polo in Friesen die Straße „Am Plan“. Als der Polo die dortigen Engstelle passierte kam ein andere Pkw in der Engstelle entgegen, welcher ursprünglich wartepflichtig gewesen wäre. Um eine Zusammenstoß auszuweichen, lenkte die Fahrerin des Polo nach rechts. Dabei touchierte sie eine Treppe und beschädigte sich die Fronstoßstange. Der andere Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Rosslach fort. Hinweise auf den anderen Pkw erbittet die Polizei Kronach unter Tel.: 09261 /503-0.

Steinwiesen – Freitagabend, 23.11.18, gegen 21:45 Uhr, kam es in der St.-Josef-Str. zu einer Streitigkeit zwischen einem 23-jährigem und einem 30-jährigem. Der 23-jährige suchte den 30-jährigen zu Hause auf und forderte einige Sachen zurück. Da man sich nicht einigen konnte kam es zu einer Rangelei zwischen den beiden in dessen Verlauf die Argumente handgreiflich ausgetauscht wurden. Die hinzugerufene Polizei nahm den Sachverhalt der u. a. Körperverletzung auf.

Buchbach - Bislang unbekannter Täter entwendete zwischen Dienstagabend und Samstagvormittag ca. 2 Ster Fichtenholz im Wert von 120 Euro. Der Geschädigte hatte dieses bereits in transportfähige 40cm lange Klötze zersägt und auf einen Haufen an der Thüringer Wald Straße aufgeschlichtet. Hinweise erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020.

Kronach - Am Samstag, gegen 06:10 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildburghausen mit seinem Ford von Küps kommend in den Südkreisel ein. Im Kreisverkehr verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Laternenmast auf der dortigen Verkehrsinsel. Der 43-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt. Ein weiterer Insasse blieb unverletzt. Der Ford hat einen massiven Frontschaden, die dortige Straßenlaterne zeigt Beschädigungen. Gesamtschaden: ca. 10000 Euro. Ein Alkotest beim Fahrer ergab 1,48 Promille. Der 20-jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Kronach- Am Sonntag, etwa 03:35 Uhr, wurde auf der Bamberger Straße die 37-jährige Fahrerin eines VW Polo kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle war Alkoholeinfluss festzustellen. Ein Test ergab 0,54 Promille. Eine Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz ist die Folge.

 

Kleintettau  - Am Samstagnachmittag betrat ein 21jähriger Tourist durch die offenstehende Zugangstür ein Wohnhaus und begab sich dort ins Badezimmer. Hier entkleidete er sich zur Hälfte und stellte das Wasser in der Dusche an. Aufforderungen der Eigentümer, das Haus zu verlassen kam der junge Mann nicht nach. Vielmehr beschädigte und verunreinigte er die Raumeinrichtung. Die Hinzugerufenen Beamten der Polizei aus Ludwigsstadt und der Rettungsdienst entfernten die Person aus dem Haus und verbrachten sie nach Kronach in die Frankenwaldklinik. Möglicherweise stand der Mann neben einer deutlichen Alkoholisierung auch unter dem Einfluss anderer berauschender Mittel. Die Ermittlungen zu dem seltsamen Sachverhalt laufen.-

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Michelau - In der Zeit vom 21.11.18 bis zum 22.11.18, 06.00 Uhr, wurde in Michelau ein schwarz grünes Fahrrad der Marke Cube entwendet. Dieses stand vor einem Mehrfamilienhaus in der Sudetenstraße. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? (Polizeiinspektion Lichtenfels 09571/95200)

Lichtenfels - Die Beamten der Polizei in Lichtenfels mussten am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr zu einem Einsatz in Schönsreuth ausrücken. Hier meldete der Wirt einer Gaststätte einen Randalierer. Vor Ort wurde ein sturzbetrunkener 52-jähriger Lichtenfelser festgestellt, der den Wirt bedrohte und beleidigte. Nach Aufnahme des Sachverhalts sollte er sich entfernen, was er jedoch verweigerte und nachdem er die Beamten massiv beleidigte, durfte er die Nacht in einer Zelle verbringen. Ihm droht jetzt eine Strafanzeige.

Lichtenfels - In Trieb wurde am Sonntag um 01.05 Uhr ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis kontrolliert. Alkoholgeruch wurde festgestellt. Der Test ergab einen Wert von 1,22 Promille. Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Am 24.11.2018 um 19:00 Uhr wurde in Hildburghausen in der Schleusinger Straße ein 39-jähriger Lenker eines Pkw VW Caddy eine Kontrolle unterzogen. Der Mann konnte den Führerschein nicht vorweisen. Grund dafür war der vorangegangene Entzug des Führerscheins nach einer Alkoholfahrt vor geraumer Zeit. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet.Die Mutter des Mannes, die sich mit im Fahrzeug befand und im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, fuhr das Fahrzeug im Anschluss weiter.

 

Milz - Am 24.11.2018 um 09:50 Uhr befuhr der 18-jährige Lenker eines Pkw Seat Leon die Neue Straße in Milz und wollte auf die Milzer Hauptstraße auffahren. Dabei beachtete er die auf der bevorrechtigten Milzer Hauptstraße fahrende 21-jährige Lenkerin eines Pkw Opel Astra nicht. Bei dem Unfall wurde keine Person verletzt, der entstandene Sachschaden beträgt allerdings 8000,00 Euro.

Landkreis Sonneberg

 

Neuhaus am Rennweg - Am Samstag, 24.11.2018, gegen 22:40 Uhr, befuhr ein 29 jähriger polnischer Staatsbürger mit seinem Pkw die Landstraße von Neuhaus kommend in Richtung Katzhütte. In einer Linkskurve kam er auf Grund von überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Stahlgeländer und landete in der weiteren Folge in einem Bachlauf. Bei der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,55 Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er diesen wegen einem ähnlichen Delikt bereits verloren hatte. Weil durch den Unfall sämtliche Betriebsstoffe in den Bach liefen, kamen noch die Feuerwehr und das Umweltamt zum Einsatz.

 

Sonneberg - Am Sonntag, 25.11.2018, gegen 04:45 Uhr, hielten Beamte der PI Sonneberg in der Köppelsdorfer Straße einen Pkw an. Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle wurde bei dem 30 jährigen Fahrer ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,76 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Hinweis: Die Informationen in der Rubrik "Polizeibericht" stammen von den jeweiligen Polizeidienststellen und wurden redaktionell nicht bearbeitet.